Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) im Gespräch mit dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau (r.) in Ottawa (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)

Europa und Internationales

Baden-Württemberg liegt im Herzen Europas. Die Landesregierung engagiert sich für ein bürgernahes Europa, in dem Baden-Württemberg eine starke Stimme hat. Außerdem pflegt das Land seit Jahrzehnten intensive Beziehungen zu seinen Nachbarn und zu Partnern in aller Welt.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) und Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner (l.) bei einer Pressekonferenz (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Kooperation mit Partnern

Nachbarn und Netzwerke in Europa

Baden-Württemberg arbeitet mit vielen europäischen Partnern zusammen. Gerade mit unseren Nachbarländern kooperieren wir auf vielfältige Weise. Aber auch darüber hinaus sind wir in regionalen Netzwerken aktiv.

  • Europa

Europadialog – Wir gehen schon mal vor

Baden-Württemberg und Europa – heute unzertrennbar verbunden. Im Herzen von Europa haben wir uns die Frage gestellt, wie ein Europa in Zukunft aussehen könnte. Die Antwort haben wir gemeinsam mit Experten und Bürgern gesucht und im Europa-Leitbild des Landes Baden-Württemberg festgehalten.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) im Gespräch mit der Lieutenant Governor der Provinz Ontario, Elizabeth Dowdeswellam (l.) (Foto: Staatsministeium Baden-Württemberg)
  • Internationales

Baden-Württemberg in der Welt

Baden-Württemberg pflegt Verbindungen in die ganze Welt. Dabei ist der Außenhandel von überragender Bedeutung. Das Land hat mit Regionen aus allen Teilen der Welt langjährige, intensive Partnerschaften.

  • Donauraum

Zusammenarbeit entlang der Donau

Gemeinsam mit den anderen Donauanrainern bringen wir den Donauraum voran. Wir wollen ihn zu einer der attraktivsten Regionen Europas machen.

  • Eine Welt

Entwicklungspolitik ist eine Investition in die Zukunft

Angesichts der aktuellen Flüchtlingsbewegungen gewinnt die Entwicklungszusammenarbeit an Bedeutung. Die Landesregierung beteiligt die Zivilgesellschaft intensiv an der Gestaltung ihrer Entwicklungspolitik.