Interviews, Reden und Regierungserklärungen

148 Ergebnisse gefunden

  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann (M.) mit zwei Nachwuchsreportern
    • Interview

    Kinderreporter fühlen Kretschmann auf den Zahn

    An einem der bisher heißesten Tage dieses Sommers ist Ministerpräsident Winfried Kretschmann noch ein wenig mehr ins Schwitzen gekommen. Fünf Kinderreporter haben ihm auf den Zahn gefühlt und dabei auch erfahren, dass er ein begeisterter Handwerker ist, für den Politik Sinn macht.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seiner Bibelarbeit auf dem 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag in der Stuttgarter Hanns-Martin-Schleyer Halle.
    • Kirchentag

    „Klug sein angesichts der Unergründlichkeit des Lebens“

    Zum Deutschen Evangelischen Kirchentag 2015 in Stuttgart hat sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einer öffentlichen Bibelarbeit mit dem Buch Kohelet auseinander gesetzt und die Brücke zur modernen Politik geschlagen.
  • Eröffnungsgottesdienst beim 35. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Stuttgart mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) und Bundespräsident Joachim Gauck (2.v.l.)
    • Interview

    Kretschmann freut sich auf den Kirchentag

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann freut sich auf den Evangelischen Kirchentag, der in dieser Woche in Stuttgart stattfindet. Er nimmt an zahlreichen Veranstaltungen teil und macht selbst eine Bibelarbeit in der Schleyerhalle. „Für mich als Nicht-Theologen ist es eine große und spannende Herausforderung, das Wort Gottes auszulegen.“
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann
    • Interview

    Greentech, Innovationen und Industrie 4.0

    Im Interview mit dem Handelsblatt spricht Ministerpräsident Winfried Kretschmann über grüne High-Tech-Produkte, sein Engagement in Sachen Industrie 4.0 und das geplante transatlantische Freihandelsabkommen TTIP. Dieses könne eine Chance sein, „aber es müssen klare Regeln gelten – beim Verbraucherschutz, bei den Schiedsgerichten dürfen wir keine Abstriche machen“, so Kretschmann.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Foto: © dpa)
    • Interview

    „Dass ich die Wirtschaft verstehe, das bilde ich mir schon ein“

    Industrie 4.0, Umwelttechnologien, Ressourcen- und Energieeffizienz – Ministerpräsident Winfried Kretschmann setzt wirtschaftspolitische Akzente und zeigt auf, wie der Wirtschaftsstandort auch in Zukunft erfolgreich bleibt. Außerdem spricht Kretschmann im Interview mit der Pforzheimer Zeitung über Flüchtlingspolitik und stellt klar, dass die Landesregierung in keiner Weise am Gymnasium rüttelt.
  • Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: dpa).
    • Interview

    „Die Menschen, so wie sie sind, sind die richtigen“

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht im Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ über politische Verblendung, seinen Glauben und die katholische Kirche.
  • Europaminister Peter Friedrich (l.), die Ministerin im Staatsministerium, Silke Krebs (M.), und der Premierminister des Kosovo, Isa Mustafa (r.), im Gespräch
    • Interview

    Wir sind bereit zu Kooperationen mit dem Kosovo

    Silke Krebs, Ministerin im Staatsministerium, und Europaminister Peter Friedrich sind in den Kosovo gereist, um sich ein Bild von der Lage vor Ort zu machen. Hintergrund ist der massive Zustrom von Flüchtlingen aus Balkanland. Wir haben mit Silke Krebs über die Gespräche mit der Kosovarischen Regierung gesprochen.
  • Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: dpa).
    • Interview

    Politik, Moral und realistische Lösungen

    „Um Ungerechtigkeiten auf der Welt zu beseitigen ist Moral notwendig, jedoch nicht hinreichend“, sagt Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung spricht er über Flüchtlingspolitik, die Energiewende und den vermeintlichen Zwiespalt zwischen Moral und Staatshandeln.
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann (M.) läutet mit einer Narrenschelle die Fastnachtszeit ein.
    • Fastnacht

    „In eine andere Welt“

    Objekt statt Subjekt – das ist die Rolle der Politiker in der Fasnacht, macht Winfried Kretschmann, Ministerpräsident und überzeugter Narr, im Interview mit dem Südkurier deutlich. „Was wäre die Fasnet, wenn man nicht über Politiker herziehen könnte?“, so Kretschmann. „Das muss man aushalten können, denn das ist nicht immer charmant.“
  • Ministerpräsident Winfried Kretschmann
    • Besuch in Brüssel

    Baden-Württemberg ist einer der Motoren Europas

    Ministerpräsident Winfried Kretschmann fordert von der Europäischen Union massive Investitionen in den Breitbandausbau und europaweite Standards für die Flüchtlingsaufnahme. Im Interview mit der Südwest Presse spricht Kretschmann über EU-Themen, die die Landespolitik umtreiben.