Stallwächterparty

„200 Jahre Fahrrad – tRADition trifft vision“

Rund 1.500 Gäste aus Politik, Medien, Kultur, Wirtschaft und Zivilgesellschaft erwartet die baden-württembergische Landesvertretung in Berlin am Donnerstag zur traditionellen Stallwächterparty. Das diesjährige Sommerfest steht unter dem Motto „200 Jahre Fahrrad – tRADition trifft vision“.

„Die Erfindung der Laufmaschine vor 200 Jahren war der Urknall der individuellen Mobilität. Hierauf bauten viele weitere Innovationen und Entwicklung auf, bis zur Fahrradvielfalt von heute. Wir in Baden-Württemberg sind daher natürlich stolz darauf, dass dies nicht irgendwo, sondern bei uns stattgefunden hat und feiern dies gebührend“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann im Vorfeld der diesjährigen Stallwächterparty in der Vertretung des Landes in Berlin.

Rund 1.500 Gäste zum traditionellen Sommerfest erwartet

Das diesjährige Thema der 54. Stallwächterparty in der baden-württembergischen Landesvertretung wird „200 Jahre Fahrrad – tRADition trifft vision“ sein. Zum traditionellen Sommerfest, das bereits in der alten Bundeshauptstadt Bonn etabliert wurde, werden heute wieder rund 1.500 Gäste aus Politik, Medien, Kultur, Wirtschaft und Zivilgesellschaft erwartet. „Die Landesvertretung ist ein Ort des Netzwerkens und auch des politischen und gesellschaftlichen Diskurses“, betonte Staatssekretär Volker Ratzmann, der Hausherr der Landesvertretung.

Das Motto kommt nicht von ungefähr, denn das Fahrrad hat, wie so zahlreiche Innovationen, seinen Ursprung im Südwesten. Den Weg für eine individuelle Mobilität und eine nachhaltige Fortbewegung ohne Lärm und Abgase ebnete 1817 Karl Freiherr von Drais – der gebürtige Karlsruher erfand in Mannheim das Fahrrad und ging dort sogleich auf die erste Radtour der Welt. Damit setzte er einen Meilenstein in der Geschichte der Mobilität. Baden-Württemberg setzt sich heute dafür ein, dass das Fahrrad als Verkehrsmittel nicht nur ein Bestandteil moderner Mobilität ist, sondern durch moderne, vernetzte Verkehrskonzepte sein Potenzial noch weiter steigert.

Die Gäste sind herzlich dazu eingeladen, mit dem eigenen Fahrrad zur Stallwächterparty anzureisen. Sie können dabei einen extra eingerichteten Fahrradparkplatz nutzen und erhalten auf Wunsch einen kostenlosen Fahrrad-Check. Ebenso stehen Leihfahrräder und „Velo-Taxis“ am historischen Ampelturm des Potsdamer Platzes kostenlos für die An- und Rückfahrt von der Landesvertretung zur Verfügung.

Aussteller präsentieren bunte Vielfalt rund ums Rad

Zahlreiche Aussteller präsentieren in diesem Jahr eine bunte Vielfalt rund ums Rad. So werden beispielsweise die Fahrradstädte Mannheim und Karlsruhe sowie diverse weitere Aussteller mit Präsentationen und Ständen rund um das Thema Fahrrad zum Gelingen des Festes beitragen.

Unter dem Hashtag #Stallwaechterparty werden Twitter- und Instagram-Beiträge auf eine Social-Media-Wall übertragen. Zudem wird eine Social-Media-Lounge eingerichtet wobei Blogger Beiträge zur die Stallwächterparty erstellen. Das Verkehrsministerium führt darüber hinaus eine Fotoaktion durch, die Bilder erscheinen ebenfalls auf der Social-Media-Wall.

Natürlich wird die Veranstaltung wieder klimaneutral gestaltet. Die Kompensationsabgabe kommt dem Klimaschutz-Projekt „Sodo Community Managed Reforestation“ in Äthiopien zu Gute. Ebenso wird es eine Spendenaktion für Menschen in Burundi geben. Zwischen Baden-Württemberg und Burundi besteht seit den 1980ern eine enge Partnerschaft.

Weitere Informationen

Der Begriff „Stallwächterparty“ als prägnanter Name für das politische Sommerfest der baden-württembergischen Landesvertretung wurde in den 1970er Jahren vom damaligen Bevollmächtigten des Landes beim Bund, Minister Eduard Adorno, geprägt. Die Stallwächterparty ist gewissermaßen ein Treffen derer, die während der politischen Sommerpause die „Stallwache halten“. Heute bildet die Stallwächterparty das Land in seiner ganzen Vielfalt ab. Für Akteure aus Politik, Medien, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft hat sich die Veranstaltung in den letzten Jahrzehnten zu einer der wichtigsten Kommunikationsplattformen des politischen Sommers in Berlin entwickelt.

 

Mediathek

Quelle:

Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund
  • Corona-Verordnung

Anpassung des Stufensystems der Corona-Verordnung

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) und der Unternehmer und Stifter Hans-Werner Hector (rechts) bei der Unterzeichnung der Vereinbarung
  • Künstliche Intelligenz

Vereinbarung zur Gründung eines ELLIS Instituts

Drei Schüler:innen sitzen mit einer medizinischen Maske im Unterricht.
  • Schule

Kooperationsvereinbarung zum gemeinschaftlichen Lernen beschlossen

Das Staatsministerium in der Villa Reitzenstein (Frontansicht).
  • Coronavirus

Bericht aus der Corona-Lenkungsgruppe vom 26. Januar 2022

  • Corona-Massnahmen

Baden-Württemberg kehrt zum Stufenplan zurück

Blick auf den Eingangsbereich des Wuppertaler Friedhofs am 01.11.2015 (Nordrhein-Westfalen). (Bild: Rolf Vennenbernd / dpa)
  • Erinnerungskultur

Sanierung von jüdischen Gräbern abgeschlossen

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 25. Januar 2022

  • Wohnungsbau

Mehr Förderung für sozialen Wohnungsbau

Die Frage Nachhaltige Beschaffung? vor grünem Hintergrund
  • Nachhaltigkeit

Werben für Nachhaltigkeit in der öffentlichen Verwaltung

Fahrzeuge der Polizei stehen am Gelände der Heidelberger Universität. Auf dem Campus hat es einen Amoklauf gegeben. Ein Einzeltäter habe am 24. Januar 2022 mit einer Langwaffe auf mehrere Menschen in einem Hörsaal geschossen und eine Person getötet sowie drei weitere verletzt.
  • Polizei

Amoklauf an der Universität von Heidelberg

Studierende mit Mund-Nase-Schutz sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal.
  • Corona-Pandemie

Land will Regelstudienzeit an Hochschulen erneut verlängern

Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg
  • Strasse

Asphalttrümmer hochwertig und umweltverträglich verwerten

Ein Kinder- und Jugendarzt impft einen Jugendlichen mit dem Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer.
  • Coronavirus

Bericht aus der Corona-Lenkungsgruppe vom 19. Januar 2022

Logo des Landespreises 2020 für junge Unternehmen. (Bild: L-Bank)
  • Wirtschaft

Landespreis für junge Unternehmen ausgeschrieben

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 18. Januar 2022

Die Mitarbeiterin eines mobilen Impfteams zieht in einem Alten- und Pflegeheim den Impfstoff von Biontech/Pfizer in eine Spritze auf.
  • Corona-Impfung

Bund passt Impfstatus bei Johnson & Johnson an

Ein Smartphone wird in Händen gehalten.
  • Gesellschaft

Land geht weiter entschieden gegen Hasskriminalität vor

Ein Luftfilter steht in einem Klassenraum an einer Grundschule.
  • Coronavirus

Förderprogramm für mobile Raumluftfilter und CO₂-Sensoren verlängert

Ein Schild auf der Eingangstür eines Einzelhandelsgeschäfts weist auf das Tragen einer FFP2-Maske hin.
  • Coronavirus

Bericht aus der Corona-Lenkungsgruppe vom 12. Januar 2022

Das Atomkraftwerk Neckarwestheim. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Atomenergie

Land informiert über Zwischenlagerung radioaktiver Abfälle

Ministerin Thekla Walker, MdL
  • Klimaschutz

Rückenwind für Baden-Württemberg

Kuhstall
  • Landwirtschaft

Neue Förderangebote für Investitionen in Tierwohl, Umwelt- und Klimaschutz

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 11. Januar 2022

Eine Tafel mit der Aufschrift 2Gplus geboostert oder getestet.
  • Corona-Massnahmen

Regeln der Alarmstufe II bleiben bestehen

Baden-Württemberg, Stuttgart: Eine Biene zieht Nektar aus einer gelben Wiesenblume. (Bild: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)
  • Biodiversität

Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt