Alle Meldungen zum Strategiedialog Automobilwirtschaft BW

Aktuelle Beiträge

v.l.n.r.: Walter Götz (Kabinettschef der EU-Verkehrskommissarin Adina Vălean), Europaabgeordneter Bernd Lange, Wirtschaftsministerin Dr. Hoffmeister-Kraut, Dr. Stefan Wolf (ElringKlinger AG).
  • Wirtschaft

Bessere Rahmenbedingungen für die Automobilwirtschaft gefordert

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut fordert von der EU ein stärkeres Verständnis für die zahlreichen mittelständischen Zulieferer in der Automobilwirtschaft.

Modell für die Mobilität der Zukunft: U-Shift
  • Automobilwirtschaft

Land als Gewinner beim Transformationsprozess

Der Lenkungskreis des Transformationsrats Automobilwirtschaft hat die Themen und Missionen für 2022 im Schwerpunktbereich Fahrzeug des Strategiedialogs Automobilwirtschaft festgelegt.

Eröffnung des Electric Software Hubs in Sindelfingen
  • Digitalisierung

Eröffnung des Electric Software Hubs in Sindelfingen

Bei der Eröffnung des Electric Software Hub von Mercedes-Benz hat Digitalisierungsminister Thomas Strobl die Bedeutung der 200 Millionen Euro Investition in die Zukunft des Automobils für Baden-Württemberg hervorgehoben.

© j-mel – stock.adobe.com
  • Mobilität

Land treibt Digitalisierung im Verkehrssektor voran

Baden-Württemberg treibt die Digitalisierung im Verkehrssektor voran und unterstützt das bundesweite Datenportal Mobility Data Space.

Weitere Beiträge zu diesem Thema

 

 

Erste Kabinettssitzung der neuen Landesregierung im Neuen Schloss in Stuttgart, vorne Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und sein Stellvertreter, Innenminister Thomas Strobl (r.)
  • Richtlinienkompetenz

Die Regierungsarbeit koordinieren

Der Ministerpräsidenten bestimmt die Richtlinien der Politik, führt den Vorsitz in der Regierung und leitet ihre Geschäfte.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann steht am Rednerpult im Bunderat in Berlin.
  • Beziehungen zu Bund und Ländern

Stark auf Bundes- und Länderebene

Die Pflege der Beziehungen mit dem Bund und den anderen Ländern ist eine wichtige Aufgabe des Staatsministeriums.

Rundgang auf dem Forum (Foto: © e-mobil BW / Studio KD Busch)
  • Wandel gestalten

Unsere Strategiedialoge

Mit den Strategiedialogen hat die Landesregierungen ein neues Format geschaffen, um wichtige Themen voranzubringen.

Auf einem Feld wird eine Windkraftanlage errichtet.
  • Erneuerbare Energien

Energiewende beschleunigen

Die Landesregierung eine Task Force zur Beschleunigung des Ausbaus der erneuerbaren Energien eingerichtet, damit das Land bis 2040 klimaneutral ist.

Diskussionen auf dem Kongress für Beteiligung (Bild: © Mario Wezel)
  • Mitwirkung

Politik des Gehörtwerdens

Die Bürgebeteiligung gehört inzwischen zur DNA Baden-Württembergs. Die „Politik des Gehörtwerdens” setzen wir an vielen Stellen im Land um.

Eine Illustration zeigt Menschen, die gemeinsam lernen, forschen und arbeiten.
  • Innovationslabor

Die Zukunft gestalten

Wir haben als erstes Bundesland eine interdisziplinäre Plattform geschaffen, um Innovationen „Made in BW“ voran zu bringen.

Dr. Florian Stegmann, Staatsminister und Chef der Staatskanzlei
  • Bürokratieabbau

Eine moderne Verwaltung

Die Landesregierung hat sich ein ambitioniertes Programm zum Bürokratieabbau und zur Modernisierung der Verwaltung verschrieben.

v.l.n.r.: Dr. Gisela Meister-Scheufelen, Dr. h. c. Rudolf Böhmler, Bernhard Bauer, Prof. Dr. Gisela Färber, Gerda Stuchlik und Claus Munkwitz
  • Bürokratieabbau

Normenkontrollrat Baden-Württemberg

Der von der Landesregierung eingesetzte unabhängige Normenkontrollrat soll helfen Bürokratie und Verwaltungskosten abzubauen.

Nationalfahnen der EU-Mitgliedsstaaten sind vor dem Europäischen Parlament in Straßburg aufgezogen. (Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)
  • Internationales

In Europa und der Welt

Die Landesregierung engagiert sich für ein bürgernahes Europa, in dem Baden-Württemberg eine starke Stimme hat.

Auf einem Schreibtisch steht ein Laptop mit der Webseite bittewas.de und ein großer Bildschirm auf dem die SWR Landesschau Aktuell läuft. Zudem liegen auf dem Tisch verschiedene Tageszeitungen, ein Smartphone und ein Tablet-Computer.
  • Medienpolitik

Vielfältiger Medienstandort

Wir machen den Medienstandort Baden-Württemberg fit für die Zukunft und sichern die Vielfalt. Außerdem stehen wir für eine fortschrittliche Netzpolitik.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (l.), seine Frau Elke Büdenbender (2.v.r.), Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) und dessen Frau Gerlinde Kretschmann (2.v.l.) stehen vor der Villa Reitzenstein in Stuttgart. (Foto: © dpa)
  • Protokoll und Konsulatswesen

Das Land repräsentieren

Ob Staatsbesuche, Konferenzen oder Empfänge – für offizielle und repräsentative Anlässe ist das Protokoll der Landesregierung verantwortlich.

Verschiedene Orden und Ehrenzeichen (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Auszeichnungen

Orden und Ehrenzeichen

Der Staat vergibt für besondere Leistungen für das Gemeinwohl oder für vorbildliches Handeln Orden und Ehrungen.

Dr. Michael Blume
  • Religion und Gesellschaft

Antisemitismus bekämpfen

Der Antisemitismusbeauftragte ist Ansprechpartner für jüdische Gruppen, Landtag, Kommunen, Religionsgemeinschaften und für Bildungseinrichtungen.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) und Daniel Strauß (r.)
  • Minderheit

Sinti und Roma in Baden-Württemberg

Die Landesregierung stärkt die im Land lebende Minderheit der Sinti und Roma.