Klimaschutz

Allianz gegen den Klimawandel

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und der Gouverneur von Kalifornien, Jerry Brown (r.), anlässlich der Unterzeichnung eines Memorandums zur Zusammenarbeit beim Klimaschutz

Im Rahmen seiner Delegationsreise in die USA hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann gemeinsam mit dem kalifornischen Gouverneur Jerry Brown ein Memorandum zur Zusammenarbeit beim Klimaschutz unterzeichnet. Dieses „Memorandum of Understanding“ (MoU) soll Impulse für die Klimaschutzkonferenz Ende dieses Jahres in Paris liefern und Kräfte im Kampf gegen den Klimawandel bündeln.

Ministerpräsident Kretschmann bezeichnete Kalifornien als den „idealen Partner“ für eins solche Erklärung. Kalifornien messe den Themen Klimaschutz, erneuerbare Energien und E Mobilität einen ausgesprochen großen Stellenwert bei und gelte wie Baden-Württemberg als ein Musterland der Energiewende. „Aus dem gegenseitigen Austausch von Erkenntnissen, Informationen und Erfahrungen resultiert die Chance, hier wie dort die wirksamsten Instrumente gegen den Klimawandel einzusetzen. Das hilft nicht nur dem Klima in Baden-Württemberg und Kalifornien, sondern kann eine globale Wirkung entfalten. Dafür schafft unsere Vereinbarung die Basis.“

Zeichen für die Klimakonferenz in Paris Ende des Jahres

Es gehe darum, keine weitere Zeit zu verschwenden, ergänzte Baden-Württembergs Umwelt- und Energieminister Franz Untersteller, der den Ministerpräsidenten auf seiner USA-Reise begleitet. „Regierungen auf allen Ebenen müssen jetzt handeln, um die Treibhausgasemissionen zu verringern und den Klimahaushalt langfristig wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Wir hoffen, dass eine Art Sogwirkung entsteht, wenn Länder wie Kalifornien und Baden-Württemberg da vorangehen. Deshalb ist das Memorandum beitrittsoffen gestaltet, und deshalb werben wir im Vorfeld von Paris dafür, dass andere mitmachen. Die Provinz Ontario in Kanada ist dabei, Katolonien in Spanien von den Vier Motoren für Europa, der Bundesstaat Baja California in Mexiko – um ein paar zu nennen. Es sollen noch mehr werden!“

Konkret sieht das Memorandum vor, dass die Beitrittsländer in den Bereichen Energieeffizienz, Verkehr und Transport, Ressourceneffizienz sowie Wissenschaft und Technologie ihre Aktivitäten vernetzen und optimieren. Neben Maßnahmen des praktischen Klimaschutzes mit dem Ziel, einen Beitrag zur Begrenzung der globalen Erwärmung zu leisten, enthält das „Memorandum of Understanding“ auch Regelungen zur notwendigen Anpassung an den Klimawandel. Ministerpräsident Winfried Kretschmann: „Der Klimawandel findet bereits statt, das können wir nicht mehr leugnen. Das bedeutet, dass wir unser Land vorbereiten und schützen müssen. Vor dieser Herausforderung stehen alle Länder, Regionen und Kommunen dieser Welt. Es liegt nahe, dass wir deshalb Partner suchen und Partnerschaft anbieten.“

Umweltminister Franz Untersteller sagte, dass Baden-Württemberg gerade erst den Entwurf für eine Anpassungsstrategie veröffentlicht habe. Darin würden die möglichen Folgen des Klimawandels für unterschiedliche Bereiche wie Landwirtschaft, Gesundheit, Städtebau oder Tourismus prognostiziert und geeignete Maßnahmen vorgeschlagen, wie wir diesen Folgen begegnen können. „Es gibt keinen Lebensbereich, der ausgenommen ist und keine gesellschaftliche Gruppe, die sich vor den Folgen des Klimawandels verstecken kann. Je früher wir das akzeptieren und anfangen uns darauf vorzubereiten, desto eher wird es gelingen, die Bevölkerung zu schützen und Klimafolgekosten zu minimieren.“

Memorandum zur Zusammenarbeit beim Klimaschutz (PDF, deutsch)

Memorandum zur Zusammenarbeit beim Klimaschutz (PDF, englisch)

Under 2 MOU

Bilderstrecke zur Delegationsreise nach Kalifornien

Am 25. November 2022 hat die Konferenz der für Städtebau-, Bau- und Wohnungswesen zuständigen Ministerinnen und Minister und Senatorinnen und Senatoren der Länder im Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin stattgefunden.
  • Bauen und Wohnen

Ergebnisse der 141. Bauministerkonferenz

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

Land fördert Batterieforschung mit 7,2 Millionen Euro

Ein Bauarbeiter schaut auf ein Gebäude, das als Testobjekt aus Recyclingbeton gebaut wird.
  • Bauen

Beim Bauen soll künftig mehr recycelt werden

Ein Mann trägt eine Nordmanntanne durch einen Tannenwald.
  • Forstwirtschaft

Weihnachtsbaum-Saison startet

Gruppenbild anlässlich der vierten Jahresveranstaltung des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg in Heilbronn
  • Gesundheit

Land bringt Nutzung von Gesundheitsdaten voran

Logo Phosphor
  • Kreislaufwirtschaft

Mehr Phosphor-Rückgewinnung aus Klärschlamm gefordert

Gruppenbild mit Staatssekretär Florian Hassler und den Geehrten
  • Auszeichnung

Staufermedaille an um Europa verdiente Personen

Banner der Umweltbeobachtungskonferenz 2021
  • Umweltbeobachtung

Land legt Bericht zur achten Konferenz vor

Neubau European Institute for Neuromorphic Computing an der Universität Heidelberg, Außenansicht
  • Hochschule

Neues Institut zur Erforschung neuromorpher Computer

Ein Produktionstechnologe in Ausbildung arbeitet an einem Simulator für die Bewegungseinheit eines Laser. (Foto: © dpa)
  • Wirtschaft

Hilfen für den Mittelstand

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 22. November 2022

  • Bürgerbeteiligung

Künftig Bürgerforen bei wichtigen Gesetzentwürfen

Hochwasserrückhaltebecken in Reichenbach an der Fils
  • Hochwasserschutz

Land fördert Hochwasserschutz in der Gemeinde Ohlsbach

Traktor auf dem Feld
  • Gemeinsame Agrarpolitik

Strategieplan für Deutschland genehmigt

Ein Produktionstechnologe in Ausbildung arbeitet an einem Simulator für die Bewegungseinheit eines Laser. (Foto: © dpa)
  • Aussenhandel

Konjunktur auch von Export­seite her deutlich abgebremst

  • International

Baden-Württemberg präsentiert sich auf Smart City Expo World Congress

Triebwagen des Typs LINT 54 (Bilderquelle: SWEG)
  • Schienenverkehr

Regionales Bahnangebot der Bodensee-Oberschwaben-Bahn

  • Transformation

Wir treiben die Antriebe von Morgen voran

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 15. November 2022

Lagezentrum des Innenministeriums Baden-Württemberg.
  • Digitalisierung

Digitales Lagebild hilft bei Krisenbewältigung

  • Aussenwirtschaft

Forum für Export und Internationalisierung auf Messe Stuttgart

Illustrierte Bildcollage mehrer Personen mit verschiedener Fortbewegungsmitteln wie Bus und Bahn, Fahrrad, E-Auto oder E-Scooter un zu Fuß vor der Kulisse einer grünen Stadtmitte auf dem Weg zum Einkaufen oder zur Arbeit.
  • Verkehr

Eckpunkte zum Landeskonzept Mobilität und Klima

Die Teilnehmenden des Netzwerktreffens der baden-württembergischen Europaakteure hören einer Sprecherin zu.
  • Europa

Netzwerktreffen der Europaakteure

Das Möhlinwehr bei Breisach (Foto: © dpa)
  • Hochwasserschutz

Hochwasserschutz in Weinstadt wird erneuert

Der Landeswettbewerb „RegioWIN 2030“ (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Innovation

Land fördert Leuchtturmprojekt „Zukunft.Raum.Schwarzwald“