Medienkompetenz

Initiative Kindermedienland wird fortgeführt

Drei junge Mädchen sitzen an einem Laptop. (Bild: dpa)

Die Landesregierung hat die Fortführung der Medienkompetenzinitiative Kindermedienland Baden-Württemberg beschlossen. Medienkompetenz sei ein Schlüssel zur Teilhabe in der digitalen Gesellschaft, erklärte Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der Schirmherr der Initiative ist.

„Medienkompetenz ist ein elementarer Schlüssel für eine erfolgreiche Teilhabe in einer zunehmend digitalen Gesellschaft. Mit der Initiative Kindermedienland gehen wir dieses Thema weiterhin systematisch und nachhaltig an. Dabei haben wir Kinder, Jugendliche, aber auch deren Eltern und andere Erziehungsberechtigte im Blick“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann, der zugleich Schirmherr der Initiative ist, anlässlich der am Dienstag im Kabinett beschlossenen Fortführung der Medienkompetenzinitiative Kindermedienland. Ziel der Initiative sei es, mit niederschwelligen Angeboten Kinder und Erwachsene an die zahlreichen Chancen der Digitalisierung heranzuführen. 900.000 Euro seien hierfür im Jahr 2017 vorgesehen, so Kretschmann.

„Zur Medienkompetenz gehören auch das Wissen um die Risiken und Funktionsweisen digitaler Medien und die Fähigkeit, mit ihnen bewusst umzugehen“, fügte Regierungssprecher Rudi Hoogvliet hinzu. Die zunehmende Relevanz des kompetenten Umgangs mit Medien zeige sich auch in der aktuellen Debatte um Hasskommentare und massenhaft zum Teil automatisiert verbreitete Falschmeldungen in sozialen Netzwerken, die den öffentlichen Meinungsbildungsprozess zu beeinflussen drohen.

Landesweit zahlreiche Programme zur Förderung der Medienkompetenz

Die vom Staatsministerium verantwortete Initiative führt landesweit zahlreiche Programme zur Förderung der Medienkompetenz selbständig sowie mit ihren Partnerinnen und Partnern, wie beispielsweise dem Landesmedienzentrum (LMZ), der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) oder der Landesanstalt für Kommunikation (LFK), durch. Die Initiative ergänzt damit die vielfältigen Maßnahmen der einzelnen Landesministerien. „Mit der Medienkompetenz-Initiative werden die Projekte, Aktivitäten und Akteure im Land gebündelt, vernetzt und durch feste Unterstützungsangebote ergänzt sowie eine breite öffentliche Aufmerksamkeit für die Themen Medienbildung und -erziehung geschaffen“, erläuterte der Regierungssprecher. Das Internetportal der Initiative biete dabei einen zentralen Zugang zu allen wesentlichen Aspekten und Angeboten im Bereich der Medienbildung in Baden-Württemberg. Damit sei die Initiative Kindermedienland auch ein wichtiger Baustein in der Digitalisierungsstrategie des Landes Baden-Württemberg.

Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten

Seit diesem Jahr hat Ministerpräsident Kretschmann die Schirmherrschaft für die Initiative übernommen. Weitere Prominente wie der Fußball-Weltmeister Sami Khedira unterstützen ebenfalls die Medienkompetenzinitiative des Landes.

Kindermedienland Baden-Württemberg

Facebook: Kindermedienland

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.
  • Kunst

Jugendkunstpreis 2021 verliehen

Symbolbild: Ein junger Mann trainiert in einem Fitnessstudio.(Bild: picture alliance/Britta Pedersen/ZB/dpa)
  • Corona-Regelungen

Corona-Verordnungen für Sport und Musikschulen angepasst

Ein Mund- und Nasenschutz hängt am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule in Hemmingen an einem Haken. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Schule

Schulen über Anpassung der Corona-Verordnung informiert

Studierende mit Mund-Nase-Schutz sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal.
  • Hochschulen

Weitere Erleichterungen für Geimpfte und Genesene im Studienbetrieb

Mehrere Personen halten weiße Blätter mit einzelnen Buchstaben in ihren Händen und bilden damit den Begriff "MINDCHANGERS BW".
  • Entwicklungspolitik

Junges Engagement in der Entwicklungspolitik

Hebamme führt Ultraschall an einer Schwangeren durch. (Bild: Thorsten Helmerichs / dpa)
  • Geburtshilfe

Land bringt Akademisierung der Hebammenausbildung voran

Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse einer Realschule sitzen während des Unterrichts in ihrem Klassenzimmer.
  • Schule

Vorstand des Landesschulbeirats gewählt

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält eine Rede bei der dritten Jahresveranstaltung des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg.
  • Gesundheit

Dritte Jahresveranstaltung des Forums Gesundheitsstandort

Außenansicht Laborneubau für die Analytik der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Wein- und Obstbau in Weinsberg
  • Forschung

Laborneubau für Wein- und Obstbau in Weinsberg

Das Logo von Invest BW
  • Zukunftsland BW

200 Millionen Euro für Technologien von Morgen

Besuch des Waldeck Spa Kur- & Wellness Ressort in Bad Dürrheim im Rahmen der Ausbildungsreise am 14. Oktober 2021.
  • Ausbildung

Wirtschaftsstaatssekretär Rapp auf Ausbildungsreise

Rinder auf der Weide (Bild: © MLR)
  • Landwirtschaft

Landwirtschaftliches Zentrum stellt aktuelle Projekte vor

  • Podcast zum Bundesrat

#17 DRUCK SACHE – „Punkte und Sterne“

  • Nahverkehr

ÖPNV-Strategie 2030 für mehr und besseren Nahverkehr

  • Ökologischer Umbau

Zehnter Kongress zu Ressourceneffizienz und Kreislaufwirtschaft

Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Gründerszene

Erster Start-up Atlas im Land

Visualisierung des Forschungsneubaus Multidimensionale Trauma-Wissenschaften (MTW)
  • Forschung

Neubau für Traumaforschung an der Universität Ulm

Ein Mann tippt in einem Büro auf einer Tastatur. (Bild: © dpa)
  • Nachhaltigkeit

Auszeichnung für nachhaltiges Wirtschaften in der IT-Ausrüstung

Frau im Labor
  • Wissenschaft

Mehr Frauen in die Wissenschaft

Logo Landesgartenschau Überlingen 2021
  • Nachhaltigkeit

Grünes Klassenzimmer auf der Landesgartenschau in Überlingen

Ausbilderin mit Lehrling
  • Berufliche Ausbildung

Zehn Jahre Initiative Ausbildungsbotschafter

Zentrum für Angewandte Quantentechnologie der Universität Stuttgart, Ansicht vom Allmandring
  • Forschung

Zentrum für Angewandte Quantentechnologie an die Universität Stuttgart übergeben

Menschen stehen auf dem Gelände des Universitätsklinikums vor speziell für den Test auf den neuartigen Coronavirus aufgestellten Containern, an deren Eingang ein Transparent mit der Aufschrift „Coronavirus Diagnose-Stützpunkt“ angebracht ist.
  • Corona

Keine kostenlosen Corona-Tests mehr ab dem 11. Oktober 2021

Studierende mit Mund-Nase-Schutz sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal.
  • Hochschulen

Weitere 13,5 Millionen Euro für Hygienemaßnahmen an Hochschulen

  • Künstliche Intelligenz

Vertiefte Zusammenarbeit mit der Schweiz bei Künstlicher Intelligenz