Pressemitteilungen

1704 Ergebnisse gefunden

  • Ministerpräsidentin Malu Dreyer (l.) und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.)
    • Ausbildung

    Vereinbarung über grenzüberschreitende Berufsausbildung unterzeichnet

    Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterzeichneten eine gemeinsame Rahmenvereinbarung zur deutsch-französischen grenzüberschreitenden Berufsausbildung am Oberrhein.
  • Peter Friedrich - Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten
    • Donauraum

    Kommunal-Konferenz im Rahmen der EU-Donauraumstrategie

    „Bei der Umsetzung der EU-Donauraumstrategie kommt insbesondere den Kommunen eine zentrale Bedeutung zu“, so Europaminister Peter Friedrich bei der Kommunal-Konferenz der EU-Donauraumstrategie in Sigmaringen.
    • Landwirtschaft

    Baden-Württemberg bringt ökologischen Landbau kraftvoll voran

    „Bio aus Baden-Württemberg“ – mit einem umfassenden Aktionsplan bringt die Landesregierung den ökologischen Landbau kraftvoll voran. Davon profitieren Landwirte und Verbraucher. Das Maßnahmenbündel reicht von der Produktion, über die Vermarktung bis hin zu Bildung und Forschung.
  • Info Box zum Bürgerfest am Tag der deutschen Einheit
    • Tag der Deutschen Einheit

    Programmheft zum Tag der Deutschen Einheit erschienen

    „,ZUSAMMEN EINZIGARTIG‘ – unter diesem Motto steht das diesjährige Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit in Stuttgart“, so Ministerpräsident Winfried Kretschmann anlässlich der Veröffentlichung des Programmheftes der Feierlichkeiten.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und seine Ehefrau Gerlinde (2.v.l.) verfolgen gemeinsam mit Bischof Gebhardt Fürst (1. Reihe, l.) und Bischof Frank Otfried July (1. Reihe, 2.v.l.) in Rottenburg den Landesfestumzug (Foto: dpa)
    • Heimattage

    Landesfestumzug der Heimattage in Rottenburg am Neckar

    „Die Heimattage Baden-Württemberg verbinden die reiche Geschichte und die Zukunft unseres schönen Bundeslandes eindrucksvoll miteinander. Vielfalt und Individualität des Heimatbegriffs werden dadurch lebendig und anschaulich“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Rahmen der Heimattage 2013 im Neckar-Erlebnis-Tal.
  • Gisela Erler - Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung
    • Bürgerbeteiligung

    Erler zu den Gesprächen für mehr direkte Demokratie

    „Die Äußerungen der CDU machen deutlich, dass sich die CDU hinter dem Thema Planungsleitfaden versteckt, um Reformen bei der direkten Demokratie zu verhindern“, sagte Staatsrätin Gisela Erler zur erneuten Absage der CDU zu Gesprächen für mehr direkte Demokratie.
  • Info Box zum Bürgerfest am Tag der deutschen Einheit
    • Tag der Deutschen Einheit

    Infobox informiert über Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit

    „Der Tag der Deutschen Einheit ist ein Tag der Freude für ganz Deutschland und ganz Baden-Württemberg, den wir gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern aus dem ganzen Land begehen möchten“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann.
  • Logo Tag der Deutschen Einheit
    • Tag der Deutschen Einheit

    Programm der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit vorgestellt

    „23 Jahre nach der Wiedervereinigung leben wir in einem Land, in dem Demokratie und Solidarität großgeschrieben werden. Die einzigartige Entwicklung der Bundesrepublik hat Vorbildcharakter weit über ihre Grenzen hinaus“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Vorstellung des Programms der Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Stuttgart.
  • Gisela Erler - Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung
    • Beteiligung

    Beteiligungsportal wird rege genutzt

    Seit dem Start im März wurden auf dem Beteiligungsportal neun Initiativen zur Diskussion gestellt. Die Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung Gisela Erler zeigte sich zufrieden mit der bisherigen Entwicklung.
  • Staatssekretär Klaus-Peter Murawski (l.) und Dr. Udo Schuß (r.)
    • Auszeichnung

    Staufermedaille in Gold an Dr. Udo Schuß

    „Die menschlichen Werte von Dr. Schuß haben mich zutiefst beeindruckt, denn er schaut nicht weg, wo kranke Mitbürgerinnen und Mitbürger einen am Dringsten brauchen“, sagte Staatssekretär Klaus-Peter Murawski.