Auszeichnung

Verdienstorden des Landes für Prof. Dr. Manfred Krautter

Staatssekretär Dr. Andre Baumann (links) und Prof. Dr. Andreas Krautter (rechts) mit der Urkunde zur Verleihung des Verdienstordens des Landes Baden-Württemberg.
Staatssekretär Dr. Andre Baumann (links) und Prof. Dr. Andreas Krautter (rechts)

Für sein jahrzehntelanges außergewöhnliches Engagement für Umwelt und Naturschutz sowie für den Erhalt und die Pflege unserer vielfältigen Landschaft hat Prof. Dr. Manfred Krautter den Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg erhalten.

„Egal ob in seiner Heimatstadt Plüderhausen, in Baden-Württemberg oder rund um den Globus: Prof. Dr. Manfred Krautter leistet mit seinem außergewöhnlichen Engagement seit Jahrzehnten einen wertvollen Beitrag für Umwelt und Naturschutz sowie für den Erhalt und die Pflege unserer vielfältigen Landschaft. Ich freue mich daher besonders, ihm heute im Namen von Ministerpräsident Winfried Kretschmann den Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg überreichen zu dürfen“, sagte Staatssekretär Dr. Andre Baumann im Landratsamt Rems-Murr-Kreis in Waiblingen.

Wertvoller Beitrag für Umwelt und Naturschutz

Schon früh begeisterte sich Prof. Krautter für Natur und Umwelt. Nach seinem Studium der Geologie und Paläontologie an der Universität Stuttgart promovierte er 1990 in Geologie und habilitierte einige Jahre später. Die Faszination für seine Forschungsthemen führte ihn bis nach Kanada: Krautters Forschungsprojekt zu riffbildenden Kieselschwämmen vor der Westküste Kanadas gab den maßgeblichen Impuls für die Errichtung eines Meeresnationalparks vor der kanadischen Westküste.

Neben seiner wissenschaftlichen Karriere engagiert sich Krautter bis heute ehrenamtlich beispielsweise als Naturparkführer im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald oder als zertifizierter Pilzsachverständiger der Deutschen Gesellschaft für Mykologie. Er organisiert Touren und Beratungen über Flora und Fauna sowie Ausstellungen und Veranstaltungen und vermittelt seinen Besucherinnen und Besuchern dabei die Faszination für ihr direktes Lebensumfeld.
Neben der großen Pilzausstellung im Schwäbischen Wald, die Krautter seit 2016 organisiert, initiierte er zudem den ersten Walkersbacher Waldglastag im Plüderhäuser Ortsteil Walkersbach und brachte den über 1.000 Besucherinnen und Besuchern das Handwerk der mittelalterlichen Glasproduktion nahe. Darüber hinaus war er einer der Mitbegründer des „Köhlervereins Schwäbischer Wald e.V.“.

Auch in seiner Heimatstadt Plüderhausen engagiert sich Prof. Krautter in vielfältiger Weise und bringt sich seit 1967 im Musikverein der Gemeindekapelle ein –  anfangs als aktives und bis heute als förderndes Mitglied.

Leidenschaftlicher Einsatz für Heimat und Natur

„Die Vermittlung von Nachhaltigkeitsthemen und die Sensibilisierung für die Besonderheiten der Natur sind Prof. Krautter seit jeher Herzensangelegenheit. Seit Jahrzehnten bereichert er unsere Gesellschaft mit seinem außergewöhnlichen Engagement im Dienst der Natur, des Naturschutzes und der Landschaftsvermittlung – hier in der Region und international“, sagte Landrat Dr. Richard Sigel. „Dabei bleibt er immer authentisch und nahbar und teilt als gefragter Experte sein umfassendes Wissen jederzeit gerne. Mit dem Verdienstorden für Prof. Dr. Manfred Krautter wird sein leidenschaftlicher Einsatz für unsere Heimat und die Natur gewürdigt“, so Sigel.

Staatssekretär Dr. Baumann dankte Prof. Dr. Manfred Krautter für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement und die Bereitschaft, sein umfangreiches Wissen rund um Natur und Umweltschutz an seine Mitmenschen weiterzugeben. „Durch seinen unermüdlichen Einsatz trägt Prof. Krautter zu mehr Verantwortungsbewusstsein für unsere Natur bei. Denn wer weiß, mit welchen Kostbarkeiten der Natur wir tagtäglich umgeben sind, kann diese auch wertschätzen und hilft somit, ein lebenswertes Umfeld zu erhalten und zu schaffen. Dazu tragen Sie, lieber Herr Prof. Dr. Krautter maßgeblich bei“, erklärte Dr. Baumann.

Mediathek: Bild zum Herunterladen

Symbolbild: Beim Urban Gardening (städtischer Gartenbau) werden durch die gärtnerische Nutzung auf innerstädtischen Flächen z.B. Blumen, Gemüse, Kräuter und Obstbäume angebaut. (Bild: Andreas Arnold / dpa)
  • Nachhaltigkeit

Aktueller Indikatorenbericht veröffentlicht

Mehrere Kinder stehen nebeneinander in einem Kindergarten. (Bild: © Christian Charisius/dpa)
  • Armutsbekämpfung

Land fördert Projekte gegen Jugendarmut

Biene an Rapsblüte
  • Landwirtschaft

Einsatz von Pflanzenschutzmitteln um zehn Prozent reduziert

Deckblatt der Umfrage „Die Lage vonGovTech in Deutschland“
  • Innovation

Umfrage „Die Lage von GovTech in Deutschland“ veröffentlicht

Schüler warten auf ihr Mittagessen, im Vordergrund stehen Teller mit geschnittenem Gemüse. (Foto: dpa)
  • Ernährung

Projekt für besseres Schulessen abgeschlossen

Kühe stehen auf einer Weide.
  • Wolf

Totes Kalb im Landkreis Lörrach gefunden

Florian Hassler
  • Geschichte

Land legt Programm „Geraubte Kinder im Südwesten“ auf

 Windräder stehen auf den Anhöhen in der Nähe des Kandels bei Waldkirch. (Bild: dpa)
  • Windkraft

Schutzbereiche aller Dopp­ler-Drehfunkfeuer verkleinert

Staatssekretär Dr. Patrick Rapp
  • Außenwirtschaft

Erstmals „Trinationale Business-Meetings“ in Mulhouse

Fassade eines Holzhauses
  • Bausparen

Weg für Landesbausparkasse Süd frei gemacht

Grundschule Lehrerin kontrolliert Stillarbeit
  • Grundschule

Instrumente für mehr Bildungsgerechtigkeit

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 29. November 2022

Kühe stehen auf einer Wiese (Bild: © Franziska Kraufmann/dpa)
  • Wolf

Verletzte Kuh im Landkreis Waldshut aufgefunden

  • Podcast

DRUCK SACHE #30 – Weichen stellen

Minister McKee und Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut unterschreiben ein Memorandum zur künftigen Zusammenarbeit
  • Delegationsreise

Land stärkt Wasserstoffpartnerschaft mit Schottland

Dorfwettbewerb
  • Ländlicher Raum

Gewinner von „Unser Dorf hat Zukunft“

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)
  • Ländlicher Raum

19. Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“

Am 25. November 2022 hat die Konferenz der für Städtebau-, Bau- und Wohnungswesen zuständigen Ministerinnen und Minister und Senatorinnen und Senatoren der Länder im Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin stattgefunden.
  • Bauen und Wohnen

Ergebnisse der 141. Bauministerkonferenz

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

Land fördert Batterieforschung mit 7,2 Millionen Euro

Ferkel stehen in einer Box einer Schweinezuchtanlage (Quelle: dpa).
  • Tierschutz

Land setzt sich für umfassende Tierwohlkennzeichnung ein

Ein Mann trägt eine Nordmanntanne durch einen Tannenwald.
  • Forstwirtschaft

Weihnachtsbaum-Saison startet

Gruppenbild anlässlich der vierten Jahresveranstaltung des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg in Heilbronn
  • Gesundheit

Land bringt Nutzung von Gesundheitsdaten voran

Ein Jäger steht mit seinem Gewehr am Waldrand. (Bild: Felix Kästle / dpa)
  • Forst

ForstBW verpachtet staatseigene Jagdbezirke

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wildkamera weißt Wolf im Alb-Donau-Kreis nach

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wolfsnachweis im Landkreis Reutlingen