Europa

Jahrestreffen des Dynamischen Europapools 2023 in Stuttgart

Blick in den Marmorsaal des Neuen Schlosses in Stuttgart beim Jahrestreffen des Dynamischen Europapool 2023
Gesprächsrunde anlässlich des Jahrestreffens des Dynamischen Europapool 2023
Gruppenbild anlässlich des Jahrestreffens des Dynamischen Europapool 2023 im Neuen Schloss in Stuttgart

Im Fokus des Jahrestreffens 2023 für die Mitglieder des Dynamischen Europapools stand das Thema „EUkraine - Im Donauraum gemeinsam für den Wiederaufbau“.

Am Montag, 4. Dezember 2023, fand im Marmorsaal des Neuen Schlosses in Stuttgart das Jahrestreffen des Dynamischen Europapools statt. Im Fokus des diesjährigen Treffens stand das Thema „EUkraine - Im Donauraum gemeinsam für den Wiederaufbau“.

Zum Beginn der Veranstaltung begrüßte Herr Staatssekretär Florian Hassler die Teilnehmenden der Veranstaltung und beleuchtete in seinem Grußwort die Bedeutung der EU-Donauraumstrategie (EUSDR) und den positiven Beitrags Baden-Württembergs näher.

In der anschließenden Diskussionsrunde wurden politische, wissenschaftliche und zivilgesellschaftliche Perspektiven zusammengebracht, um die Leitfrage: „Welche konstruktive Rolle kommt der EUSDR bei der Bewältigung der drängendsten Herausforderungen im Donauraum zu?“ zu beantworten. Podiumsteilnehmende waren dabei die Landtagsabgeordneten Sabine Hartmann-Müller und Michael Joukov, beide im Ausschuss für Europa und Internationales, Dr. Oksana Huss, Dozentin an der Nationalen Universität Kyjiw-Mohyla-Akademie (Ukraine) und Mitbegründerin des Interdisciplinary Corruption Research Network sowie Dr. Katja S. Vonhoff, Abteilungsleiterin Innovation & Nachhaltigkeit, Diakonisches Werk der Evangelischen Landeskirche in Baden e.V..

Insgesamt nahmen rund 100 Poolmitglieder an der Veranstaltung teil.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Mathias Zurawski. Im Anschluss hatten die Mitglieder bei einem Stehempfang die Möglichkeit zum persönlichen Austausch.

// //