Auszeichnung

Staufermedaillen für im europäischen Jugendaustausch Engagierte

Gruppenbild der am 16. September 2013 mit der Staufermedaille geehrten Bürgerinnen und Bürger.

Minister Peter Friedrich hat zehn im europäischen Jugendaustausch engagierten Bürgerinnen und Bürgern in Stuttgart die Staufermedaille überrreicht.

„Ehrenamtliches Engagement ist zentral für den Erhalt des Miteinanders einer Gesellschaft. Sowohl in Baden-Württemberg als auch in ganz Europa. Und besonders zugunsten der Kinder und Jugendlichen, denn sie sind unsere Zukunft“, sagte der Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten, Peter Friedrich, anlässlich der Überreichung der Staufermedaille an zehn im europäischen Jugendaustausch Engagierte in der Clay Villa in Stuttgart.

„Mit ihrem Engagement für die europäische Jugendbegegnungen tragen die Geehrten maßgeblich dazu bei, den Gedanken von Gemeinschaft, Freundschaft und Toleranz weiterzutragen“, unterstrich Minister Friedrich. Durch ihren Einsatz schafften sie Berührungspunkte zwischen Kindern und Jugendlichen unterschiedlicher Nationalitäten und übernähmen Verantwortung für die Entwicklung des Zusammenhaltes in der Gesellschaft. „Ehrenamtlich tätig zu sein und es über lange Zeit zu bleiben, erfordert viel Ausdauer und Einsatz. Es ist keine Selbstverständlichkeit. Solidarität, Nächstenliebe und Hilfsbereitschaft kann man nicht von oben herab verordnen. Das sind Dinge, die von unten her wachsen und weitergegeben werden“, betonte Friedrich.

Mediathek: Bilder der Verleihung