Nahverkehr

Land fördert zwei weitere Regiobuslinien

Ein Regiobus Stuttgart ist im Umland der Landeshauptstadt unterwegs (Bild: © Ralf Braum/Deutsche Bahn).

Mit zwei neuen Linien wächst das Regiobus-Netz weiter. Die eine Linie verbindet Göppingen und Lorch, die zweite von Bad Urach und Münsingen. Die beiden Linien ergänzen das Angebot des Schienennahverkehrs und verbinden die Mittelzentren miteinander. Die beiden Linien verkehren ab Mitte 2019.

Das Netz an Regiobuslinien wächst weiter. Das Verkehrsministerium hat am 30. August 2018 die Förderung für zwei neue und zwei bereits bestehende Linien zugesagt. Neu gefördert wird die Regiobuslinie zwischen Göppingen und Lorch mit Anschluss an den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) nach Schwäbisch Gmünd. Diese verbindet die beiden Mittelzentren im Fils- und Remstal miteinander. Mit der zweiten neuen Linie zwischen Bad Urach und Münsingen wird insbesondere Münsingen auf der Schwäbischen Alb als letztes Mittelzentrum ohne regelmäßigen SPNV-Anschluss in Baden-Württemberg an das Regiobusnetz angeschlossen werden. Insgesamt fördert das Land in der Bewilligungsrunde 2018 für die nächsten fünf Jahre Regiobuslinien mit rund 7,1 Millionen Euro.

„Dies ist ein wichtiger Standortfaktor für Münsingen und das Biosphärengebiet Schwäbische Alb“, so Verkehrsminister Winfried Hermann. Beide Linien werden ihren Betrieb Mitte 2019 aufnehmen. „Besonders erfreulich ist, dass auf der zukünftigen Regiobuslinie zwischen Göppingen und Lorch erstmals im Land Busse im gelb-schwarzen-weißen Landesdesign gestaltet sind. Damit wird die Ergänzung der Regiobusse zum SPNV für die Fahrgäste auch auf den ersten Blick erkennbar“, so Minister Hermann.

Bestehende Regiobuslinien haben sich bewährt

Die beiden bereits bestehenden Regiobuslinien zwischen Rottweil, Schiltach und Schramberg und zwischen Calw und Weil der Stadt haben sich seit Anfang der Förderung im Jahr 2015 bewährt und werden nun noch bis zum Jahr 2023, beziehungsweise 2021, weitergefördert. „Die beiden bereits bestehenden Regiosbuslinien zeigen, wie wichtig ein verlässliches Angebot im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Stundentakt im ländlichen Raum beziehungsweise im Übergang zum ländlichen Raum ist. Sie werden von der Bevölkerung sehr gut angenommen und die Gästezahlen steigen kontinuierlich. Dadurch sinkt auch der Zuschussbedarf“, betonte Minister Hermann.

Regiobuslinien sind schnelle und für die Fahrgäste komfortable Busse, ausgestattet mit Klimaanlage, Niederfluranteil, WLAN, USB-Steckdosen und in einem Fall auch mit Fahrradtransportmöglichkeit. Sie verkehren in der Regel an Wochentagen in der Zeit von 5 Uhr bis 24 Uhr, an Samstagen von 6 Uhr bis 24 Uhr und an Sonntagen von 7 Uhr bis 24 Uhr im Stundentakt. Sichere Anbindungen an den Schienenverkehr und Wartezeit auf verspätete Züge sind gewährleistet.

Verkersministerium: Regiobuslinien

Eine Frau in Casual-Business-Outfit und Bürotasche steht an ihrem Fahrrad, an dessen Griff ein Fahrradhelm hängt, und hält eine Brezel in der Hand.
  • Radverkehr

Die PendlerBrezel als extra-Stärkung zum Weltfahrradtag

Neun-Euro-Ticket für Juni 2022 als Handyticket des VVS
  • Neun-Euro-Ticket

Land rüstet sich für Neun-Euro-Ticket

Ein Doppelstock-Intercity fährt auf der Gäubahn über die Einöd-Talbrücke bei Hattingen.
  • Nahverkehr

Das 9-Euro-Ticket gilt auch auf der Gäubahn

Container werden auf einem Container-Terminal transportiert. (Foto: © dpa)
  • Güterverkehr

Kombiterminal in Horb-Heiligenfeld

Ein Zug im Design der neuen Dachmarke für den Schienennahverkehr in Baden-Württemberg (Foto: © dpa)
  • Schienenverkehr

Land für Ausbau der Frankenbahn

Ein Auto fährt auf einer Allee entlang einer Landesstraße.
  • Straße

Ortsumfahrung Adelsheim freigegeben

Ein Mann sitzt in einem Auto, das teilautonom über eine Teststrecke fährt (Bild: © dpa).
  • Bundesrat

Großer Schritt in Richtung autonomes Fahren

Menschen steigen an einem Gleis des Tiefbahnhofs im Hauptbahnhof aus einer S-Bahn.
  • Nahverkehr

Neun-Euro-Ticket ist Chance und Herausforderung zugleich

Eine Signalanlage steht neben einem Gleis (Bild: Uwe Zucchi / dpa).
  • Schiene

Stillgelegte Bahnstrecken reaktivieren

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

Land fördert Batteriezellenproduktion

Modell für die Mobilität der Zukunft: U-Shift
  • Automobilwirtschaft

Land als Gewinner beim Transformationsprozess

Gerätträger der Straßenmeistereien mit insektemfreundlichem Mähkopfmodell beim Einsatz im Bankett
  • Ökologie

Innovative Mähtechnik fördert Artenvielfalt

  • Nahverkehr

Fahrplan für den Nahverkehrsausbau

Seitenansicht eines Doppelstockzuges.
  • Schiene

130 neue Doppelstockzüge fürs Land

Symbolbild: Ein junger Mann trägt vor einer einfahrenden Stadtbahn in Stuttgart eine Atemschutzmaske. (Bild: picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Nahverkehr

Länderminister fordern mehr Geld für Nahverkehr

Zwei Polizisten bei einer Verkehrskontrolle (Foto: dpa)
  • Polizei

Fahrtüchtigkeit im Blick

Unterzeichnung einer Gemeinsamen Absichtserklärung zur Zusammenarbeit zwischen Baden-Württemberg und Basel-Stadt in Zukunftsbereichen
  • Delegationsreise

Kretschmann besucht Basel

Ein Bauarbeiter bedient eine große Baumaschine auf einer Autobahnbaustelle. (Bild: © dpa)
  • Straße

Frühjahrsputz an Straßen startet

Ein Motorradfahrer fährt auf einer Landstraße. (Bild: dpa)
  • Polizei

Verkehrssicherheit rund ums Motorrad

  • Radverkehr

STADTRADELN 2022 startet

Ein Regiobus unterwegs im ländlichen Raum (Bild: Ralf Braum)
  • Nahverkehr

Land fördert Ausbau des Regiobusnetzes

Ein Verkehrsschild mit Tempo 30 und darunter dem Hinweis: „22 bis 6 h Lärmschutz“
  • Tag gegen den Lärm

Land fordert mehr Tempo 30 in Städten

Ein weiß-gelber bwegt-Zug steht mit offener Türe an einem Bahnsteig.
  • Nahverkehr

Fahrgastbeirat sucht neue Mitglieder

Dimmbare Beleuchtung bei Nacht in der Ortsdurchfahrt Heiningen zum Schutz der Insekten
  • Biodiversität

Intelligente Straßenbeleuchtung schützt Insekten

Drei Fahrradfahrer fahren auf einem Radschnellweg.
  • Mobilität

115 geförderte Fachkräfte für nachhaltige Mobilität