Kirchentag

Empfang der Landesregierung zum Evangelischen Kirchentag

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) begrüßt die Gäste beim Internationalen Empfang der Landesregierung im Neuen Schloss.
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) begrüßt Gäste beim Internationalen Empfang der Landesregierung im Neuen Schloss.
Tanzeinlage einer Tänzerin der John Cranko Schule vor den Gästen des Internationalen Empfangs der Landesregierung

Anlässlich des 35. Deutschen Evangelischen Kirchentags in Stuttgart hat die Landesregierung zu einem internationalen Empfang geladen. Ministerpräsident Kretschmann lobte das Engagement der Kirchen für das Gemeinwohl, sowie den ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitglieder.

„Baden-Württemberg ist vielfältig, bunt und ein Land der Ökumene. Seit dem 16. Jahrhundert ist der deutsche Südwesten kein konfessionell geschlossenes Gebiet mehr und heute leben hier viele Menschen verschiedener Religionen aus unterschiedlichen Ländern mit ihren jeweiligen Traditionen“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann zur Begrüßung der Gäste, welche die Landesregierung anlässlich des 35. Deutschen Evangelischen Kirchentags (DEKT) in Stuttgart zum Empfang ins Neue Schloss geladen hatte. Neben den internationalen Gästen des Kirchentags waren Repräsentantinnen und Repräsentanten der Kirchen und Religionsgemeinschaften in Deutschland sowie Vertreterinnen und Vertreter der Politik, der Stiftungen und Hilfsorganisationen und des Konsularischen Korps geladen.

„Christinnen und Christen bilden in Baden-Württemberg nach wie vor die größte Religionsgemeinschaft. Hier findet sich sehr viel Engagement der Kirchen für das Gemeinwohl und ehrenamtlicher Einsatz ihrer Mitglieder. Beides ist sehr wichtig und wertvoll für den sozialen Zusammenhalt im Land“, so Kretschmann. Politik und freiheitlicher Staat seien angewiesen auf die Kirchen, die Werte und Gemeinschaft stifteten. Er dankte besonders all den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die diesen Kirchentag erst möglich gemacht haben und betonte: „Bei Kirchentagen zeigt sich immer deutlich: Wir sind eine starke Gemeinschaft!“

„Selten zuvor war ein Kirchentag internationaler: thematisch, charakterisiert durch eine große Zahl von Konflikten und dem zentralen Thema Flucht und Vertreibung; aber auch von der Zahl der ausländischen Teilnehmer her gesehen – mehr als 5000 ausländische Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben den Weg nach Stuttgart gefunden“, so der Präsident des 35. Deutschen Evangelischen Kirchentags Andreas Barner in seinem Grußwort.

Der Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart Fritz Kuhn sagte: „Ich freue mich, dass der Kirchentag mit seinen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus so vielen Ländern zu Gast hier in unserer Stadt ist. Stuttgart ist eine sehr internationale und weltoffene Stadt, die ihre Gäste freundlich und mit offenen Armen empfängt – egal, ob es die Besucher des Kirchentags, gut ausgebildete Fachkräfte oder Flüchtlinge sind. Menschen aus über 170 Nationen leben hier friedlich zusammen und gestalten gemeinsam unsere Stadtgesellschaft. Zu solch einem offenen Klima trägt auch der interreligiöse Dialog entscheidend bei. Das ist der fruchtbare Boden für gelebte Integration.“

Mitglieder der renommierten John Cranko Schule umrahmten den Internationalen Empfang tänzerisch.

Interview mit Ministerpräsident Kretschmann zum Kirchentag

Bibelarbeit von Ministerpräsident Kretschmann beim Deutschen Evangelischen Kirchentag 2015

Bilder vom Kirchentag zum Herunterladen

Weitere Meldungen

Hände von Personen und Unterlagen bei einer Besprechung an einem Tisch.
  • Entlastungsallianz

Erstes Entlastungspaket für Bürokratieabbau vorgelegt

Auswärtige Kabinettssitzung in der Landesvertretung in Brüssel
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 20. Februar 2024

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Mitte) mit seiner Frau Gerlinde sowie Närrinnen und Narren.
  • Fastnacht

Närrischer Staatsempfang der Landesregierung

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht Alb-Donau-Kreis

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Mitte) mit Prof. Dr. Dr. h.c. Heribert Prantl (links) und Thomas Schmid (rechts)
  • Auszeichnungen

Kretschmann zeichnet zwei Journalisten aus

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 6. Februar 2024

Eine Ärztin und eine Therapeutin sitzen mit einem medizinischen Stethoskop am Tisch und machen mit einem Laptop und einem Mobiltelefon medizinische Notizen.
  • Gesundheit

Mehr Datenaustausch für bessere medizinische Versorgung

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 30. Januar 2024

Biobauern ernten Williamsbirnen.
  • Landwirtschaft

Versorgung mit regionalen Lebensmitteln sichern

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Mitte) spricht zu den Gästen, neben ihm stehen seine Ehefrau Gerlinde und die Mitglieder der Landesregierung.
  • Neujahrsempfang der Landesregierung

Neujahrsempfang

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 23. Januar 2024

Die Hand einer jungen Frau hält eine Energiesparlampe, darin ist eine kleine Pflanze.
  • Grüne Technologien

Baden-Württemberg setzt auf grüne Technologien

Ein Mann hält in Stuttgart den Zapfhahn einer Wasserstofftankstelle an den Stutzen eines Wasserstoffautos.
  • Wirtschaft

Zentrale Flächen für Cellcentric-Fabrik in Weilheim gesichert

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seiner Rede
  • Landwirtschaft

Sechster Hohenheimer Landwirtschaftsdialog

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 16. Januar 2024

Eine Studentin und ein Student der Elektrotechnik arbeiten an einem Projekt.
  • Arbeitsmarkt

Bedarf an akademischen Fach­kräften im Land steigt weiter

Logo des Landespreises 2020 für junge Unternehmen. (Bild: L-Bank)
  • Wirtschaft

Landespreis für junge Unternehmen ausgeschrieben

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 9. Januar 2024

Ein Paar geht auf einem Rheindamm entlang. (Bild: © dpa)
  • Hochwasser

Land beim Hochwasser­schutz auf gutem Weg

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (rechts) überreicht Sternsingerinnen und Sternsingern einen Umschlag.
  • Aktion Dreikönigssingen

Kretschmann empfängt Sternsingergruppen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seiner Neujahrsansprache
  • Neujahrsansprache

„Gemeinsam mit Zuversicht in die Zukunft“

Motiv der Weihnachtskarte: Menschwerdung Christi durch Maria (Maria Immaculata), Detail des Hochaltars im Mönchschor des Münsters Zwiefalten (1747 – 1753), Franz Joseph Spiegler
  • WEIHNACHTEN

Weihnachtsgrüße des Ministerpräsidenten

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 19. Dezember 2023

Jugendliche Pfadfinderinnen und Pfadfinder übergeben Ministerpräsident Winfried Kretschmann (dritter von rechts) das Friedenslicht aus Bethlehem.
  • Aktion

Kretschmann nimmt Friedenslicht entgegen

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 12. Dezember 2023