Klimawandel

ZukunftsTour zu Gast in Stuttgart

Sonne an blauem Himmel

Die ZukunftsTour des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung machte heute Halt in Stuttgart. Der parlamentarische Staatssekretär Thomas Silberhorn und Peter Friedrich, Minister für Europa, Bundesrat und Internationale Angelegenheiten, diskutierten in den Wagenhallen mit weiteren Gästen über das Thema „Klimawandel: Zwei Grad mehr – was geht mich das an?“.

Entwicklungspolitisches Netzwerk bewährt sich bei Flüchtlingskrise im Land

Minister Friedrich betonte dabei: „Dank engagierter Kommunen, der Stiftung Entwicklungszusammenarbeit (SEZ) und einer stark in entwicklungspolitischen Themen aktiven Zivilgesellschaft verfügen wir in Baden-Württemberg über ein stabiles Netz an Akteuren, die das entwicklungspolitische Engagement im Land tragen und ausweiten.“ Dieses Netzwerk bewähre sich auch bei der Bewältigung der aktuellen Aufgaben, die in Zusammenhang mit der hohen Zahl an Flüchtlingen stünden.

Klimawandel auch Fluchtursache

Friedrich wies darauf hin, dass die aktuelle Flüchtlingswelle in Europa nicht nur Terror und Gewalt, sondern auch klimatische Veränderungen zur Ursache habe. „Überflutungen, Stürme, Dürre und Hungersnöte sind Folgen des Klimawandels und treffen die ärmsten Bevölkerungsgruppen der Welt, die in der Flucht oft den einzigen Weg aus ihrem Elend sehen“, so Friedrich. Bund und Länder müssten die Fluchtursachenbekämpfung auch mit Blick auf den Klimawandel noch stärker in den Fokus rücken. „Dazu gehört, im eigenen Land ein Bewusstsein dafür zu schaffen, welche Auswirkungen unser Verhalten auf andere Teile der Erde haben“, unterstrich der Minister. Auch Baden-Württemberg müsse die Umsetzung der „Ziele nachhaltiger Entwicklung“ (Sustainable Development Goals, SDGs) im Land und in den Kommunen, aber auch in Europa vorantreiben. In Baden-Württemberg liege deshalb ein Schwerpunkt der Entwicklungspolitischen Bildungsarbeit in den Bereichen Bildung für Nachhaltige Entwicklung und Globales Lernen. „Wir haben das Thema Globales Lernen in den Bildungsplänen der Schulen verankert und auch die Hochschulen berücksichtigen es in Studienplänen und im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategien. Zudem verfügen wir über Eine-Welt-Promotorinnen und -Promotoren, die Themen wie Globales Lernen, aber auch die Bedeutung des Fairen Handels in die Bevölkerung tragen“, erläuterte Friedrich.

Im Anschluss an die Diskussion besuchten die beiden Politiker die Ausstellungsstände einiger Organisationen und Initiativen aus Baden-Württemberg, die sich mit ihrer entwicklungspolitischen Arbeit im Rahmen der Zukunftstour präsentierten.

Zukunftscharta

Die Zukunftscharta „EINEWELT – Unsere Verantwortung“ wurde 2014 vom Bundesentwicklungsministerium initiiert und in einem breiten gesellschaftlichen Dialog erarbeitet. Das Resultat ist eine Charta, die acht zentrale Handlungsfelder aufführt. Themen daraus sind beispielsweise: Menschenwürdiges Leben weltweit sichern, natürliche Lebensgrundlagen bewahren, nachhaltiges Wirtschaftswachstum verfolgen u.a.

Zukunftscharta

ZukunftsTour

Globale Zusammenhänge zu verstehen, erlebbar zu machen und gemeinsam Lösungsansätze zu entwickeln – darum geht es bei der Zukunftstour. Mit Podiumsdiskussionen, interaktiven Formaten und einem Kulturprogramm werden Themen der Zukunftscharta mit Leben gefüllt. Die Zukunftstour soll in alle Bundesländer führen. Die Stuttgarter Veranstaltung ist die 8. Station der Tour. Für 2016 sind bislang weitere vier Bundesländer vorgesehen.

ZukunftsTour

Die Ziele nachhaltiger Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) wurden von den Vereinten Nationen 2015 für alle Staaten zur Sicherung einer nachhaltigen Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene verbindlich ausgegeben. Sie treten am 1. Januar 2016 mit einer Laufzeit von 15 Jahren in Kraft.

  • Landtag

„Unsere Strategie zahlt sich aus“

Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl im Gespräch mit Generalkonsul Ivan Sablić.
  • Feuerwehr

Unterstützung aus dem Land für Kroatien

Der scheidende Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, hält seine Abschiedsrede im Europäischen Parlament.
  • Europa

„Stuttgarter Rede zu Europa“

Verkehrsminister Winfried Hermann steht vor einer Unterschriftentafel für den Mobilitätspakt Walldorf-Wiesloch
  • Mobilität

Positive Halbzeitbilanz bei Mobilitätspakt Walldorf/Wiesloch

Fotomontage aus vier Bildern mit Solarzellen, Getreidehalmen, Windrädern und Strommasten.
  • Mobilität

Land will erneuerbare Kraftstoffe voranbringen

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Außenwirtschaft

„Eine Chance, die transatlantischen Beziehungen wiederzubeleben“

Anlage zur industriellen Produktion von Methangas
  • Energiewende

Zehntes Energiepolitisches Gespräch

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seinem Video-Statement
  • Corona

Vorsorgendes Handeln ist erforderlich

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut ist Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. (Bild: © Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Technologie

Spitzengespräch zu synthetischen Kraftstoffen

Grenzübergang zwischen der Schweiz und Deutschland (Bild: © dpa) .
  • Coronavirus

Neue Regeln bei Einreise aus ausländischen Risikogebieten

Das Ufer der Donau bei Ulm
  • Zusammenarbeit

Land fördert Projekte im Donauraum

Logo der Heimattage 2021 in Radolfzell
  • Heimattage

Programm der Heimattage 2021 vorgestellt

Symbolbild: Beim Urban Gardening (städtischer Gartenbau) werden durch die gärtnerische Nutzung auf innerstädtischen Flächen z.B. Blumen, Gemüse, Kräuter und Obstbäume angebaut. (Bild: Andreas Arnold / dpa)
  • Klimaschutz

Investitionsprogramm Klimaschutz verabschiedet

Baden-Württemberg, Stuttgart: Ein Künstlerin betrachtet in der «Container-City» des Kunstvereins Wagenhalle e.V. einen Plan. (Bild: Marijan Murat/dpa)
  • Ländlicher Raum

Kunst- und Kulturprojekte im Ländlichen Raum fördern

Mit dem einmaligen Pilotprojekt „Digitaler Knoten Stuttgart“ wird in der Region Stuttgart in Zukunft ein ganzer Schienenknoten über alle Zuggattungen hinweg digital gesteuert. (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • Bahnverkehr

Nächster Meilenstein für den „Digitalen Knoten Stuttgart“

Eine Wildbiene sucht an Blüten des Mehlsalbeis nach Nektar. (Bild: © Uwe Anspach/dpa)
  • Artenschutz

Biologische Vielfalt stärken

Eine Patientin wird in einem Krankenhaus in Stuttgart in einem Computertomographen (CT) untersucht (Bild: © dpa)
  • Gesundheit

100 Millionen Euro für den Gesundheitsstandort

Porträtbild von Dr. Jutta Lang, Generalsekretärin der Führungsakademie Baden-Württemberg
  • Führungsakademie

Jutta Lang bleibt Generalsekretärin der Führungsakademie

Atommüll-Fässer (Foto: dpa)
  • Endlagersuche

Infoveranstaltungen zur Standortsuche für ein atomares Endlager

Kommunale Wärmeplanung in einem Stadtplan
  • Klimaschutz

Land unterstützt kommunale Wärmeplanung

Ein Mann zeigt Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2.
  • Reiseverkehr

Umsetzung der Zwei-Test-Strategie in Baden-Württemberg

  • Regierungsinformation

„Unser Land meistert die Herausforderung“

Stuttgart: Autos und Lastwagen fahren an der Luft-Messstation für Feinstaub und Stickoxide am Neckartor vorbei. (Foto: © dpa)
  • Luftreinhaltung

Luftqualität verbessert sich 2020 deutlich

Ministerpräsident Winfried Kretschmann mit zwei Empfehlungsberichten des Normenkontrollrats Baden-Württemberg zu Möglichkeiten des Bürokratieabbaus im Bäckerhandwerk und beim Brandschutz
  • Bürokratieabbau

Neue Berichte des Normenkontrollrats

Eine Mitarbeiterin befestigt ein Energielabel an einer Pumpe. (Foto: Bernd Thissen dpa/lnw)
  • Energie

Gemeinsam für energetische Gebäudesanierung und Energieeffizienz