Verwaltung

Neue Präsidentin beim Statistischen Landesamt

Fußgänger werfen ihre Schatten auf die Straße. (Foto: dpa)

Anke Rigbers wird neue Präsidentin des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg. Sie tritt die Nachfolge von Carmina Brenner an.

Neue Präsidentin des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg wird Dr. Anke Rigbers. Die Ökonomin und bisherige Stiftungsvorständin der Evaluationsagentur Baden-Württemberg (evalag) folgt auf Dr. Carmina Brenner, die Anfang Oktober aus gesundheitlichen Gründen in den vorzeitigen Ruhestand gegangen war. Die Landesregierung hat die Besetzung in dieser Woche bestätigt. Rigbers wird die Leitung des Statistischen Landesamts im nächsten Jahr baldmöglichst übernehmen.

„Dr. Anke Rigbers kennt die Arbeit in der Verwaltung und an der Spitze einer Organisation. Sie hat umfangreiche Erfahrung in der Projektleitung, im Controlling sowie der Evaluation und weiß, worauf es bei Abstimmungsprozessen auch über die eigene Einrichtung hinaus ankommt“, sagte Finanzministerin Edith Sitzmann. So lag der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst im Aufbau eines Berichtswesens für die Hochschulen und Kunsteinrichtungen. Neben bestehenden Daten aus der Hochschulstatistik gehörten dazu auch Daten zu den beruflichen Werdegängen und Erwerbsverläufen von Absolventinnen und Absolventen. „Dr. Rigbers bringt beste Voraussetzungen mit, das Statistische Landesamt engagiert und kompetent zu leiten.“

Im Stammbereich des Statistischen Landesamts arbeiten rund 600 Beschäftigte in sechs Abteilungen, 21 Fachreferaten und einem Grundsatzreferat. Mit rund 280 aktuellen Statistiken ist das Amt einer der größten Informationsdienstleister in Baden-Württemberg. „Das Statistische Landesamt liefert mit seinen umfassenden Daten wichtige Entscheidungsgrundlagen insbesondere für die Politik, die Verwaltung und die Wirtschaft“, stellte Sitzmann fest. „Es gibt uns ein konkretes Bild von der Situation in unserem Land.“ Die Angaben reichten von der Zahl neu gegründeter Unternehmen über den Innovationsindex für Kreise und Kommunen bis zur Entwicklung der Beschäftigten in Pflegeeinrichtungen und zur Anzahl der Baugenehmigungen. Im Jahr 2022 wird das Statistische Landesamt mit dem Zensus ein Großprojekt umsetzen. Dabei werden exakte Angaben zu Einwohnerinnen und Einwohnern, Gebäuden und Wohnungen erhoben.

Die Finanzministerin dankte dem ständigen Vertreter Dr. Martin Votteler, der die Leitung des Statistischen Landesamts seit September vorübergehend übernommen hatte.

Zur Person: Anke Rigbers

Anke Rigbers kommt aus Delmenhorst. Sie studierte Haushaltswissenschaft an den Universitäten Hohenheim und Wageningen (Niederlande). Ihre Diplomarbeit verfasste sie im Sudan. In ihrer Promotion befasste sie sich mit empirischen Erhebungsmethoden zur Zeitbudgetverwendung in agrarischen Gesellschaften. Nach verschiedenen Stationen als Mitarbeiterin an Universitäten in Karlsruhe, Berlin und Mannheim übernahm sie 2002 die Leitung der Stabsstelle „Planung, Controlling und Entwicklung“ an der Universität Mannheim.

Im Sommer 2003 wechselte sie ans Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, wo sie der Gruppe „Kosten- und Leistungsrechnung, Controlling“ vorstand. Seit Juli 2007 ist Dr. Rigbers Stiftungsvorständin der Evaluationsagentur Baden-Württemberg, die ein breites Spektrum von Begutachtungs- und Beratungsdienstleistungen für Hochschulen und Ministerien anbietet.

Zur Person: Carmina Brenner

Rigbers Vorgängerin Carmina Brenner stammt aus Horb am Neckar. In Tübingen und in den USA studierte sie Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft und Germanistik. Ab 1988 arbeitete sie als Referentin für Europapolitik im Wirtschaftsministerium. Von 1996 bis 2007 vertrat sie als Abgeordnete der CDU den Wahlkreis Freudenstadt im Landtag von Baden-Württemberg. Mitte September 2007 wurde Dr. Brenner zur Präsidentin des Statistischen Landesamts bestellt. Nach 13 Jahren ging sie zum 1. Oktober 2020 in den vorzeitigen Ruhestand.

Statistisches Landesamt Baden-Württemberg

Ein Federahannes, eine Rottweiler Narrenfigur, springt in Rottweil beim Narrensprung durch die Luft. (Foto: dpa)
  • Kunst und Kultur

Landespreis für Heimatforschung 2022 ausgeschrieben

Ein Junge wird mit dem Impfstoff von Biontech/Pfizer geimpft.
  • Corona-Impfung

Über die Hälfte der Baden-Württemberger geboostert

Ein Schwan fliegt in einem Feuchtgebiet
  • Naturschutz

Am 2. Februar ist Welttag der Feuchtgebiete

Ein E-Auto tankt in einem Parkhaus an einer Ladesäule Strom
  • Elektromobilität

Mehr Ladesäulen dank Elektro-Quartierhubs

Schreiner bei der Arbeit
  • Handwerk

Land fördert Deutsches Handwerksinstitut

Ein älteres Paar wandert bei Sonnenschein auf einem Feldweg bei Fellbach zwischen zwei Rapsfeldern hindurch. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Flurneuordnung

Land fördert Flurneuordnung in Freudenstadt und Neu-Nuifra

Herbstlich gefärbte Blätter umranken die Fenster eines historischen Hauses. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Hauk im Kommunaldialog mit dem Alb-Donau-Kreis

Das Logo von Invest BW
  • Innovationen

Unternehmensförderung für innovativen Klimaschutz startet

Logo des Landespreises 2020 für junge Unternehmen. (Bild: L-Bank)
  • Wirtschaft

Landespreis für junge Unternehmen ausgeschrieben

Symbolbild: Beim Urban Gardening (städtischer Gartenbau) werden durch die gärtnerische Nutzung auf innerstädtischen Flächen z.B. Blumen, Gemüse, Kräuter und Obstbäume angebaut. (Bild: Andreas Arnold / dpa)
  • Hochschulen

Klimaschutzmanagerinnen und -manager für Hochschulen im Land

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Kommunen

Tamm wird 315. Stadt im Land

Handwerker montiert Photovoltaik-Anlage
  • Mittelstand

Mittelstandsbericht 2021 veröffentlicht

In einem ärztlichen Labor untersucht eine Frau eine Probe am Mikroskop. (Foto: © dpa)
  • Forschung

Hahn-Schickard-Institut in Villingen-Schwenningen gefördert

  • Tourismus

Tourismustag 2022 als Online-Konferenz

Schreiner bei der Arbeit
  • Ausbildung

Ausbildungszentrum der Bauinnung Pforzheim-Enzkreis wird modernisiert

Motiv "Aufs Amt in Unterwäsche" zu digitalen Behördengängen der Kampagne "Alles beim Neuen".
  • Digitalisierung

Verwaltungsdigitalisierung made in Baden-Württemberg

Frau am Computer. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Weiterbildung

Förderung für Coaching zur Personalentwicklung

Die Akteurinnen und Akteure der Heimattage Baden-Württemberg 2022 bei der hybriden Auftakt-Pressekonferenz stehen auf einer Bühne beziehungsweise sind auf einer Leinwand zugeschaltet.
  • Heimattage

Vorstellung der Heimattage 2022

Verschiedene Hände halten Impfnachweise in die Höhe
  • Corona-Impfung

Beratung über Fortsetzung der Impfkampagne

Ein Arbeiter sortiert einen Stapel Holzbretter in eine automatische Maschine in einer Holzbaufirma.
  • Arbeitsmarkt

Projekte zur Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit

Das Atomkraftwerk Neckarwestheim. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Atomenergie

Land informiert über Zwischenlagerung radioaktiver Abfälle

Vergleich der Stickstoffdioxid-Jahresmittelwerte an den Messstationen in Baden-Württemberg von 2018 und 2021
  • Luftreinhaltung

Luftqualität im ganzen Land deutlich besser

  • Staatspreis

Wettbewerb zur Landesausstellung Kunsthandwerk 2022 startet

Das Logo des LEA-Mittelstandspreises für soziale Verantwortung.
  • Wirtschaft und Gesellschaft

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung ausgeschrieben

Businessfrau sitzt an einem PC
  • Chancengleichheit

Evaluation des Chancengleichheitsgesetzes liegt vor