Kinder

Neue Kita des Staatsministeriums nimmt Betrieb auf

KiTa Villa Reitzensteinle (Foto: Konzept-e)

Im Stuttgarter Stadtteil Gänsheide hat die neue Kindertagesstätte des Stuttgarter Staatsministeriums den Betrieb aufgenommen.

„Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nicht nur ein grundsätzliches Ziel der Landesregierung. Das Staatsministerium will für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz konkrete Angebote machen: Ein wichtiger Baustein hierfür ist eine arbeitsplatznahe Kindertagesstätte“, sagte Staatssekretär Klaus-Peter Murawski. Die Kita „Villa Reitzensteinle“ liegt in unmittelbarer Nähe zur großen Villa. „Sie bietet damit eine ideale Betreuungsmöglichkeit für die Kinder unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch für Familien aus der Nachbarschaft. Wir freuen uns sehr, dass damit ein wichtiger Meilenstein in unserem Bemühen um eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf erreicht ist“, so Staatssekretär Klaus-Peter Murawski weiter.
 
Der Betrieb startet mit einer ersten Gruppe, nach und nach werden weitere Kinder aufgenommen. Die neue Kita ist außerdem barrierefrei.

Trägerin der Einrichtung ist Konzept-e für Kindertagesstätten gGmbH, eine freie Trägerin der öffentlichen Jugendhilfe und Mitglied des Konzept-e-Netzwerks, das insgesamt knapp 40 öffentliche und betriebsnahe Kindertagesstätten betreibt. „Uns ist es wichtig, dass berufstätige Eltern Familie und Beruf besser vereinbaren können. Dazu gilt es die Rahmenbedingungen zu schaffen, beispielsweise mit der Möglichkeit, Betreuungszeiten flexibel zu buchen“, sagte Träger-Geschäftsführerin Waltraud Weegmann.

Das Kinderhaus Villa Reitzensteinle arbeitet nach dem von Konzept-e entwickelten und bereits mehrfach ausgezeichneten pädagogischen Konzept element-i. Der Begriff verbindet das Wort „elementar“ für eine grundlegende frühe Pädagogik mit einem „i“, das für die zentralen Begriffe des Konzepts steht: Individuen, Interessen und Interaktion. „Kinder bilden sich individuell, anhand von Dingen, die sie unmittelbar angehen, die sie interessieren und begeistern. Angefacht wird der Lernprozess durch den Austausch mit den Erzieherinnen und Erziehern und den anderen Kindern. Von dieser Erkenntnis leitet sich unser Konzept ab“, erläuterte Carola Kammerlander, pädagogische Geschäftsführerin und Autorin des Konzepts.

Villa Reitzensteinle

  • Adresse: Sandbergerstraße 10, 70184 Stuttgart
  • Kapazität: 50 Kinder zwischen sechs Monaten und sechs Jahren
  • Öffnungszeiten: ganztags von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Ab zweiter Gruppe Erhöhung der Betreuungszeiten auf elf Stunden, von 7 bis 18 Uhr
  • Ernährungsangebot: gesunde Vollverpflegung aus der hauseigenen Küche

Zertifikat audit berufundfamilie

Das Staatsministerium Baden-Württemberg wurde von der Hertie Stiftung mit dem Zertifikat audit berufundfamilie ausgezeichnet. Damit wird Familienfreundlichkeit in den Handlungsfeldern Arbeitszeit, Arbeitsorganisation, Arbeitsort, Informations- und Kommunikationspolitik, Führungskompetenz, Personalentwicklung, Entgeltbestandteile und geldwerte Leistungen sowie Service für Familien gewürdigt.

Konzept-e-Netzwerk

Das Konzept-e-Netzwerk engagiert sich politisch und fachlich für den Ausbau der Kinderbetreuung in Deutschland, für eine qualitativ hochwertige Pädagogik sowie für die Weiterentwicklung der Erzieherinnen- und Erzieherausbildung. Seit seiner Gründung 1988 ist es Partner für Kommunen und Unternehmen in Bildungs- und Sozialfragen. Zum Netzwerk gehören heute neben den Kinderhäusern zwei Grundschulen, drei Freie Duale Fachschulen für Erzieherinnen und Erzieher sowie die Entwicklung von Konzepten zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege.

Mediathek: Bilder zum Download

Konzept-e

von links nach rechts: Irme Stetter-Karp, Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Georg Bätzing, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, bei der Eröffnung des 102. Deutschen Katholikentags in Stuttgart.
  • Kirche

102. Deutscher Katholikentag in Stuttgart

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 24. Mai 2022

  • Verwaltung

Neue Leitung beim Finanzamt Aalen

Vier Studierend stehen zusammen und unterhalten sich.
  • Bildung

Mehr Studienplätze für Lehramt Sonderpädagogik

Neu gebaute Häuser stehen hinter einer noch unbebauten Fläche eines Neubaugebiets.
  • Wohnungspolitik

Strategiedialog Bauen und Wohnen startet in nächste Phase

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 17. Mai 2022

Die Hochburg bei Emmendingen bietet einmalige Einblicke in die Geschichte des Burgen- und Festungsbaus eines halben Jahrtausends.
  • Tourismus

Akzeptanz für Tourismus im Land stärken

Das Neue Schloss und die Jubiläumssäule in Stuttgart (Foto: © dpa)
  • Kultur

Neues Schloss öffnet bei Langer Nacht der Museen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Einweihung einer Photovoltaik-Anlage auf einem Feld mit Apfelbäumen in Kressbronn am Bodensee.
  • Erneuerbare Energien

Sonnenstrom und sonnengereifte Äpfel

Die Europafahne weht auf dem Dach der Villa Reitzenstein, dem Amtssitz des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.
  • Europäische Union

Baden-Württembergs Vorschläge zur Zukunft der EU

Ein Mähdrescher erntet in Langenenslingen-Andelfingen ein Getreidefeld mit Wintergerste ab. (Bild: picture alliance/Thomas Warnack/dpa)
  • Landwirtschaft

G7-Agrarministertreffen in Stuttgart

Das Neue Schloss in Stuttgart wird in den Farben gelb und blau der Flagge der Ukraine angestrahlt.
  • Ukraine-Krieg

Bericht aus der Lenkungsgruppe „Ukraine“ vom 11. Mai 2022

  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 10. Mai 2022

  • Nahverkehr

Fahrplan für den Nahverkehrsausbau

Ein Boot segelt vor Fischbach bei Friedrichshafen auf dem Bodensee, während im Hintergrund das Schweizer Ufer und die Alpen zu sehen sind (Bild: © dpa).
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

50 Jahre Internationale Bodensee-Konferenz

Übergabe der Ernennungsurkunde im Ministerium der Justiz und für Migration (von links nach rechts): Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges; Präsident des Sozialgerichts Ulm Dr. Daniel Ostertag; Präsident des Landessozialgerichts Baden- Württemberg Bernd Mutschler.
  • Justiz

Neuer Präsident am Sozialgericht Ulm

Szenische Lesung "HAWAII"
  • Kultur

Szenische Lesung des Romans „Hawaii“

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 3. Mai 2022

Ein Ingenieur kontrolliert in einem Labor mit einem Mikroskop einen Chip zum Einsatz in einen Quantencomputer.
  • Wirtschaftsstandort

Neue Ansiedlungsstrategie für Unternehmen

Gruppenbild mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (vorne, Mitte) und den Ordensprätendentinnen und Ordensprätendenten
  • Auszeichnung

Verdienstorden des Landes verliehen

Unterzeichnung einer Gemeinsamen Absichtserklärung zur Zusammenarbeit zwischen Baden-Württemberg und Basel-Stadt in Zukunftsbereichen
  • Delegationsreise

Kretschmann besucht Basel

Arbeitsgespräch der Delegation aus Baden-Württemberg mit dem Regierungsrat des Kantons Zürich.
  • Europa

Kretschmann auf Delegationsreise in der Schweiz

Das Neue Schloss in Stuttgart wird in den Farben gelb und blau der Flagge der Ukraine angestrahlt.
  • Ukraine-Krieg

Bericht aus der Lenkungsgruppe „Ukraine“ vom 27. April 2022

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 26. April 2022

Ukrainische Kinder öffnen an der rumänisch-ukrainischen Grenze Süßigkeiten, die sie von Freiwilligen erhalten haben, nachdem sie vor dem Konflikt in der benachbarten Ukraine geflohen sind.
  • Ukraine-Krieg

Flüchtlingslage in Baden-Württemberg stabil