Haushalt

Eckpunkte des Nachtragshaushalts 2011 vorgestellt

Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid bei der Regierungspressekonferenz am Dienstag (07.06.2011) im Landtag in Stuttgart

„Der Nachtragshaushalt wird eine ehrliche Bestandsaufnahme der Finanzen des Landes sein, denn die Vorgängerregierung hat einen Haushalt mit Lücken in Höhe von rund 3 Milliarden Euro jährlich in der Finanzplanung 2011-2014 hinterlassen. Dazu kommen verdeckte Schulden in beträchtlichem Umfang. In die maroden Landesgebäude und Landesstraßen wurde über Jahre hinweg viel zu wenig investiert.“ Dies sagten Ministerpräsident Winfried Kretschmann und der Minister für Finanzen und Wirtschaft Nils Schmid am Dienstag (7. Juni 2011) in Stuttgart vor der Landespressekonferenz. Zuvor hatte Minister Schmid dem Kabinett die Eckpunkte des vierten Nachtragshaushaltes 2011 vorgestellt.

Sanierungsstau auflösen

Um den Sanierungsstau auflösen zu können, würden Gelder zweckgebunden Rücklagen zugeführt. Diese sollen vor allem in den Erhalt der Landesgebäude, Straßen und die unterfinanzierten Krankenhäuser investiert werden, erklärten Kretschmann und Schmid.

Kein Abbau von Lehrerstellen

Minister Schmid: „In den Eckpunkten wird angestrebt, dass es keinen Abbau von Lehrerstellen geben wird. Die globale Minderausgabe aufgrund des sogenannten Vorgriffstundenmodells, wird nicht durchgeführt. Dies gilt auch für alle anderen Bereiche der Landesregierung, wie z.B. im Hochschulbereich und bei der Polizei.“

Kassensturz kommt

In den nächsten Wochen werde ein Kassensturz Klarheit über die finanziellen Erblasten der alten Landesregierung bringen, erklärte der Finanzminister. Danach könnten die genauen Beträge für die Sanierungen und weiteren Investitionen festgelegt werden. In dem neuen Haushalt werde außerdem erstmals die Neuabgrenzung der Geschäftsbereiche der Landesregierung abgebildet.

Zwangsläufige Mehrausgaben

Die derzeit im laufenden Haushaltsvollzug für 2011 erwarteten zwangsläufigen Mehrausgaben betragen nach dem inzwischen aktualisierten Stand in Summe ca. 134,4 Millionen Euro. Diese setzen sich aus folgenden Positionen zusammen:

  • Verstärkung Personalkosten wg. Tarifsteigerungen: 40,0 Mio. Euro
  • Erstattungen Asylbereich: 27,0 Mio. Euro
  • Papstbesuch (Mehraufwand Polizei): 5,0 Mio. Euro
  • Anpassung Landesjustizkostenrecht: 4,4 Mio. Euro
  • Landeshilfe wg. Mai-Frostschäden: (bis zu) 8,0 Mio. Euro
  • Mehrbedarf Staatsvertrag Versorgungslastenteilung: 25,0 Mio. Euro
  • Mehrbedarf Zuführung zum Versorgungsfonds: 25,0 Mio. Euro

Schuldenbremse einhalten

„Der Nachtragshaushalt ist ein Beitrag zur Konsolidierung des Landeshaushalts. Die Schuldenbremse werden wir in jedem Fall einhalten. Allein aus den Steuermehreinnahmen der Mai-Steuerschätzung wird ein erheblicher Teil zur Absenkung der Neuverschuldung eingesetzt. Damit wird die von der Vorgängerregierung geplante Neuverschuldung in Höhe von 810 Millionen Euro abgesenkt. Weitere Steuermehreinnahmen, die über die Mai-Schätzung hinausgehen, werden zur Absenkung der Neuverschuldung verwendet“, so Kretschmann.

Das von der alten Landesregierung ohne Rechtsgrundlage überstürzt eingeführte Modell des Lebensarbeitszeitkonto werde für 2011 nicht umgesetzt, so Schmid. Über eine Einrichtung eines solchen Kontos werde die Landesregierung im Rahmen des Personalentwicklungsplans zeitnah entscheiden. „Der Nachtragshaushalt wird noch vor der Sommerpause in den Landtag eingebracht“, betonten Kretschmann und Schmid abschließend.

Quelle:

Staatsministerium Baden-Württemberg
Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. (Bild: dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Michael Lindner

  • Kunst

Staatspreise Gestaltung Kunst Handwerk 2022 verliehen

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Energiewendetage 2020
  • Klima und Energie

Nachhaltigkeits- und Energiewendetage vom 23. bis 26. September

Mitarbeiterinnen des Malteser Hilfsdienstes stehen mit Lebensmitteln vor einer Haustür.
  • Engagement

Ehrenamts-Tour durch Baden-Württemberg

  • Kunstausstellung

Berliner Zimmer Reloaded

Die 140. Bauministerkonferenz fand am 22. und 23. September 2022 in Stuttgart statt.
  • Bauen und Wohnen

Ergebnisse der 140. Bauministerkonferenz

Ein Feldweg schlängelt sich durch eine hügelige Landschaft mit Feldern. Oben links im Bild ist das Logo des Strategiedialogs Landwirtschaft zu sehen.
  • Landwirtschaft

Auftakt des Strategiedialogs Landwirtschaft

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Mohn- und Kornblumen blühen in einem Getreidefeld (Bild: dpa).
  • Gartenschau Eppingen

Zwei Ausstellungen auf der Gartenschau in Eppingen

Ein Mädchen beim Klavierunterricht
  • Kultur

Neue musikalische Dauerkooperationen zwischen Schulen und Vereinen

Mitarbeiter verschiedener Herkunft arbeiten bei SAP im Silicon Valley an den Trends von Morgen.
  • Start-up BW

Bessere Rahmenbedingungen für Start-ups

Ein Beamter sitzt an seinem papierlosen Schreibtisch und arbeitet an einer eAkte. (Foto: © dpa)
  • Digitalisierung

Künstliche Intelligenz in der Justiz

Landwirtschaftliches Hauptfest
  • Landwirtschaft

101. Landwirtschaftliches Hauptfest

In einem Büro unterhalten sich zwei Frauen. Eine sitzt an einem Tisch und eine steht neben dem Tisch. Auf dem Tisch steht ein Laptop.
  • Innovation

150 Unternehmen von Smart Services unterstützt

Ein Nahverkehrszug der Schweizerischen Bundesbahnen (Symbolbild).
  • Nahverkehr

Vertrag für Regionalbahn Singen-Schaffhausen unterzeichnet

Kernkraftwerk Philippsburg ohne Türme (Aufnahme vom 03.06.2020)
  • Kernkraft

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg

Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Automobilindustrie

Hoffmeister-Kraut besucht IAA Transportation 2022

Eine Schülerin schreibt das ABC an die Tafel. (Foto: dpa)
  • Schule

Grundschulen intensivieren Lese- und Schreibförderung

Gerhard Greiter, Winfried Hermann und Volker M. Heepen stehen vor dem neuen Mireo Zug von Siemens und halten jeweils ein Schild "Welcome to the Länd" in der Hand.
  • Nahverkehr

Baden-Württemberg setzt auf nachhaltige Zugantriebe

Studentin mit Dozent im Gespräch
  • Hochschulen

Hochschulen für Angewandte Wissenschaften erhalten Promotionsrecht

  • Polizei

Zehn Jahre deutsch-französische Wasserschutzpolizeistation

Kreisdiagramm mit drei Feldern Verbundenheit, soziale Beziehungen und Gemeinwohlorientierung
  • Zusammenhalt

Gesellschaftlicher Zusammenhalt hat unter Corona-Pandemie gelitten

Das Logo von Invest BW
  • Förderung

Invest BW geht in die vierte Runde

Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg
  • Auszeichnung

Wirtschaftsmedaille für Rolf Geisel