Imkerei

Startschuss für den "Regierungs-Honig"

v.l.n.r.: Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Staatssekretärin Dr. Gisela Splett und Dr. Peter Rosenkranz, Leiter der Landesanstalt für Bienenkunde der Universität Hohenheim mit einer Bienenwabe

Seit Kurzem sind im Park der Villa Reitzenstein vier Bienenvölker zu Hause. Von der Landesanstalt für Bienenkunde wurden für die fleißigen Sammlerinnen sogenannte Bienenkisten aufge­stellt. Die Bienen werden vor allem ab dem kommenden Frühjahr den streng limitierten ‚Regierungs-Honig‘ produzieren, der als Geschenk der Landesregierung dienen und außerdem zu besonderen Anlässen auf´s Brot kommen soll. Am Dienstag stellten Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Staatssekretärin Dr. Gisela Splett, die leidenschaftliche Hobby-Imkerin ist, gemeinsam mit Dr. Peter Rosenkranz, dem Leiter der Landesanstalt für Bienenkunde der Universität Hohenheim, das Projekt auf dem Gelände des Staatsministeriums vor. Gleichzeitig erteilten sie damit den Startschuss für die Produktion des ‚Regierungs-Honigs‘.

„Ich finde es wunderbar, dass die Bienen sich hier bei uns im Staatsministerium so wohl fühlen und freue mich schon auf den ersten ‚Regierungs-Honig‘“, sagte Ministerpräsident Kretschmann. Ein Massenprodukt werde aus dem ‚Regierungs-Honig‘ bei vier Völkern mit jeweils etwa 30.000 Bienen im Sommer sicher nicht. Dafür werde der Honig aber ein ganz persönliches Geschenk der Landesregierung und ein echtes Qualitätsprodukt aus dem Land, erzeugt und hergestellt nach den Richtlinien des Qualitätszeichens Baden-Württemberg. „Somit enthält der ‚Regierungs-Honig‘ ein Stück Baden-Württemberg in seiner süßesten Form“, so Kretschmann.

Bienen leisteten einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung und Bewahrung der Kulturlandschaft Baden-Württembergs und seien auch für die Landwirtschaft unentbehrlich. Baden-Württemberg ist dabei ein echtes Land der Bienen und Bienen-Fans. „Jedes fünfte Bienenvolk Deutschlands ist im Ländle zu Hause, 16.500 Imker gibt es hier“, erklärte Dr. Rosenkranz. „Ich freue mich, dass sich die Landesregierung für den Schutz der Insekten einsetzt und mit den ‚Regierungsbienen‘ ein ganz besonderes Zeichen setzt.“

Auch Hobby-Imkerin Dr. Gisela Splett wird regelmäßig einen Blick auf die Bienen im Park werfen. Sie freut sich, dass die Bienen einen Standort bei der Regierungszentrale gefunden haben. Schließlich sei das Staatsministerium mit seinem Park ein ideales Zuhause für die Honig-Sammlerinnen: „Bienen finden in der Stadt mitunter sogar bessere Lebensbedingungen als auf dem Land. Auf den vielen Grünflächen und in den Gärten, so wie hier im Park der Villa Reitzenstein, gibt es zahlreiche Blumen und Bäume, auf denen die Insekten Nektar und Pollen sammeln können. ‚Stadtbienen‘–Projekte gibt es inzwischen sogar auf Hochhausdächern in Berlin oder New York.“

Bienen sind unentbehrlich für den Erhalt vieler Wild- und Kulturpflanzen und haben deswegen eine große ökologische Bedeutung. In Baden-Württemberg betreuen rund 16.500 Hobby- und Erwerbsimker etwa 142.000 Bienenvölker. Damit verzeichnet der Südwesten etwa ein Fünftel der Deutschen Bienenpopulation. Der Pro-Kopf-Verbrauch an Honig im Land beträgt derzeit etwa 1,3 Kilogramm pro Jahr. Rund 30 Prozent des in Baden-Württemberg verzehrten Honigs stammt aus dem Land.

Quelle:

Staatsministerium Baden-Württemberg

Weitere Meldungen

Gruppenbild mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (vorne, Mitte) und den Ordensprätendentinnen und Ordensprätendenten
  • Auszeichnung

Verdienstorden des Landes an 22 verdiente Persönlichkeiten

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wolfsriss in Wolpertshausen nachgewiesen

Eine Kuh und ein Kalb laufen über einen Feldweg
  • Tierschutz

Fördermittel für Rinder-Schutz

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Foto: © dpa)
  • Rettungsdienst

Neufassung des Rettungsdienstgesetzes auf den Weg gebracht

Zwei Polizeibeamte bei einer Streife.
  • Sicherheit

Positive Bilanz beim siebten länderübergreifenden Sicherheitstag

Eine Hebamme führt eine Ultraschalluntersuchung an einer Schwangeren durch.
  • Gesundheit

Studie zur Geburtshilfe veröffentlicht

Deutscher Pavillon auf der Kunstbiennale Venedig 2024
  • Kunst und Kultur

Deutscher Pavillon auf der Biennale Venedig eröffnet

Euro-Banknoten und -Münzen
  • Haushalt

Rechtsgutachten zur Haushaltspraxis im Land

Hunde im Tierheim. (Bild: Norbert Försterling / dpa)
  • Tierschutz

Land fördert Neubau eines Tierheims in Bad Mergentheim

Symbolbild: Eine Studentin liegt bei schönem Wetter auf einer Wiese und liest ein Buch. (Bild: Mohssen Assanimoghaddam / dpa)
  • Kunst und Kultur

Verlagspreis Literatur für Edition CONVERSO

Schüler während des Unterrichts im Klassenraum (Foto: Patrick Seeger dpa/lsw)
  • Schule

Direkteinstieg auf alle Lehrämter ausgeweitet

Breisgau-S-Bahn im Landesdesign (bwegt)
  • Schienenverkehr

Zuverlässigkeit auf der Breisgau-S-Bahn wird verbessert

Ein älteres Paar wandert bei Sonnenschein auf einem Feldweg bei Fellbach zwischen zwei Rapsfeldern hindurch. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Ländlicher Raum

Land fördert Erneuerung ländlicher Wege

Wolf
  • Wolf

Wolf in Lenzkirch überfahren

Lagegespräch BAO Fokus, Gruppenfoto im Innenministerium
  • Sicherheit

Bekämpfung der Gewaltkriminalität in Stuttgart

Schweine
  • Tierhaltung

Nachhaltige und regionale Selbstversorgung mit Schweinefleisch

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 16. April 2024

Zwei junge Frauen zeigen auf den Monitor und diskutieren gemeinsam über die Präsentation am Computer.
  • Fachkräfte

Landesregierung startet Fachkräfteinitiative

Eine Abiturienten des Spohn-Gymnasiums läuft an einem Schild mit der Aufschrift „Abitur - Bitte Ruhe!“ vorbei.
  • Schule

Abiturprüfungen 2024 starten

Ministerin Marion Gentges spricht bei der Auftaktveranstaltung zum 74. Deutschen Juristentag in Stuttgart.
  • Justiz

Auftaktveranstaltung zum 74. Deutschen Juristentag

Polizist der Polizei Baden-Württemberg kontrolliert den Verkehr.
  • Verkehr

Bundesweiter Aktionstag zur Sicherheit im Güterverkehr

Autos fahren in Stuttgart (Foto: © dpa)
  • Verkehr

Statt Fahrverbote wirksame Maßnahmen für weniger CO2-Ausstoß

In einer braunen Biomülltonne liegen Lebensmittel.
  • Ernährung

Gemeinsam gegen Lebensmittelverschwendung

Eine Sozialarbeiterin führt in der Landeserstaufnahme für Asylbewerber in Karlsruhe eine Beratung mit einem Flüchtling durch.
  • Integration

Land unterstützt Integrationsprojekte

Porträtbild von Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Wirtschaft

Reise mit Handwerksdelegation nach Polen

// //