Start-up BW

New Crafts Project gewinnt Landesfinale von „Start-up BW Young Talents“

Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)

Das Team New Crafts Project aus Neckargemünd hat das Landesfinale von „Start-up BW Young Talents“ gewonnen. Die Schülerinnen und Schüler haben neue Bedarfe entdeckt und mit innovativen Geschäftsmodellen darauf reagiert.

Das Team New Crafts Project von der Stephen-Hawking-Schule in Neckargemünd hat mit seiner Idee, Restbestände von Handwerksarbeiten nachhaltig zu verwenden und über eine App weiter zu vermitteln, die Jury beim Landesfinale von „Start-up BW Young Talents“ am 16. Juli überzeugt und sich den ersten Platz sowie ein Preisgeld im Wert von 500 Euro gesichert. Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut gratulierte den Preisträgerinnen und Preisträgern. „Wir brauchen innovative Ideen mehr denn je. Die Schülerinnen und Schüler haben neue Bedarfe entdeckt und mit innovativen Geschäftsmodellen darauf reagiert. Beeindruckend ist für mich, dass die Jugendlichen fast immer das Thema Nachhaltigkeit mitbedenken. Sie geben damit ein wichtiges Signal an ihre Generation“, so die Ministerin. „Gerade während der Corona-Pandemie machen sich viele junge Menschen Sorgen um Ihre Zukunft. Deshalb ist es mir ein wichtiges Anliegen, mit den Start-up BW Young Talents und vielen weiteren Projekten Jugendliche zu unterstützen und ihnen Mut zu machen.“

Die Plätze zwei und drei, dotiert mit einem Preisgeld über 300 und 200 Euro, gingen an das Team Aquatrali vom Gymnasium in Renningen, das eine innovative Trinkflasche mit integrierten Filtern verbunden mit einer Software zum Überblick über saubere Trinkgewässer entwickeln möchte und das Team STEM UP von der Kaufmännischen Schule Nagold mit der Idee einer App, über die sich Menschen schnell und unkompliziert zum gemeinsamen Sport treffen können. Das Preisgeld wurde von der L-Bank zur Verfügung gestellt.

Erstmals wurde auch ein Publikumspreis vergeben. Das Team LEJO Industries vom HAP Grieshaber Gymnasium in Reutlingen konnte mit dem Einsatz von biologisch abbaubaren Verpackungen im Online-Handel die meisten Stimmen der Zuschauerinnen und Zuschauer auf sich vereinen.

Start-up BW Young Talents

„Start-up BW Young Talents“ wird als Teil der Landeskampagne Start-up BW vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus gefördert. Ziel ist es, bereits Jugendliche für die Themen Innovation, Start-up und unternehmerisches Handeln zu sensibilisieren. So wurden verschiedene Projektmodule entwickelt. Mit den „Innovation Workshops & Pitches“ lernen Schülerinnen und Schüler, Geschäftsideen zu entwickeln und diese in einem Elevator Pitch zu präsentieren. Im vergangenen Schuljahr wurden 25 Innovation-Workshops in verschiedenen Formaten durchgeführt. Neun Siegerteams konnten sich für das Landesfinale qualifizieren.

Die hochkarätige Jury beim Landesfinale bestand aus Adina Kocher (Schwarzwald Anker), Dr. Roland Raff (L-Bank), Claudio Rathlef (Social Impact gGmbH) und Olga Mordvinova (incontext.technology). Die Preisverleihung war eingebettet in ein spannendes Rahmenprogramm, unter anderem mit einem Gründergespräch mit Julia Piechotta von Spoontainable. Das junge Unternehmen aus Heidelberg, das beim Start-up BW Landesfinale vor zwei Jahren selbst auf der Elevator-Bühne mit dem Landessieg überzeugen konnte, produziert essbare Eislöffel und leistet mit diesem Ersatz für die üblichen Plastiklöffel einen Beitrag zur Reduktion des ökologischen Fußabdrucks.

Projektträger der Innovation Workshops & Pitches ist das Steinbeis-Innovationszentrum Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim unter der Leitung von Prof. Dr. Barbara Burkhardt-Reich. „Egal ob im Homeschooling, im Wechselunterricht oder in klassischen Präsenzworkshops – mit unseren verschiedenen Formaten konnten wir den Gründergeist auch in diesen Zeiten weiterhin in die baden-württembergischen Schulen tragen und mit einem tollen Online-Landesfinale dieses Wettbewerbsjahr abschließen. Wir freuen uns bereits auf viele neue Geschäftsideen nach den Sommerferien“, fasste Burkhardt-Reich zusammen.

Start-up BW: Start-up BW Young Talents

Youtube-Kanal von Start-up BW: Start-up BW Young Talents Online Landesfinale 2021

Der Roboter «Apollo» steht in einem Labor des Max Planck Instituts für intelligente Systeme in Tübingen. (Bild: Wolfram Kastl / dpa)
  • Künstliche Intelligenz

Bundesratantrag zu nachvollziehbaren KI-Regulierungen erfolgreich

  • Ressourceneffizienz

534.000 Euro für Förderung ressourceneffizienter Technologien

Kunststaatssekretärin Petra Olschowski übergibt dem Staatssekretär und Präsidenten des Bundes Deutscher Blasmusikverbände Dr. Patrick Rapp den Förderbescheid zum Neubau der Musikakademie des Bundes Deutscher Blasmusikverbände.
  • Kunst und Kultur

Neun Millionen Euro für neue Blasmusikakademie in Staufen

Zwei Mitarbeiter erledigen letzte Arbeiten an dem Sende- und Empfangsgerät des Satelliten TerraSar-X. (Foto: dpa)
  • Forschung und Entwicklung

Südwesten weiterhin Spitzenreiter bei FuE-Investitionen

Ein Bauarbeiter bedient eine große Baumaschine auf einer Autobahnbaustelle. (Bild: © dpa)
  • Strasse

Neue Schulungssoftware in der Straßenbauverwaltung sorgt für mehr Sicherheit

Erdgeschoss Dürnitzhalle
  • Vermögen und Hochbau

Umbau der Dürnitzhalle im Landesmuseum Württemberg abgeschlossen

Eine Lehrerin mit Mundschutz gibt zwei Schülern einer Grundschule im Rahmen der sogenannten "Lernbrücken" Nachhilfe.
  • Schule

Großes Interesse am Kongress zur digitalen Bildung am 2. Oktober

P und VP CSBW
  • Cybersicherheit

Führungsduo für Cybersicherheitsagentur ernannt

Erstes Brennstoffzellen Müllfahrzeug in Süddeutschland
  • Energiewende

Zweitägiger f-cell-Kongress in Stuttgart

Ein Smartphone wird gehalten. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Entschlossen gegen Hass und Hetze

Portrait von Finanzminister Dr. Danyal Bayaz
  • Steuerhinterziehung

Betrug an uns allen

Tobias Schwerdt
  • Hochschulmedizin

Bauer besucht Universitätsklinikum Heidelberg

Haus der Wirtschaft
  • Haus der Wirtschaft

125 Jahre Haus der Wirtschaft Baden-Württemberg

Rendering: Südansicht des entstehenden Holzbaus.
  • Vermögen und Hochbau

Neuer Holzbau der Frauenklinik in Tübingen wird Pilotprojekt

Ausbilderin mit Lehrling
  • Berufliche Ausbildung

Förderung für Verbundausbildung wird verdoppelt

Glasfaser-Kabel mit farbigen Einzelsträngen (Foto: © dpa)
  • Breitband

63 Breitbandprojekte mit 55 Millionen Euro gefördert

Eine Mitarbeiterin des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg hält einen Abstrich eines Covid-19 Verdachtsfalles aus Baden-Württemberg in der Hand. (Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Coronavirus

Nichtgeimpfte müssen mit Ablehnung von Anträgen auf Entschädigung rechnen

Minister Hermann springt auf einem großen Trampolin und hält ein Schild hoch.
  • Schienenverkehr

Verkehrsminister wirbt mit bwegt und neuem Jobportal für Berufe auf der Schiene

  • Vermögen und Hochbau

Über eine Milliarde Euro in landeseigene Immobilien investiert

Eine Hand hält ein Leerrohrbündel mit Glasfaserkabeln eines Breitband-Versorgers. (Foto: © dpa)
  • Breitband

Weitere 26 Millionen Euro für den Breitbandausbau

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt entwickelt sich weiterhin positiv

Kälberstall LAZBW Aulendorf
  • Vermögen und Hochbau

Baubeginn am Landwirtschaftlichen Zentrum in Aulendorf

Screenshot des Portals
  • Steuern

Anonymes Hinweisgeberportal freigeschaltet

Ministerin Theresia Bauer (M.) spricht mit Beschäftigten des Uniklinikums Tübingen.
  • Hochschulmedizin

Ministerin Bauer besucht Uniklinikum Tübingen

Cybersicherheit Kooperationsvereinbarung Hessen BW
  • Digitalisierung

Baden-Württemberg und Hessen kooperieren bei Cybersicherheit