Medizinforschung

SARS-CoV-2 Impfstoff aus Baden-Württemberg

Um das Video zu sehen, müssen Sie dieses Feld durch einen Klick aktivieren. Dadurch werden Informationen an Youtube übermittelt und unter Umständen dort gespeichert. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Informationen zum Datenschutz

In Tübingen forscht das Biotech-Unternehmen CureVac intensiv an einem Impfstoff gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat gestern einen Einblick in die Forschung vor Ort bekommen. Die Firma arbeitet mit neuesten Methoden an der Entwicklung eines Impfstoffs.

CureVac ist zuversichtlich, schon im kommenden Frühjahr einen ersten Impfstoff zur Verfügung zu haben. Diese Nachrichten stimmen optimistisch. Denn bis es einen Impfstoff oder eine effektive Behandlung gibt, müssen wir uns weiter an die AHA-Regeln halten. Viele wissen nicht, dass Baden-Württemberg auch ein bedeutender Standort für die Gesundheitswirtschaft ist. Dabei beschäftigt sie über 1.000.000 Menschen die 50 Milliarden Euro Umsatz generieren.

In diese Zukunftstechnik investieren wir als Landesregierung mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 und 2021 nochmal 300 Millionen Euro extra.

Zurück zur Übersicht