Interviews, Reden und Regierungserklärungen

149 Ergebnisse gefunden

  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen) steht bei einer Waldbegehung unter Bäumen. (Bild: © picture alliance/Patrick Seeger/dpa)
    • Interview

    Panische Gefühle angesichts des Klimawandels

    Im Interview mit der Stuttgarter Zeitung beschreibt Ministerpräsident Winfried Kretschmann, wie die Veränderungen von Klima und Natur ihn verstören – und gleichzeitig in seinen Forderungen nach Maßnahmen bestärken.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
    • Rede

    Festakt zum 75. Jahrestag in Erinnerung an den 20. Juli 1944

    Bei einem Festakt zum 75. Jahrestag in Erinnerung an den 20. Juli 1944 nannte Ministerpräsident Winfried Kretschmann den Widerstand gegen den Nationalsozialismus eine Verpflichtung, die richtigen Schlüsse aus der Vergangenheit für unsere eigene Zukunft zu ziehen.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einem Interview in der Bibliothek des Staatsministeriums in Stuttgart (Bild: © dpa).
    • Interview

    „Wir stärken die Abwehrkräfte unserer Gesellschaft“

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann erklärt seine Politik für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: © dpa)
    • Interview

    „Wir müssen beweisen, dass wir Probleme lösen können“

    Miteinander auskommen. Das ist für Ministerpräsident Winfried Kretschmann vielleicht die wichtigste Lehre aus dem Jahr 2018. Im Interview mit dem Tagesspiegel äußert er die Hoffnung, dass der Zusammenhalt in 2019 wieder gestärkt wird. Die Politik müsse zeigen, dass sie Probleme lösen könne. Gleichzeitig warnt er vor der Illusion des Nationalstaats als Schutzmacht.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann während eines Interviews in der Bibliothek der Villa Reitzenstein (Bild: © dpa).
    • Interview

    „Der Lack der Zivilisation ist dünn“

    Im Interview mit der österreichischen Tageszeitung „Kleine Zeitung“ spricht Ministerpräsident Winfried Kretschmann über Politik, Populismus und seine Idee eines aufgeklärten Konservatismus.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einem Interview in der Bibliothek des Staatsministeriums in Stuttgart (Bild: © dpa).
    • Interview

    „Dialektsprecher nicht diskriminieren“

    Das Staatsministerium veranstaltet – in dieser Form einmalig – eine Dialekttagung im Stuttgarter Neuen Schloss. Die Initiative dazu kommt von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Im Interview mit den Stuttgarter Nachrichten erläutert er, warum ihm Mundart wichtig ist.
  • Der ehemalige Nationaltrainer Jürgen Klinsmann (l.) im Gespräch mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) auf der Market Street in San Fransisco (Bild: © Staatsministerium Baden-Württemberg).
    • Doppelinterview

    „Wer sind wir?“

    An einem Spätsommertag treffen sich drei Schwaben in San Francisco. Für den „Rolling Stone“ hat der Journalist Peter Unfried gemeinsam mit dem ehemaligen Nationaltrainer und Bummler zwischen zwei Heimaten Jürgen Klinsmann und mit dem Ministerpräsidenten und Reisemuffel Winfried Kretschmann die Bedeutung des Begriffs „Heimat“ ausgelotet.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einem Interview in der Bibliothek des Staatsministeriums in Stuttgart (Bild: © dpa).
    • Interview

    „Wir müssen radikal umsteuern“

    Im Interview mit der Südwest Presse mahnt Ministerpräsident Winfried Kretschmann vor den dramatischen Folgen des Klimawandels. Baden-Württemberg mühe sich nach Kräften beim Klimaschutz und habe gemeinsam mit Kalifornien das Klimabündnis „Under2 Coalition“ gegründet. Er fordert den Bund und die EU auf, beim Klimaschutz endlich auch radikal umzusteuern.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Jahresveranstaltung zum Strategiedialog Automobilwirtschaft BW (Foto: © e-mobil BW / Studio KD Busch)
    • Interview

    „Wir dürfen uns nicht abhängen lassen“

    Im Interview mit der Stuttgarter Zeitung erklärt Ministerpräsident Winfried Kretschmann, wie er das Autoland Baden-Württemberg in die Zukunft der Mobilität führen will. Er lobt die Start-up-Kultur des Landes und fordert, die Organisations- und Kommunikationsformate der Politik zu überdenken. Wie beim Strategiedialog der Landesregierung brauche es den permanenten Austausch zwischen Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und Oscar-Preisträger Gerd Nefzer (r.) am 23. April 2018 in der Villa Reitzenstein in Stuttgart
    • Interview

    „Kruscht machen schon andere“

    Den Oscar, den Gerd Nefzer im März für die Spezialeffekte beim Film „Blade Runner 2049“ gewonnen hat, hat der Schwäbisch Haller zum Treffen mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann mitgebracht. Das Gespräch dreht sich um den berühmtesten Filmpreis – und schwäbischen Erfindergeist.