Kindermedienland

Ministerin Krebs verleiht Preise bei "1, 2, klick: Medien – check’ ich!"

Ministerin Silke Krebs (hinten r.) mit Gewinnern der Altersklasse 1 (Foto: Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH)

„Medien bieten eine hervorragende Möglichkeit, aktive Schaffensprozesse bei Kindern und Jugendlichen anzustoßen. Ich bin begeistert, wie kreativ und innovativ die Schülerinnen und Schüler des diesjährigen Wettbewerbs verschiedenste Medien genutzt und positiv gestaltet haben“, sagte die Ministerin im Staatsministerium, Silke Krebs, im Literaturhaus in Stuttgart anlässlich der Preisverleihung des Schülerwettbewerbs „1, 2, klick: Medien – check’ ich“!“ der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg vor über 200 Gästen. Dieser Wettbewerb bilde eine gute Gelegenheit des ‘Learning by doing‘ für die Kinder und Jugendlichen. Sie könnten selbst herausfinden, wie Medien funktionieren und einen verantwortungsvollen und kompetenten Umgang mit ihnen entwickeln, so die Ministerin.

Unter dem Motto „1, 2, klick: Medien – check’ ich!“ konnten im vergangenen Jahr Schülerinnen und Schüler zweier Altersgruppen, zwischen 6 und 10 Jahren und von 11 bis 16 Jahren, kreative Beiträge der Mediengattungen Internet, Film, Computerspiele, Handy oder Musik für einen Schülerwettbewerb einreichen. Eingegangen sind insgesamt 31 innovative Beiträge, von Film- über Musikproduktionen bis hin zu einem Anwendungsprogramm für Smartphones in Form einer „Wetter-App“. Lehrerinnen und Lehrern und andere erwachsenen Betreuern haben den Wettbewerbsteilnehmern dabei medienpädagogisch geholfen. „Beim Schülerwettbewerb ist der positive Ansatz der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg, Medien kreativ und chancenreich zu nutzen, besonders stark sichtbar“, sagte die Ministerin. Deswegen plane die Landesregierung die Initiative nach der Pilotphase ab 2013 zu verstetigen, so die Ministerin

„Nach der Phase der unter www.kindermedienland-bw.de gestarteten Online-Konsultation werden wir die Anregungen der Bürgerinnen und Bürger  berücksichtigen und ein Konzept für die Weiterführung der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg entwickeln. Ziel ist es, mit unseren Angeboten noch stärker in die Fläche gehen zu können“, betonte die Ministerin.


Gewinnerinnen und Gewinner des Schülerwettbewerbs 2011 „1,2, klick: Medien – check’ich!“

Altersklasse 1 (6-10 Jahre):

  • 1. Platz: „Felix und sein Abenteuer“ (Kindergarten Schillerstraße Munderkingen)
  • 2. Platz: „Tag der offenen Tür Polizei Blümmelshausen“ (Goethe Gymnasium Ludwigsburg)
  • 3. Platz: „Apfelsaft für Charly“ (Gutenbergschule Reutlingen)
  • 4. Platz: „Tore schießen leicht gemacht“ (Gutenbergschule Riederich)
  • 5. Platz: „Der große Knall“ (Förderschule Munderkingen)

Altersklasse 2 (11-16 Jahre):

  • 1. Platz: „Saubere Umwelt“ (Sonnenschein Hort, Brühl)
  • 2. Platz: „Das Gerücht, Söylenti“ (Hebelschule Freiburg)
  • 3. Platz: „Berta“ (Freibühlschule Großengstingen)
  • 4. Platz: „Schicksalswendungen oder: Von Freundschaft und anderen Dramen“ (Gymnasium Renningen)
  • 5. Platz: „Von Schlangen und anderen Mythen“ (Förderschule Munderkingen)

Sonderpreise:

  • „Mädchenkalender“ (Jugendhilfswerk Freiburg)
  • „Automatisierte sprachliche Wetterausgabe“ (Friedrich-Eugens-Gymnasium)
  • „Zoom“ (Sehbehindertenschule Waldkirch)                                        

Mitglieder der Jury des Schülerwettbewerbs 2011 „1,2, klick: Medien – check’ich!“:

  • Prof. Dr. Claus Eiselstein (Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Gabriele Röthemeyer (Geschäftsführerin MFG Filmförderung)
  • Iris Loos (VHS Stuttgart, Kinderfilmtage)
  • Derya Bermek-Kühn (Deutsch-Türkisches Forum Stuttgart)
  • Wolfgang Kraft (Direktor Landesmedienzentrum Baden-Württemberg)
  • Jean-Christoph Ritter (Sänger „Schowi“ - Massive Töne)


Der Wettbewerb wird von der MFG Innovationsagentur Baden-Württemberg im Auftrag des Staatsministeriums durchgeführt. Er ist ein wichtiges Element der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg, die im Februar 2010 gestartet wurde. Mit der Initiative soll die Medienkompetenz von Kindern und Erwachsenen mit ausgewählten Leuchtturmprojekten und einer Sensibilisierungskampagne gestärkt werden.

Die Online-Konsultation der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg findet in Form eines „Digitalen Briefkastens“ statt, der unter  www.kindermedienland-bw.de  bis 31. Januar 2012 genutzt werden kann. Bürgerinnen und Bürger, die von den Angeboten des Kindermedienlandes Baden-Württemberg privat oder beruflich betroffen sind, können dem Staatsministerium ihre Anregungen oder Ideen zur Weiterentwicklung der Initiative übermitteln.

Quelle:

Staatsministerium Baden-Württemberg
Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Ein Winzer schüttet Trollinger-Trauben in einen großen Behälter. (Foto: dpa)
  • Weinbau

102 Jahre Staatliches Weinbauinstitut Freiburg

Kernkraftwerk Neckarwestheim (Foto: ENBW/Daniel Meier-Gerber)
  • Kernkraft

Heizrohre im Kernkraftwerk Neckarwestheim überprüft

Eine Frau zieht eine Dosis des Impfstoffes von Biontech/Pfizer für eine Corona-Impfung auf.
  • Impfpflicht

Erste Bußgelder wegen Verstoß gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht

Ein Fahrradfahrer fährt in der Nähe von Tübingen in Baden-Württemberg auf einem Feldweg. (Bild: dpa)
  • Ländlicher Raum

Flurneuordnungsverfahren Lauchheim-Röttingen feiert Abschlussfest

Ein Güterzug fährt über eine Bahnkreuzung (Quelle: dpa).
  • Strasse

Bahnübergang bei Horb wird beseitigt

Eine Technikerin steht an einer Freiflächensolaranlage. Im Hintergrund sind mehrere Windkraftanlagen zu sehen.
  • Klimaschutz

Teilbericht zu Klimaschutzzielen vorgestellt

Eine Hummel fliegt auf eine Sonnenblume.
  • Biodiversität

Biodiversitäts-Demobetriebe Netzwerk Baden-Württemberg

Zwei Frauen stellen auf der Frankfurter Buchmesse am Stand des Diogenes Verlags Zürich Bücher in ein Regal. (Bild: © dpa)
  • Kunst und Kultur

Verleihung des Verlagspreises Literatur 2020

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum 2023

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) im Gespräch mit dem Schweizer Bundespräsidenten Ignazio Cassis (rechts).)
  • Europa

Brückenbauer zwischen der Schweiz und der EU

Ein Schulsozialarbeiter erklärt Kindern die Regeln für Geocaching. (Foto: dpa)
  • Kinder und Jugendliche

Land stärkt Schulsozialarbeit an öffentlichen Schulen

Ein humanoider Roboter kommuniziert im Rahmen einer Ausstellung zu künstlicher Intelligenz  mit einem Besucher.
  • Künstliche Intelligenz

3,1 Millionen Euro für regionale KI-Labs

Euro-Banknoten
  • Steuern

Baden-Württemberg und Bayern begrüßen OECD-Steuerreform

Deutschkurs in einer Volkshoschschule (Symbolbild: © dpa).
  • Pflege

Sprachförderung für Pflegefachkräfte aus dem Ausland

Titelbild Flyer "Baukultur am Abend" am 27. Juni 2022 in Neuenburg am Rhein
  • Baukultur

„Baukultur am Abend“ auf der Landesgartenschau in Neuenburg

Eine Frau isst in einer Kantine zum Mittag. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Online-Fachtag „Hochschul- und Betriebsverpflegung“

Menschen stehen auf dem Gelände des Universitätsklinikums vor speziell für den Test auf den neuartigen Coronavirus aufgestellten Containern, an deren Eingang ein Transparent mit der Aufschrift „Coronavirus Diagnose-Stützpunkt“ angebracht ist.
  • Coronavirus

Omikron-Subvariante BA.5 breitet sich aus

Ein Mann setzt sich eine Spritze mit Heroin in den Arm.
  • Gesundheit

Erleichterungen bei der Einrichtung von Drogenkonsumräumen

Weissenhof-Ideenwettbewerb 1. Preis: Visualisierung des Empfangs- und Besucherzentrums (Entwurf: Schmutz & Partner mit Scala  und Pfrommer + Roeder, alle Stuttgart)
  • Städtebau

Städtebaulicher Wettbewerb Weissenhof 2027 entschieden

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr steht in Bruchsal (Baden-Württemberg) vor einem der Neubauten der Landesfeuerwehrschule. (Bild: © dpa)
  • Bevölkerungsschutz

70 Millionen Euro für die Feuerwehren im Land

Symbolbild: Eine Pflegeassistentin mit einer Bewohnerin des Seniorenzentrums der Arbeiterwohlfahrt (AWO).
  • Pflege

Land fördert innovative Pflegeprojekte mit gut sechs Millionen Euro

geplantes Regenüberlaufbecken in Bondorf
  • Abwasserreinigung

Land fördert Retentionsbodenfilter in Bondorf

Ziegenherde
  • Naturschutz

Tote Ziege in der Gemeindeebene von Münstertal