Nachruf

Trauer um Harald Siebenmorgen

Trauer um Harald Siebenmorgen. (Bild: dpa)

Der ehemalige Direktor des Badischen Landesmuseums in Karlsruhe, Dr. Harald Siebenmorgen, ist im im Alter von 70 Jahren verstorben.

Das Wissenschaftsministerium trauert um den ehemaligen Direktor des Badischen Landesmuseums, Professor Dr. Harald Siebenmorgen, der am 18. März 2020 nach langer, schwerer Krankheit in Karlsruhe verstorben ist. Das Badische Landesmuseum leitete er von 1992 bis 2014. Harald Siebenmorgen war Kunsthistoriker, Museumsmanager und Ausstellungsmacher mit Herz und Verstand. Und er war ein Vordenker. Sein enormes Wissen, seine hohe Kompetenz in museologischen und museumspolitischen Fragen, seine Aufgeschlossenheit für Neuerungen, sein diplomatisches Geschick, seine humorvolle Art, sein Gespür für Themen: Davon hat das Land Baden-Württemberg stets profitiert.

Harald Siebenmorgen hat das Museum zu einem Ort des Dialogs und der Kommunikation, zu einem Forum der kulturellen Bildung, gemacht. Die Neukonzeption der gesamten Dauerausstellung im Karlsruher Schloss, neue Vermittlungsformate, ein Zentrum für Evaluation und besucherfreundliche Einrichtungen, wie Shop und Museumsrestaurant, sind Meilensteine seiner Amtszeit. Er war ein Museumsdirektor, dem ethische Fragen der Museumsarbeit am Herzen lagen. Doch nicht nur für das eigene Haus, auch für die kleineren nichtstaatlichen Museen hat sich Harald Siebenmorgen immer wieder engagiert, zum Beispiel als Präsident und Vorstandsmitglied des Baden-Württembergischen Museumsbundes. Er wirkte mit in Jurys und in unterschiedlichen Gremien, die er mit seinen Beiträgen bereichert hat. Das Land Baden-Württemberg würdigte seine herausragenden Leistungen und sein Lebenswerk 2019 mit der Staufermedaille in Gold.

Mit Harald Siebenmorgen verlieren wir einen geschätzten und wichtigen Berater, einen kritischen Analytiker, der den gesellschaftlichen Wandelt konstruktiv begleitete. Er hat die museumspolitische Diskussion in ganz Deutschland beeinflusst und zahlreiche Kulturschaffende geprägt. Museumsleuten war er vielfach Vorbild und Lehrer.

Seinen Hinterbliebenen, insbesondere seiner Ehefrau Elisabeth Schraut, gilt unsere tiefste Anteilnahme.

Theresia Bauer
Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Petra Olschowski
Staatssekretärin im Wissenschaftsministerium

Ausbilderin mit Lehrling
  • Wirtschaft

190.000 Anträge für „Soforthilfe Corona“

Haus Behrens und Stam der Stuttgarter Weissenhofsiedlung. (Bild: González / Weissenhofmuseum)
  • Kulturerbe

Europäisches Kulturerbe-Siegel für die Stuttgarter Weissenhofsiedlung

Ein Wahlzettel wird in eine Wahlurne geworfen. (Foto: © dpa)
  • Coronavirus

Erlass des Innenministeriums zu kommunalen Wahlen

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Wirtschaft

Land unterstützt europäische Batterie-Projekte

Maulbronner Kammerchor bei den Tagen der Chor-und Orchestermusik in Bruchsal (Bild: © dpa)
  • Coronavirus

Unterstützung auch für Musikvereine und Chöre

Die schwarz-gelbe Landesflagge von Baden-Württemberg weht im Wind.
  • Coronavirus

Vorbereitung des Bundes-Soforthilfeprogramms

Symbolbild: Ein junger Mann trainiert in einem Fitnessstudio.(Bild: picture alliance/Britta Pedersen/ZB/dpa)
  • Sport

Mach mit – bleib fit! Sportangebot für zu Hause

Zwei Männer arbeiten gemeinsam an einem Computer (Symbolbild: © dpa).
  • Soforthilfen

Erleichterungen bei den Förderbedingungen für Soforthilfen

Drehbuch, Regie, Kamera, Schnitt - rund 450 Studierende lernen an der Filmakademie Ludwigsburg so ziemlich alles, was man am Set braucht. (Bild: dpa)
  • Coronavirus

Hilfsprogramm für die Film- und Medienbranche

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg in Stuttgart.
  • Kommunen

Neue Erste Landesbeamtin für Landkreis Heidenheim

Mann hält eine FFP2 Atemschutzmaske
  • Coronavirus

Beschaffung von Schutzausrüstung rollt an

Eine Wippe steht im Bewegungsraum des Kindergartens „Kinderschachtel“. Flächendeckend sind Schulen und Kitas wegen der sich weiter ausbreitenden Coronavirus-Pandemie geschlossen.
  • Coronahilfen

100 Millionen Euro Soforthilfe für Städte und Gemeinden

Ausbilderin mit Lehrling
  • Wirtschaft

Bereits rund 46.400 Anträge für „Soforthilfe Corona“

Ein Mann tippt in einem Büro auf einer Tastatur. (Bild: © dpa)
  • Digitalisierung

Coronavirus fordert auch die Landes-IT

Im Rahmen des Projekt „eWayBW“ soll im baden-württembergischen Murgental eine Teststrecke für Oberleitungs-Lastkraftwagen entstehen. (Bild: dpa)
  • ELEKTROMOBILITÄT

Planer prüfen kürzere Bauzeit für „eWayBW“-Teststrecke

Eltern und Kinder turnen in einer Sporthalle in Berlin.
  • Coronavirus

Sportvereine werden nicht im Stich gelassen

Frau wirft Restmüll in die Tonne
  • Abfallentsorgung

Virenbelastete Abfälle sind ein Ansteckungsrisiko

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Verordnung

Kammern helfen bei Antragstellung für Corona-Soforthilfe

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Coronavirus

Unternehmen steuerlich entlasten

Schreiner bei der Arbeit
  • Ausbildung

Land fördert Verbundausbildung für kurzarbeitende Betriebe

  • FÖRDERPROGRAMM

Unterstützung für Künstler und Kulturschaffende

  • Soforthilfe Corona

Schnelle Hilfe für die Wirtschaft im Land

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut ist Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. (Bild: © Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Denkmalschutz

Investorengruppe übernimmt Sendemast in Mühlacker

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Coronavirus

Land stundet Mieten bei finanziellen Problemen