Europawahl 2014

Preisträger bei „Mach mit! Europa geht wählen.“ stehen fest

Banner Europawahl 2014

„Es freut mich sehr, dass wir eine Vielzahl an kreativen Beiträgen erhalten haben und dass besonders viele junge Leute an unserem Wettbewerb teilgenommen und sich mit der Europawahl auseinandergesetzt haben“, sagte Europaminister Peter Friedrich in Stuttgart.

Gefragt war nach kreativen Beiträgen, die die Wahlberechtigten dazu aufrufen sollen, von ihrem Wahlrecht bei der Europawahl am 25. Mai 2014 Gebrauch zu machen. Eingereicht werden konnten Logos oder Plakate mit Slogan sowie Videoclips. Zum Gewinnerbeitrag kürte eine unabhängige Jury unter allen Einsendungen den Videoclip der Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) Baden-Württemberg, die sich überparteilich seit 1949 für ein vereintes Europa einsetzen. Sonderpreise erhielten Patrick Freyer aus Ellhofen in der Kategorie Plakat und Martina Roth aus Lichtenstein in der Kategorie Logo. Die Beiträge werden als Teil der Europawahl-Kampagne des Staatsministeriums demnächst u.a. auf verschiedenen Werbemitteln zu finden sein.

Mit Preisgeldern bedachten Beiträge

Video
Logo
Plakat

Europawahl 2014

In Europa wird zwischen dem 22. und dem 25. Mai 2014 das Europäische Parlament gewählt. Wahltermin für Deutschland ist der 25. Mai 2014. An diesem Tag finden in Baden-Württemberg auch die Kommunalwahlen statt.

Das Europäische Parlament wird seit 1979 als einzige europäische Institution direkt von den europäischen Bürgerinnen und Bürgern gewählt. Seither schwankte die Wahlbeteiligung teils erheblich. Der Landesregierung ist es ein besonderes Anliegen, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen.

Das Land plant in diesem Zusammenhang verschiedene Aktionen und Maßnahmen. Dazu gehören neben dem nun abgeschlossenen Wettbewerb „Mach mit! Europa geht wählen.“ Werbemittel wie Putztücher für Smartphones, Ansteckbuttons, Flyer und Plakate, die mit den Siegerbeiträge versehen werden sollen, Veranstaltungen wie eine Bus-Tour im Zeitraum vom 28. April bis 23. Mai 2014 durch verschiedene Städte in Baden-Württemberg sowie Sonderaktionen wie eine Kooperation mit der Hochschule der Medien Stuttgart.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Kultusministerin Theresa Schopper sprechen zu den Teilnehmenden.
  • Schule

BARCÄMP „Ein Schulfach für den Beruf“

Gesprengter Geldautomat
  • Polizei

Schlag gegen Geldautomatensprenger

Ein Schwan fliegt in einem Feuchtgebiet
  • Naturschutz

Festakt zum Welttag der Feuchtgebiete

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Delegationsreise

Hoffmeister-Kraut reist nach Chile und Brasilien

Der Landeswettbewerb „RegioWIN 2030“ (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Innovation

Land fördert Innovations­zentrum Nordschwarzwald

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 31. Januar 2023

Photovoltaik-Anlagen stehen in einem Solarpark neben der Autobahn 7.
  • Energiewende

Solare Stromerzeugung auf rund 260 straßennahen Flächen

Kälber
  • Landwirtschaft

Land will aktiv Kälbertransporte reduzieren

Gruppenfoto beim Besuch der Arab Health 2023
  • Messebesuch

Gesundheitsmesse Arab Health 2023

Vertreter der Beteiligten Wirtschaft, Wissenschaft oder des Landes stehen vor dem Flugzeug "Hangar" und drücken gemeinsam auf einen Button
  • Luftverkehr

Wasserstoffzentrum entsteht am Flughafen Stuttgart

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 24. Januar 2023

Bauarbeiter laufen in Stuttgart an Neubauten der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH (SWSG) vorbei. (Foto: © dpa)
  • Wohnungsbau

Mehr Sozialwohnungen in Baden-Württemberg

Grafik zur Ausstellung The Creätive House vom 12.1. bis 17.2.2023 in Stuttgart
  • Creätive House

Die neue Welt von Film und Animation im „Animations-Salon“ erleben

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Künstliche Intelligenz

Einrichtungen aus dem Land werden Teil des Netzwerks „AI-Matters“

Im Energiepark Mainz ist der verdichtete grüne Wasserstoff aus einem Elektrolyseur in Tanks gelagert.
  • Erneuerbare Energien

Walker begrüßt geplante Was­serstoffleitung durch Europa

An Fahnemasten hängen die Fahne der EU, die französische Fahne und die baden-württembergische Fahne.
  • Europa

Schulen feiern Deutsch-Französischen Tag

An Fahnemasten hängen die Fahne der EU, die französische Fahne und die baden-württembergische Fahne.
  • 60 Jahre Élysée-Vertrag

Deutsch-französische Erfolgsgeschichte wach halten

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Mitte) steht mit seiner Ehefrau Gerlinde und den Mitgliedern der Landesregierung auf der Bühne und spricht zu den Gästen.
  • Neujahrsempfang

In der Krise zusammenstehen und die Demokratie pflegen

Ministerpräsiedent Winfried Kretschmann gibt in der Bibliothek der Villa Reitzenstein ein Interview.
  • Bundestag

Verbrechen an Eziden als Völkermord anerkannt

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einem Interview
  • Radikalenerlass

Offener Brief: „Demokratie ist eine lernende Veranstaltung“

Illustrierte Bildcollage mehrer Personen mit verschiedener Fortbewegungsmitteln wie Bus und Bahn, Fahrrad, E-Auto oder E-Scooter un zu Fuß vor der Kulisse einer grünen Stadtmitte auf dem Weg zum Einkaufen oder zur Arbeit.
  • Verkehr

Umweltfreundliche Verkehrsmittel besser fördern

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 17. Januar 2023

Kinder aus dem ukrainischen Schaschkiw sitzen nach ihrer Ankunft mit dem Zug am Berliner Hauptbahnhof auf Bänken.
  • Ukraine-Krieg

Lenkungsgruppe „Ukraine“ ruhend gestellt

Schülerinnen und Schüler melden sich in einer Klasse.
  • Schule

Land investiert in gerechteres Bildungssystem

Mitglieder des Bürgerforums zum Strategiedialog Landwirtschaft und Staatssekretär Florian Hassler (rechts) mit dem Abschlussbericht
  • Strategiedialog Landwirtschaft

Bürgerforum überreicht Abschlussbericht zur Zukunft der Landwirtschaft