Europa

Zusammenarbeit mit Kroatien weiter ausbauen

Die Staatssekretärin im kroatischem Außenministerium Andreja Metelko-Zgombić (l.) mit der Staatssekretärin Theresa Schopper.

Baden-Württemberg und Kroatien wollen die Zusammenarbeit weiter ausbauen und neue Kooperationsfelder erschließen. Das teilte Staatsministerin Theresa Schopper anlässlich der zehnten Sitzung der Gemischten Regierungskommission der beiden Länder in Stuttgart mit.

„Die Partnerschaft zwischen Baden-Württemberg und Kroatien hat sich im Rahmen der Gemischten Regierungskommissionen seit 2005 sehr erfolgreich entwickelt. In Themenfeldern wie der Digitalisierung, der Anpassung an den Klimawandel, in der Bildung oder auch bei der Polizeiarbeit und Wasserwirtschaft haben sich intensive Kooperationen etabliert“, sagte Staatsministerin Theresa Schopper anlässlich der zehnten Gemischten Regierungskommission zwischen Baden-Württemberg und Kroatien. „Die Zusammenarbeit mit Kroatien wollen wir zukünftig in ganz unterschiedlichen Bereichen weiter vertiefen. Wir wollen gemeinsame Projekte stärken und neue Kooperationsfelder erschließen.“

Schwerpunkte der Zusammenarbeit

Einen wichtigen Schwerpunkt bildet die wirtschaftspolitische Zusammenarbeit. „Wir haben uns darauf verständigt, zu den Bereichen Digitalisierung der Wirtschaft, Industrie 4.0, Start-Ups sowie Technologietransfer einen verstärkten bilateralen Erfahrungsaustausch mit Expertinnen und Experten sowie Informationsveranstaltungen für kroatische und baden-württembergische Unternehmen zu planen, um die gegenseitige Markterschließung zu erleichtern“, so Schopper. Kroatische Unternehmen sollen unter anderem an zukünftigen Start-up BW Summits sowie am Digitalgipfel im Frühjahr teilnehmen können. Baden-Württemberg lädt Start-ups aus Kroatien dazu ein, sich bei den Start-up BW Accelerators mit einem breiten Branchen- und Technologiespektrum zu bewerben, um Kontakte zu baden-württembergischen Unternehmenspartnern und Unternehmensnetzwerken zu erhalten. Ebenso ist Baden-Württemberg bereit, die Zusammenarbeit von Start-up-Einrichtungen aus Kroatien und Baden-Württemberg zu unterstützen. Weitere Angebote betreffen den Besuch einer kroatischen Wirtschaftsdelegation sowie die Intensivierung der Kooperation durch konkrete gemeinsame Projekte im Rahmen des Interreg-Donauprogramms und der EU-Strategie für den Donauraum.

„Die baden-württembergische Polizei unterstützt Kroatien bereits seit mehreren Jahren erfolgreich beim Auf- und Ausbau der Kriminal- und Verkehrsprävention“, betonte die Staatsministerin. Im Jahr 2019 solle die Zusammenarbeit in diesem Bereich weiter vertieft werden. Zahlreiche Maßnahmen sind bereits konkret in Planung, darunter die Durchführung von Seminaren, Hospitationen sowie die Unterstützung bei der Einrichtung lokaler Präventionszentren.

Im schulischen Bildungsbereich steht mit der fachlichen Unterstützung kroatischer Deutschlehrkräfte im Rahmen des Landeslehrerentsendeprogramms und fachbezogenen einwöchigen Fortbildungen in Baden-Württemberg die Förderung des Deutschunterrichts im Mittelpunkt. Schülerinnen und Schüler haben zudem weiterhin Gelegenheit zum Austausch und zur Zusammenarbeit durch die Teilnahme an Angeboten wie dem Donau-Online-Projekt oder dem Donaujugendcamp.

Die guten Beziehungen zwischen dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz und dem kroatische Landwirtschaftsministerium werden weiter ausgebaut. Die bestehende Zusammenarbeit bei der Biodiversität wird beispielsweise im Bereich des Weinbaus, aufbauend auf dem Kongress „Weinbau.Zukunft.Donauraum“ vom November 2018, mit dem Projekt „Auswirkungen des Klimawandels auf den Weinbau und Weintourismus“ weitergeführt.

Das Training- and Competence Center „TCC Danubius“ aus Ulm wird weiterhin eine Reihe von Kursen zur Weiterbildung im Wassersektor in kroatischer Sprache anbieten. „Aktuell ist dies das einzige fachspezifische Angebot an Weiterbildungsmaßnahmen für den Wassersektor in Kroatien“, betonte die Staatsministerin. Seit Gründung der deutsch-kroatischen non-profit Organisation im Jahr 2014 konnten in verschiedenen Trainingsformaten bereits über 500 Personen aus fast 60 Kommunalbetrieben erfolgreich an Trainingsmaßnahmen teilnehmen.

Weitere Informationen

Die Sitzungen der Gemischten Regierungskommission finden abwechselnd in Kroatien und Baden-Württemberg statt.

Von kroatischer Seite nahmen die Staatssekretärin im Außenministerium, Andreja Metelko-Zgombić, sowie weitere Entscheidungsträgerinnen und -träger aus Politik, Verwaltung, Institutionen und Wirtschaft an der zweitägigen Sitzung teil. Auf baden-württembergischer Seite umfasste der Teilnehmerkreis Staatsministerin Theresa Schopper und Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Kultur und anderen Bereichen der Donauzusammenarbeit sowie aus den Ministerien in Baden-Württemberg.

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Wirtschaft

Land eröffnet Wirtschaftsrepräsentanz in Israel

Staatssekretär Dr. Andre Baumann (Bild: Vertretung des Landes beim Bund)
  • Sommertour

Staatssekretär Andre Baumann auf Sommertour

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Coronavirus

Änderung der Corona-Verordnung zum 6. August

Mitarbeiter arbeiten im Corona-Testzentrum am Stuttgarter Flughafen. (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Coronavirus

Land weitet Tests für Reiserückkehrer aus

  • Coronavirus

Kretschmann ruft zu Wachsamkeit und Vorsicht auf

Frau am Computer. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Weiterbildung

Umfassende Maßnahmen zur beruflichen Weiterbildung

Foto: dpa / Fabian Sommer
  • Steuern

Land bringt Grundsteuergesetz auf den Weg

Ein Techniker läuft über ein Dach, auf dem eine Photovoltaik-Anlage montiert wurde. (Bild: © picture alliance/Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa)
  • Klimaschutz

Moderner und zukunftsgerichteter Klimaschutz im Land

Minister Guido Wolf (l.) und Ministerpräsident a. D. Erwin Teufel (r.) (Bild: © Ministerium der Justiz und für Europa)
  • Europa

Erwin Teufel als „Gesicht Europas“ gewürdigt

Flughafen Stuttgart (Foto: dpa)
  • Coronavirus

Mehr Testmöglichkeiten für Reiserückkehrer

  • Artenschutz

Ein besonderer Tag für Artenschutz und Demokratie

Ministerpräsiedent Winfried Kretschmann gibt in der Bibliothek der Villa Reitzenstein ein Interview (Bild: © dpa).
  • Schule

Glückwünsche für die Schul­absolventen und Viertklässler

Das Theater Baden-Baden (Foto: © dpa)
  • Denkmalschutz

Tagungsband zu historischen Kuranlagen und Bäderkultur vorgestellt

Ein Mann demonstriert in dem Forschungscampus Arena 2036 in Stuttgart eine Schraubstation, die mit einem Computer verbunden ist (Bild: © dpa).
  • Forschung

Führende Region für Forschung und Entwicklung

Ein Arzt bedient eine Beatmungsmaschine auf einer Intensivstation.
  • Gesundheit

Gesundheitsstandort wird weiter gestärkt

Ein Richter kommt in einen Sitzungssaal des Landgerichts Mannheim. (Foto: © dpa)
  • Justiz

Zukunftsweisende Aus­richtung der Justiz im Land

v.l.n.r.: Joachim Walter, Präsident des Landkreistages Baden-Württemberg, Innenminister Thomas Strobl (vorne), Dr. Peter Kurz (hinten), Präsident des Städtetags Baden-Württemberg, Finanzministerin Edith Sitzmann, Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Roger Kehle, Präsident des Gemeindetags Baden-Württemberg am 28. Juli 2020 im Landtag mit der unterzeichneten Vereinbarung (Bild: © Lichtgut / Leif Piechowski)
  • Finanzhilfen

Kommunaler Stabilitäts- und Zukunftspakt steht

Ein Schild weist den Wählerinnen und Wählern den Weg zur Abstimmungsstelle für einen Volksentscheid (Bild: © dpa).
  • Bürgerbeteiligung

Erler dankt Mehr Demokratie e.V.

Jurastudenten verfolgen in einem Hörsaal an der Universität in Freiburg die Vorlesung. (Foto: dpa)
  • Hochschulen

Zwei weitere Europäische Hochschulen im Land

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und seine Frau Gerlinde Kretschmann (2.v.l.) mit dem sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer (r.) und dessen Partnerin Annett Hofmann (2.v.r.) in Dresden (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Reise

Kretschmann besucht Sachsen

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

EU fördert Batterieforschung im Land

Symbolbild: Passagiermaschinen befinden sich in gleichmäßigen Abständen im Landanflug auf einen Flughafen. (Bild: dpa)
  • Mobilität

Weg für regenerative Kraftstoffe im Luftverkehr frei machen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) mit Reiner Haseloff (l.), Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, bei einem Spaziergang durch die Altstadt Wittenbergs vor dem Turm der Schlosskirche (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Reise

Kretschmann besucht Sachsen-Anhalt

Theater Lindenhof spielt im Park der Villa Reitzenstein in Stuttgart (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Kultur

Theater Lindenhof spielt im Park der Villa Reitzenstein

Zwei Polizisten gehen durch einen Park in Stuttgart. (Foto: dpa)
  • Polizei

Baden-Württemberg wird noch sicherer