Europa

Europaaktionstag auf dem Stuttgarter Schlossplatz

Europaaktionstag auf dem Stuttgarter Schlossplatz

Kurz vor den Europawahlen am 25. Mai findet heute der diesjährige Europaaktionstag auf dem Stuttgarter Schlossplatz statt. Er soll den Bürgern zeigen, welche Chancen und Möglichkeiten die Europäische Union bietet, um möglichst viele zur Wahl am Sonntag zu motivieren.

„Im Rahmen des Europaaktionstags zeigen wir gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern, welche Chancen und Möglichkeiten die Europäische Union ihren Bürgerinnen und Bürgern bietet. Kurz vor den Wahlen zum Europäischen Parlament müssen wir den Menschen die positiven Errungenschaften der Europäischen Union wieder verstärkt in Erinnerung rufen. Wir möchten so erreichen, dass am kommenden Sonntag möglichst viele Bürgerinnen und Bürger an den Wahlen zum Europäischen Parlament teilnehmen“, sagte der Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten Peter Friedrich. Kurz vor den Europawahlen am 25. Mai findet heute der diesjährige Europaaktionstag auf dem Stuttgarter Schlossplatz statt.

In Pavillons können sich die Besucherinnen und Besucher auf dem Schlossplatz über europäische Themen informieren und auf der großen Europabühne wird ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm geboten. In einer Diskussionsrunde nehmen unter anderem Minister Peter Friedrich, EU-Kommissar Günther Oettinger und der Vizepräsident des Europäischen Parlaments Rainer Wieland zu verschiedenen Fragestellungen rund um das Thema Europa Stellung.

„Mir liegt es sehr am Herzen, dass die Europäerinnen und Europäer am Sonntag von ihrem Bürgerrecht Gebrauch machen und wählen gehen - denn damit bestimmen sie auch über die künftigen Weichenstellungen in Europa. Das betrifft nicht nur kleinteilige Regulierungsfragen, sondern es geht um die Zukunft unserer Gemeinschaft. Themen wie die immer noch massive Jugendarbeitslosigkeit, die notwendige Regulierung der Finanzmärkte, der Klimawandel oder auch die Asyl-und Migrationspolitik beschäftigen uns alle. Insofern muss Europa hier mit einer Stimme sprechen“, so Minister Friedrich.

Der Europaaktionstag

Der Europaaktionstag wird organisiert vom Staatsministerium Baden-Württemberg in Kooperation mit der Vertretung der Europäischen Kommission in München, dem Münchner Informationsbüro des Europäischen Parlaments, dem Europahaus Baden-Württemberg in Stuttgart, dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, dem Kultusministerium, dem Sozialministerium, der Landeszentrale für politische Bildung, der Landeshauptstadt Stuttgart, dem Regionalbüro der Netzwerke für berufliche Fortbildung und dem Zentrum für Europäischen Verbraucherschutz in Kehl e.V.

Der Europaaktionstag findet in diesem Jahr zum fünften Mal statt.

Mediathek: Bilder zum Download

Radschnellweg zwischen Böblingen und Sindelfingen. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Radverkehr

Austausch mit niederländischen Radverkehrsexperten

Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Gründerszene

Vorstellung des ersten Start-up Atlas im Land

  • Weltausstellung

Baden-Württemberg Haus auf der Expo 2020 Dubai

  • Haushalt

Baden-Württemberg robust aus der Krise bringen

DRUCK SACHE #16: Zurück in die Zukunft
  • Podcast zum Bundesrat

#16 DRUCK SACHE – „Zurück in die Zukunft“

  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 21. September 2021

Ein Kind füllt einen Eimer mit Wasser auf.
  • Entwicklungspolitik

Land stellt neue Schwerpunkte der Entwicklungspolitik vor

P und VP CSBW
  • Cybersicherheit

Führungsduo für Cybersicherheitsagentur ernannt

Ein Smartphone wird gehalten. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Entschlossen gegen Hass und Hetze

Brennende Kerzen in der Dunkelheit.
  • Gedenken

Gedenken an den 11. September 2001

Prof. Iain Mattaj
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Iain Mattaj

Internationale Automobilausstellung IAA in München
  • Automobilwirtschaft

Hoffmeister-Kraut besucht Internationale Automobilausstellung

Ein Mann pflückt in einem Weinanbaugebiet Weintrauben von den Reben. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Weinbau

Zunehmende Wetterextreme setzen Weinbau zu

Grundschule Schüler rechnen Aufgabe
  • Schule

Rechtsanspruch auf Ganztagesbetreuung in der Grundschule beschlossen

EU-Fahnen wehen vor der EU-Kommission in Brüssel. (Foto: © dpa)
  • Klimaschutz

Online-Veranstaltung zum „Fit for 55“-Paket der Europäischen Kommission

Blick auf den Rosengarten und die Villa Reitzenstein.
  • Kultur

Kulturveranstaltung im Park der Villa Reitzenstein am 18. September

Die Staufermedaille ist eine besondere, persönliche Auszeichnung des Ministerpräsidenten für Verdienste um das Land Baden-Württemberg.
  • Auszeichnung

Staufermedaille für Prof. Dr. Erwin Beck

Polizeiposten Rust
  • Polizei

Neuer Polizeiposten in Rust eingeweiht

Migrationsstaatssekretär Siegfried Lorek bei einem Interview
  • Migration

Lorek informiert über Aufnahme afghanischer Ortskräfte

Blick auf den Rosengarten und die Villa Reitzenstein.
  • Parköffnungen

Bürgerpark der Villa Reitzenstein öffnet wieder

Das Theater Baden-Baden (Foto: © dpa)
  • Denkmalschutz

Pop-Up-Ausstellung in Baden-Baden eröffnet

Nangolo Mbumba (l.), Vizepräsident von Namibia, und Katrina Hanse-Himarwa (M.), namibische Bildungs- und Kulturministerin, betrachten eine Peitsche, die dem verstorbenen Nationalhelden Hendrik Witbooi gehörte und durch das Land zurückgegeben wurde. (Bild: picture alliance/Johanna Absalom/XinHua/dpa)
  • Kunst und Kultur

Land treibt kulturellen Austausch mit Namibia voran

IMK 2021 Rust
  • Innenministerkonferenz

Sonder-Innenministerkonferenz zur Lage in Afghanistan

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Außenhandel

Starke Auslandsnachfrage stützt weiterhin die Konjunktur

Auf einem Mobiltelefon im Vordergrund ist ein digitales Impfzertifikat vor einem Bildschirm mit einem Kartenbuchungssystem eines Kinos zu sehen.
  • Corona-Verordnung

Corona-Beschränkungen für Geimpfte und Genesene weitgehend aufgehoben