Geodaten

Neue Wanderkarte für die Region um Bretten

Wanderer gehen bei Reichelsheim durch den herbstlichen Odenwald (Hessen).

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung und der Odenwaldklub haben gemeinsam eine neue Wanderkarte für die Region um Bretten herausgebracht.

„Mit der neuesten Wanderkarte ‚Bretten‘ des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung können die Menschen die Schönheit unserer Heimat erkunden – vom Kraichgau bis zum Naturpark Stromberg-Heuchelberg. Alleine oder mit der Familie mit den amtlichen Wanderkarten zu wandern, kommt dem Körper und der Seele in diesen Zeiten besonders zu Gute“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch, in Bretten (Landkreis Karlsruhe) anlässlich der Präsentation der neuen Wanderkarte „Bretten (Stromberg-Heuchelberg, Maulbronn)“, die das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) und der Odenwaldklub gemeinsam veröffentlichen.

Idealer Rahmen für schöne und spannende Wanderungen

„Es gibt viele gute Gründe für das Wandern. Wandern tut gut. Wandern ist unkompliziert. Wandern ist fast immer und überall möglich. Die Karten des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg sind dabei ideale und verlässliche Begleiter“, sagte der Präsident des LGL, Robert Jakob.

Der Kraichgau mit dem sich östlich anschließenden Naturpark Stromberg-Heuchelberg und seinen Wald- und Weinanbaugebieten, das Enztal zwischen Pforzheim und Mühlacker und die nördlichen Ausläufer des Schwarzwalds bilden den idealen Rahmen für schöne und spannende Wanderungen.

Die neue Wanderkarte ‚Bretten‘ ist das Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen dem LGL und dem Odenwaldklub. „Dank der traditionell engen Koordination zwischen dem Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung und dem Schwäbischen Albverein, dem Schwarzwaldverein und dem Odenwaldklub entstehen zuverlässige und präzise Wanderkarten für ganz Baden-Württemberg – auch abseits der Tourismuszentren“, sagte die Staatssekretärin.

Enge Zusammenarbeit mit den Wandervereinen

In den amtlichen Karten werden die gleichen Wanderwegsymbole wie vor Ort in der Natur genutzt. Darüber hinaus sind auch die Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) und sehenswerte Ziele enthalten. Der Maßstab 1:25.000 ist ideal für Wanderungen, das kompakte Format passt bestens in Jackentasche oder Rucksack. „Nur durch die enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem LGL und dem Odenwaldklub gibt es exakte Wanderkarten. Wir sind unseren über 200 ehrenamtlichen Wegewarten sehr dankbar für ihre Unterstützung, die alle Veränderungen in der Örtlichkeit im Blick haben“, sagte die stellvertretende Vorsitzende des Odenwaldklubs, Ingrid Welz.

Das LGL arbeitet seit vielen Jahren eng mit den Wandervereinen in Baden-Württemberg zusammen. Neben den traditionellen Karten erfreuen sich zunehmend auch digitale Angebote wie beispielsweise die Wander-App „BW Map mobile“ einer großen Beliebtheit. Die Nachfrage nach den Karten und der App ist in den aktuellen Zeiten deutlich angestiegen.

Die neue Wanderkarte „Bretten“ ist beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung in Stuttgart, Büchsenstraße 54 oder in Karlsruhe, Kriegsstraße 103, erhältlich sowie im Online-Shop des LGL und im Buchhandel: Wanderkarte „Bretten“ (W216), ISBN: 978-3-86398-442-7, 8,50 Euro.

Neue einheitliche Wanderkartenserie

Das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) arbeitet seit Jahrzehnten mit den Wandervereinen zusammen und gibt Freizeit-, Wander- und Sonderkarten in verschiedenen Maßstäben heraus. Seit kurzem wird eine neue, einheitliche Wanderkartenserie im Maßstab 1:25.000 erstellt, welche die bestehenden Wanderkarten im Maßstab 1:35.000 sukzessive ablösen wird.

Der Odenwaldklub (OWK) ist einer der großen Wandervereine mit 11.500 Mitgliedern im Südwesten von Deutschland. Das Einzugsgebiet des Odenwaldklubs reicht von Frankfurt am Main im Norden, Wachenheim im Westen, Bruchsal im Süden, Bad Wimpfen im Südosten bis Wertheim am Main im Osten. Die Mitglieder des Odenwaldklubs sind neben dem Wandern aktiv in der Wegearbeit und dem Natur- und Landschaftsschutz engagiert. Außerdem haben sie sich der Pflege von Kulturgut, regionalem Brauchtum sowie dem lebendigen Erhalt von Heimatgeschichte zur Aufgabe gemacht. Der Odenwaldklub mit seinen fast 100 Ortsgruppen bietet zahlreiche unterschiedliche Wanderungen an. Vom gemütlichen Spaziergang bis zur sportlichen 25-Kilometer-Tour, vom Geocaching-Abenteuer bis zur Mehrtageswanderfahrt hat der OWK viele Angebote parat.

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung: Bretten (W216)

Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung

Odenwaldklub e.V.

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Foto aus einer Synagoge in Baden-Württemberg.
  • Polizei

Schutz jüdischer Einrichtungen

Der Saxophonist Joshua Redman (l.) und sein Kontrabassist Reuben Rogers (r.) spielen im Stuttgarter Jazz-Club Bix. (Foto: © dpa)
  • Kunst und Kultur

Neue Corona-Verordnung macht Open-Air-Kultur ab sofort möglich

Ein Schlid zur Maskenpflicht hängt in einer Fußgängerzone in Tübingen.
  • Corona-Massnahmen

Sichere Öffnungsschritte bei sinkenden Inzidenzen

Rosalia alpina (Linnaeus, 1758) - Alpenbock, Mn
  • Digitalisierung

Bestimmung von Tieren und Pflanzen mit dem Naturportal Südwest

Arbeiter verlegen Rohre für ein Wärmenetz. (Foto: © dpa)
  • Wärmesektor

Knapp 200.000 Euro für Ausbau des Nahwärmenetzes in Teningen

Kläranlage in Sigmaringen
  • Abwasserbeseitigung

Land unterstützt Vergrößerung der Kläranlage in Sigmaringen

Ein Bundesverdienstkreuz. (Bild: © Britta Pedersen / dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Volkert Vorwerk aus Karlsruhe

Alte Schienen am stillgelegten Bahnhof Möglingen
  • Schiene

Land fördert Machbarkeitsstudien zur Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken

Aichelberg BA 2 Kanalerneuerung 2020
  • Abwasser

Mehr als 1,5 Millionen Euro für Abwasserprojekt in Bad Wildbad

Ausstellung Körper. Blicke. Macht. in der Kunsthalle Baden-Baden
  • Corona-Pandemie

Klare Öffnungsperspektiven für die Kulturszene

Eine Kundin steht in einem Haushaltswarengeschäft in der Wartereihe vor der Kasse.
  • Coronavirus

Fahrplan für Öffnungen bei sinkenden Infektionszahlen

Rathaus Calw
  • Städtebauförderung

Städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Kernstadt“ in Calw erfolgreich abgeschlossen

Städtebauförderung
  • Städtebauförderung

50 Jahre Städtebauförderung in Baden-Württemberg

Bundesverdienstkreuz (Foto: © dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Joachim Draheim

Autos fahren an einer Straßenbaustelle vorbei. (Foto: dpa)
  • Strasse

Sanierungsarbeiten an der Landesstraße zwischen Sulz am Eck und Kuppingen beginnen

Ein Zaun steht vor der Synagoge der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Stuttgart. (Bild: Sebastian Gollnow / dpa)
  • Gedenken

Ausstellung „Gurs 1940“ in der Württembergischen Landesbibliothek

Fußballer der Altersklasse U-10 trainieren auf dem Spielfeld in großen Abständen.
  • Corona-Hilfen

Weitere sechs Millionen Euro Soforthilfe für Sportvereine

Blick in den Stadtteil Bahnstadt, Heidelberg
  • Baukultur

Wirtschaftsministerium fördert erneut kommunale Gestaltungsbeiräte

Drei Personen aus dem Film sind nebeneinander abgebildet. Dazu ein Schriftzug „Ankündigung und Vorstellung des Films „Jung und jüdisch in Baden-Württemberg““, das Landeswappen und das Jubiläumslogo.
  • Jüdisches Leben

Vorstellung des Films „Jung und jüdisch in Baden-Württemberg“

Ein Blockheizkraftwerk mit Pufferspeichern (Foto: © Gemeinde Berkheim/Saitner)
  • Energiewende

250.000 Euro für den Ausbau des Nahwärmenetzes in Unlingen

Arbeiter verlegen Rohre für ein Wärmenetz. (Foto: © dpa)
  • Energiewende

200.000 Euro für Ausbau des Nahwärmenetzes in Kirchheim

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
  • Kunst und Kultur

Land zeichnet Buchhandel mit Gütesiegel „Ausgezeichneter Lesepartner“ aus

Eine Person nimmt bei einem Abendessen während des Fastenmonats Ramadan eine Dattel aus einer von mehreren Essensschalen. Dazu Schriftzüge „Stand und Herausforderungen für die muslimische Krankenhausseelsorge“ und „Veranstaltung der Landesregierung anlässlich des muslimischen Fastenmonats Ramadan mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann“.
  • Ramadan

Austausch zu muslimischer Krankenhausseelsorge

Quelle: Ministerium für Verkehr BW
  • Radverkehr

Rekordbeteiligung bei STADTRADELN 2021