Fußball

Ministerpräsident Kretschmann besucht erstes Spiel der Frauenfußball-WM

„Ich freue mich sehr darüber, dass Baden-Württemberg bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft an vier Spieltagen im Zentrum der Aufmerksamkeit der Fußballfreunde aus aller Welt stehen wird. Das ganze Land fiebert mit den Spielerinnen und hofft auf eine spannende WM“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Freitag (24.Juni 2011) im Vorfeld des ersten Spiels der Frauenfußball-Weltmeisterschaft. Baden-Württemberg ist  mit der Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim bei dieser WM Austragungsort von vier Spielen.

Am Sonntag (26. Juni) treffen in Sinsheim beim ersten Spiel dieser Weltmeisterschaft die Mannschaften aus Nigeria und Frankreich aufeinander. Anlässlich der ersten Begegnung der WM auf baden-württembergischem Boden wird Ministerpräsident Winfried Kretschmann die Fanmeile in Sinsheim besuchen. Der Ministerpräsident wird dort vom Oberbürgermeister der Stadt Sinsheim Rolf  Geinert empfangen und trifft Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss-Realschule in Heidelberg und der Wilhelm-Keil-Werkrealschule in Remseck am Neckar. Die Jugendlichen hatten in den vergangenen Wochen die weiblichen Spielfiguren zweier Tischkicker-Spiele  bemalt, die derzeit am Stuttgarter Flughafen stehen und den Reisenden Gelegenheit zu einem spannenden Match bieten. Die beiden Tischkicker werden nach der WM verlost. Unter dem Motto „Bei uns gibt´s mehr Volltreffer“ hat das Land auf der Fanmeile außerdem eine besondere Torwand aufgestellt. Wer einen Treffer landet, kann einen Baden-Württemberg-Ball gewinnen.

„Ich erinnere mich gerne an die großartige Stimmung rund um die Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Jetzt bekommen wir ein neues Sommermärchen. Baden-Württemberg wird ein weltoffener und freundlicher Gastgeber und die Menschen hier werden ein erstklassiges Publikum für die Frauenfußball-WM sein. Wir freuen uns auf die Gäste aus der ganzen Welt “, sagte Ministerpräsident Kretschmann.

Bilder rund um die Frauenfußball-Weltmeisterschaft können unter www.baden-wuerttemberg.de/aktuelle-bilder heruntergeladen und honorarfrei verwendet werden.

Unter http://fifafrauenwm.sinsheim.de finden Sie weitere Informationen zur Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Sinsheim.

Die Werbe- und Sympathiekampagne und alle Aktionen des Landes rund um die Frauen-WM finden Sie unter: www.baden-wuerttemberg.de/frauenfussball-wm

Hintergrundinformationen für die Redaktionen:

Die Frauenfußball-WM wird vom 26. Juni bis zum 17. Juli 2011 in acht deutschen Städten ausgetragen. Baden-württembergischer Austragungsort mit vier Spielen ist Sinsheim im Kraichgau. In der dortigen Rhein-Neckar-Arena, die 25.641 Zuschauer fasst, werden drei Vorrundenspiele stattfinden. Nigeria wird gegen Frankreich am 26. Juni, USA gegen Kolumbien am 2. Juli und Neuseeland gegen Mexiko am 5. Juli antreten. Am 16. Juli wird in Sinsheim um den dritten Platz gespielt.

Am Stuttgarter Flughafen präsentiert das Land unter dem Motto „Hier bleiben Frauen am Ball“ während der gesamten WM ein Aktionsfeld rund um den Frauenfußball. Die nationalen und internationalen Gäste erwartet in der Abflughalle (Terminal 2) ein Fußballareal, das von zwei 3 m hohen weiblichen Tipp-Kick-Figuren umrahmt wird. Die beiden Tipp-Kick-Figuren sind nach dem Vorbild der weiblichen Spielfiguren des bekannten Tipp-Kick-Spiels angefertigt, mit denen die Firma Edwin Mieg aus Villingen-Schwenningen in diesem Jahr erstmals ihr Angebot ergänzt. Das Aktionsfeld am Stuttgarter Flughafen ist bis zum Ende der Frauenfußball-Weltmeisterschaft am 17. Juli 2011 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Quelle:

Staatsministerium Baden-Württemberg
Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. (Bild: dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Michael Lindner

  • Kunst

Staatspreise Gestaltung Kunst Handwerk 2022 verliehen

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Energiewendetage 2020
  • Klima und Energie

Nachhaltigkeits- und Energiewendetage vom 23. bis 26. September

Mitarbeiterinnen des Malteser Hilfsdienstes stehen mit Lebensmitteln vor einer Haustür.
  • Engagement

Ehrenamts-Tour durch Baden-Württemberg

  • Kunstausstellung

Berliner Zimmer Reloaded

Die 140. Bauministerkonferenz fand am 22. und 23. September 2022 in Stuttgart statt.
  • Bauen und Wohnen

Ergebnisse der 140. Bauministerkonferenz

Ein Feldweg schlängelt sich durch eine hügelige Landschaft mit Feldern. Oben links im Bild ist das Logo des Strategiedialogs Landwirtschaft zu sehen.
  • Landwirtschaft

Auftakt des Strategiedialogs Landwirtschaft

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Mohn- und Kornblumen blühen in einem Getreidefeld (Bild: dpa).
  • Gartenschau Eppingen

Zwei Ausstellungen auf der Gartenschau in Eppingen

Ein Mädchen beim Klavierunterricht
  • Kultur

Neue musikalische Dauerkooperationen zwischen Schulen und Vereinen

Mitarbeiter verschiedener Herkunft arbeiten bei SAP im Silicon Valley an den Trends von Morgen.
  • Start-up BW

Bessere Rahmenbedingungen für Start-ups

Ein Beamter sitzt an seinem papierlosen Schreibtisch und arbeitet an einer eAkte. (Foto: © dpa)
  • Digitalisierung

Künstliche Intelligenz in der Justiz

Landwirtschaftliches Hauptfest
  • Landwirtschaft

101. Landwirtschaftliches Hauptfest

In einem Büro unterhalten sich zwei Frauen. Eine sitzt an einem Tisch und eine steht neben dem Tisch. Auf dem Tisch steht ein Laptop.
  • Innovation

150 Unternehmen von Smart Services unterstützt

Ein Nahverkehrszug der Schweizerischen Bundesbahnen (Symbolbild).
  • Nahverkehr

Vertrag für Regionalbahn Singen-Schaffhausen unterzeichnet

Kernkraftwerk Philippsburg ohne Türme (Aufnahme vom 03.06.2020)
  • Kernkraft

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg

Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Automobilindustrie

Hoffmeister-Kraut besucht IAA Transportation 2022

Eine Schülerin schreibt das ABC an die Tafel. (Foto: dpa)
  • Schule

Grundschulen intensivieren Lese- und Schreibförderung

Gerhard Greiter, Winfried Hermann und Volker M. Heepen stehen vor dem neuen Mireo Zug von Siemens und halten jeweils ein Schild "Welcome to the Länd" in der Hand.
  • Nahverkehr

Baden-Württemberg setzt auf nachhaltige Zugantriebe

Studentin mit Dozent im Gespräch
  • Hochschulen

Hochschulen für Angewandte Wissenschaften erhalten Promotionsrecht

  • Polizei

Zehn Jahre deutsch-französische Wasserschutzpolizeistation

Kreisdiagramm mit drei Feldern Verbundenheit, soziale Beziehungen und Gemeinwohlorientierung
  • Zusammenhalt

Gesellschaftlicher Zusammenhalt hat unter Corona-Pandemie gelitten

Das Logo von Invest BW
  • Förderung

Invest BW geht in die vierte Runde

Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg
  • Auszeichnung

Wirtschaftsmedaille für Rolf Geisel