Landesregierung

Kabinettsklausur der Landesregierung am Bodensee

„In konstruktiven Gesprächen haben wir im Rahmen der Kabinettsklausur die langfristigen Planungen der einzelnen Ressorts und die Leuchtturmprojekte, die wir uns in unserem Koalitionsvertrag gesetzt haben, in aller Ausführlichkeit diskutiert“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Samstag (23. Juli 2011) anlässlich der Klausurtagung der Landesregierung im Schloss Maurach am Bodensee.

Das ressortübergreifende Thema der Klausur bildeten die grundlegenden Vorstellungen der Landesregierung und der einzelnen Ressorts zur Umsetzung einer dialogorientierten Landespolitik. Kretschmann: „Wir haben gemeinsam über erste Arbeitsschritte für den neugegründeten Kabinettsauschuss Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung nachgedacht. Mittelfristig soll ein Leitfaden für eine neue Planungs- und Beteiligungskultur für eine partizipative Demokratie erstellt werden. Darüber hinaus strebt die Landesregierung ein ressortübergreifendes Leitbild für das Ehrenamt sowie Beteiligungsprozesse zum Beispiel bei der Einführung der Gemeinschaftsschule, bei der Energiepolitik und dem Lärmschutz an.“

Im Mittelpunkt der Klausurtagung habe die soziale und ökologische Modernisierung des Landes gestanden, fuhr der Ministerpräsident fort. Hierbei sei die langfristige Neuausrichtung der Energie- und Klimapolitik ein wichtiges Thema gewesen. „Um die Energiewende zu realisieren, wird die Landesregierung die Energie- und Klimapolitik auf einer gesetzlichen Grundlage neu ausrichten und ein Klimaschutzgesetz mit verbindlichen Zielen zur CO2-Reduzierung verabschieden“, so Kretschmann. Ein solches Gesetz gebe allen Beteiligten eine verlässliche Planungsgrundlage sowie die erforderliche Legitimation für die notwendigen Maßnahmen. „Wir werden zudem ein integriertes Energie- und Klimaschutzkonzept erarbeiten, das die zentrale energiepolitische Frage beantwortet, wie eine gleichermaßen sichere, wirtschaftliche und umweltverträgliche Energieversorgung der Zukunft ausgestaltet sein soll“, unterstrich Ministerpräsident Kretschmann.

Um den Ausstieg aus der Atomenergie zu kompensieren, müsse der Ausbau der erneuerbaren Energien, insbesondere der Windenergie, beschleunigt werden. „Bis 2020 muss der Anteil der Windenergie an der Stromerzeugung im Land auf zehn Prozent ausgebaut werden“, erklärte der Ministerpräsident. Der Bau neuer Windkraftanlagen solle durch eine Anpassung des Landesplanungsrechts erleichtert werden. Details der Neuregelung sollen nach der Sommerpause vorgelegt werden.

Auch die Konsolidierung des Landeshaushalts müsse nun tatkräftig angegangen werden. „Da ein Ziel besser zu erreichen ist, wenn der Weg dahin bekannt ist, wird mit dem Finanzplan 2020 ein verbindlicher Orientierungsplan für alle Ressorts geschaffen, der klar zeigt, wie die strukturelle Nullverschuldung bis spätestens 2020 nachhaltig erreicht werden kann“, sagte Ministerpräsident Kretschmann. Damit verbunden sei auch die Aufstellung eines Personalentwicklungsplans 2020, der sich in seiner Ausgestaltung an den finanziellen Vorgaben des Finanzplans orientiere. „In der Klausursitzung haben wir die Struktur dieses Planes festgelegt und damit dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft den Startschuss für die Erstellung erteilt“, führte Kretschmann aus.

Um dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken, werde die Landesregierung eine „Allianz für Fachkräfte“ ins Leben rufen. Allianzpartner des Landes sollen unter anderem Gewerkschaften, Wirtschaftsorganisationen, Kommunen und die Bundesagentur für Arbeit sein. „Nach dem Vorbild des Ausbildungsbündnisses wollen wir hier gemeinsam vorankommen“, kündigte Ministerpräsident Kretschmann an. Ein erstes vorbereitendes Gespräch finde Anfang kommender Woche statt.

Im Rahmen der Kabinettsklausur seien auch die Eckpunkte und die zeitliche Umsetzung wichtiger bildungspolitischer Vorhaben des nächsten halben Jahres diskutiert worden. „Wir planen bis zum Frühjahr 2012 Änderungen des Schulgesetzes zur Einführung der Gemeinschaftsschule und zur Weiterentwicklung der Werkrealschule“, sagte Ministerpräsident Kretschmann. Die Verankerung der Inklusion und der Ganztagsschulen im Schulgesetz solle bis zum Sommer 2012 erfolgen.

Ein weiteres Thema der Klausurtagung sei die nachhaltige Integrationspolitik gewesen. Kretschmann: „Hierbei legt die Landesregierung den Schwerpunkt auf gesellschaftliche Anerkennung und Teilhabe von Migrantinnen und Migranten. Dazu gehört beispielsweise die Erleichterung der Anerkennung im Ausland erworbener Bildungsabschlüsse oder auch die Erhöhung der Anzahl der Migranten im öffentlichen Dienst.“

Quelle:

Staatsministerium Baden-Württemberg

Weitere Meldungen

Breisgau-S-Bahn im Landesdesign (bwegt)
  • Schienenverkehr

Zuverlässigkeit auf der Breisgau-S-Bahn wird verbessert

Ein älteres Paar wandert bei Sonnenschein auf einem Feldweg bei Fellbach zwischen zwei Rapsfeldern hindurch. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Ländlicher Raum

Land fördert Erneuerung ländlicher Wege

Wolf
  • Wolf

Wolf in Gemeinde Lenzkirch überfahren

Lagegespräch BAO Fokus, Gruppenfoto im Innenministerium
  • Sicherheit

Gemeinsame Bekämpfung der subkulturellen Gewaltkriminalität im Großraum Stuttgart

Schweine
  • Tierhaltung

Nachhaltige und regionale Selbstversorgung mit Schweinefleisch

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 16. April 2024

Zwei junge Frauen zeigen auf den Monitor und diskutieren gemeinsam über die Präsentation am Computer.
  • Fachkräfte

Landesregierung startet Fachkräfteinitiative

Eine Abiturienten des Spohn-Gymnasiums läuft an einem Schild mit der Aufschrift „Abitur - Bitte Ruhe!“ vorbei.
  • Schule

Abiturprüfungen 2024 starten

Ministerin Marion Gentges spricht bei der Auftaktveranstaltung zum 74. Deutschen Juristentag in Stuttgart.
  • Justiz

Auftaktveranstaltung zum 74. Deutschen Juristentag

Polizist der Polizei Baden-Württemberg kontrolliert den Verkehr.
  • Verkehr

Bundesweiter Aktionstag zur Sicherheit im Güterverkehr

Autos fahren in Stuttgart (Foto: © dpa)
  • Verkehr

Statt Fahrverbote wirksame Maßnahmen für weniger CO2-Ausstoß

In einer braunen Biomülltonne liegen Lebensmittel.
  • Ernährung

Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung

Eine Sozialarbeiterin führt in der Landeserstaufnahme für Asylbewerber in Karlsruhe eine Beratung mit einem Flüchtling durch.
  • Integration

Land unterstützt Integrationsprojekte

Porträtbild von Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Wirtschaft

Reise mit Handwerksdelegation nach Polen

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Sicherheit

Aktionstag zur Bekämpfung von Straftaten im öffentlichen Raum

Über einem Modell eines Konferenzraums steht der Text „Popup Labor Baden-Württemberg – Machen Sie mit!“
  • Innovation

„Popup Labor BW“ in Neresheim und Heidenheim

Ein Schüler nimmt am Unterricht mit Hilfe von einem Laptop teil.
  • Schule

Digitaler Arbeitsplatz für Lehrkräfte startet

Mit einem digitalen Lasergeschwindigkeitsmessgerät wird der Verkehr auf der Autobahn A5 bei Müllheim überwacht. (Foto: dpa)
  • Verkehrssicherheit

Europaweiter Speedmarathon

RE zwischen Singen und Stuttgart (Gäubahn) - hier zwischen Aistaig und Sulz, im Vordergrund der Neckar (Bild: Deutsche Bahn AG/ Georg Wagner)
  • Schienenverkehr

Land plant deutliche Angebotsverbesserungen auf und zu der Gäubahn

Gruppenfoto im Freien vor Hospitalhof in Stuttgart: Teilnehmende der 67. Konferenz der Beauftragten von Bund und Ländern für die Belange von Menschen mit Behinderungen
  • Menschen mit Behinderungen

67. Treffen der Behindertenbeauftragten von Bund und Ländern

von links nach rechts: Staatssekretär Arne Braun; Johannes Graf-Hauber, Kaufmännischer Intendant des Badischen Staatstheaters Karlsruhe und Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe und stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender des Badischen Staatstheaters Karlsruhe
  • Kultur

Neuer Kaufmännischer Inten­dant am Badischen Staatstheater

Dr. Renate Kaplan
  • VERWALTUNG

Neue Leitung beim Finanzamt Biberach

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) und der lombardische Staatssekretär für internationale Angelegenheiten Raffaele Cattaneo (rechts)
  • Europa

Land übergibt Präsidentschaft der „Vier Motoren für Europa“

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen.
  • Förderung

Beteiligungsverfahren zur Gestaltung des EFRE nach 2027

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Zeitnahe Zahlung ausstehen­der Fördergelder für Landwirte

// //