Arbeitsmarkt

Lockdown führt nicht zu mehr Arbeitslosigkeit

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)

Im Februar ist die Arbeitslosenquote in Baden-Württemberg auf jetzt 4,4 Prozent gesunken. Die Jugendarbeitslosenquote stieg auf 3,5 Prozent.

„Auf dem Arbeitsmarkt zeichnet sich im Februar eine leichte Verbesserung ab“, sagte Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut anlässlich der Veröffentlichung der neuen Arbeitsmarktdaten für Baden-Württemberg. 

Im Februar waren in Baden-Württemberg 279.935 Menschen arbeitslos gemeldet, 3.686 Personen weniger als im Januar 2021. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Prozentpunkte auf 4,4 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt im Februar 2021 noch immer deutlich über dem Wert von 3,5 Prozent des Vorjahresmonats Februar 2020. Aktuell fällt die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahresmonat um knapp 62.400 bzw. 28,7 Prozent höher aus.

Die Jugendarbeitslosigkeit stieg um 0,1 Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat auf 3,5 Prozent. Betrachtet man die Zugangszahlen der Jugendlichen in Arbeitslosigkeit, hat sich der überproportionale Zugang der vergangenen Monate wieder auf einem normalen Maß eingependelt. Im Februar 2020 hatte die Arbeitslosenquote bei 3,5 Prozent gelegen, die Jugendarbeitslosigkeit bei 2,7 Prozent. 

Als einzige Gruppe ist hier ein Anstieg der Arbeitslosen mit rund 450 Personen bzw. 1,8 Prozent im Vergleich zum Januar 2021 zu verzeichnen (Anstieg der Quote von 3,4 auf 3,5 Prozent). Eine Ursache dafür könnte die weiterhin bestehende Schwierigkeit sein, Angebote der Berufsorientierung in Zeiten der Pandemie für Jugendliche durchzuführen. „Eine fehlende Ausbildung ist ein bekanntes Arbeitslosigkeitsrisiko für Jugendliche. Zugleich brauchen die Unternehmen nach der Krise wieder dringend Fachkräfte. Wir müssen deshalb rechtzeitig gegensteuern und jetzt den Ausbildungsbereich ins Visier nehmen. Ich setze mich für eine Neuauflage der Ausbildungsprämie und eine Verbesserung der Förderbedingungen des Bundes ein. Es ist wichtig, dass es auch im Ausbildungsjahr 2021/2022 wieder eine solche Prämie für ausbildende Betriebe geben wird“, betonte Hoffmeister-Kraut.

Öffnungsperspektive für den Einzelhandel

„Damit aus diesem Rückgang der Arbeitslosenzahl ein Trend werden kann, müssen wir einen mit Blick auf den Gesundheitsschutz der Bevölkerung verantwortungsvollen Weg der Öffnung gehen. Wir müssen mit Nachdruck die Impfkampagne beschleunigen, die Testungen massiv ausweiten und die Nachverfolgung digital verstärken“, betonte Hoffmeister-Kraut mit Blick auf den in Teilen besonders betroffenen Einzelhandel, die Gastronomie sowie die Veranstaltungs-, Kultur- und Dienstleistungswirtschaft: „Viele Menschen sind verzweifelt, weil ihre wirtschaftliche Existenz bedroht ist, weil ihnen ihr Lebenswerk zwischen den Händen zerrinnt oder weil ihnen Arbeitslosigkeit droht“, hob sie hervor.

„Trotz des nach wie vor geltenden zweiten Lockdowns ist die Arbeitslosigkeit zurückgegangen. Saisonbereinigt aber stagniert die Zahl der Arbeitslosen“, sagte Christian Rauch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit anlässlich der aktuellen Zahlen „Das heißt, es gibt noch keinen Abbau der coronabedingten Arbeitslosigkeit. Stattdessen verzeichnen wir weiterhin steigende Anzeigen auf Kurzarbeit gegenüber den Sommermonaten sowie eine deutlich reduzierte Arbeitskräftenachfrage. Die Kurzarbeit bleibt der rettende Anker für viele Beschäftigte; der Großteil der Anzeigen kommt aus dem Gastgewerbe und dem Einzelhandel.“

Arbeitskräftenachfrage bleibt auf niedrigem Niveau

Im Februar wurden den baden-württembergischen Arbeitsagenturen und Jobcentern 20.865 Stellen gemeldet. Wie im Februar üblich wurden diesen Monat zwar mehr neue Stellen gemeldet als im Januar (plus 7.753). Der Bestand bleibt aber auf einem niedrigen Niveau. So befinden sich insgesamt aktuell 70.319 Arbeitsstellen im Stellenpool, 14.492 (minus 17,1 Prozent) weniger als im Vorjahr.

Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit: Arbeitsmarkt im Februar in Baden-Württemberg (PDF)

Bundesagentur für Arbeit: Arbeitsmarktreport Baden-Württemberg Februar 2021 (PDF)

Quelle:

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau/Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Baden-Württemberg
In luftiger Höhe werden Arbeiten an einem Mobilfunkmast vorgenommen. (Bild: Kay Nietfeld/dpa)
  • Innovation

Projekte aus dem Land erfolgreich beim „5G-Innovationswettbewerb“

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer hat einen gemeinsamen Brief der Wissenschaftsministerinnen und Wissenschaftsminister der Länder an den Bund zu den Auswirkungen des Infektionsschutzgesetzes auf den Hochschulbereich initiiert.
  • Hochschulen

Länder fordern vom Bund Klarstellungen bei Corona-Notbremse im Hochschulbereich

Autos stehen im Stau. (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • Strasse

Fortschritt beim digitalen Schutz vor Auffahrunfällen

Ein Schild mit der Aufschrift „Arzt“ hängt an einer Straßenlaterne.
  • Landarztquote

Start für Bewerbungen um Studienplatz als Landarzt

Digitalisierungsminister Thomas Strobl präsentiert eine Urkunde über 25 Förderbescheide zum Breitbandausbau in Höhe von 40,7 Millionen Euro.
  • Digitalisierung

40,7 Millionen Euro für den Breitbandausbau

Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Stuttgart, arbeitet an einer Tropfenkammer (Symbolbild: © dpa).
  • Forschung

Erfolg bei Einwerbung europäischer Forschungsgelder

Zwei Personen unterhalten sich vor einem Laptop auf dem Start-up-Gipfel.
  • Innovation

Erfolgsfaktoren für öffentliche Innovationslabore

Eine Person wird geimpft.
  • Corona-Impfung

Land und Unternehmen bereiten Impfungen durch Betriebsärzte vor

Parkende Reisebusse (© picture alliance/Frank Rumpenhorst/dpa)
  • Busverkehr

Was kostet der Busverkehr die Unternehmen?

(Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Corona-Hilfe

Antragsfrist der Stabilisierungshilfe Corona verlängert

Logo der Nachhaltigkeitsstrategie
  • Klimaschutz

Förderprogramm KLIMAfit startet

Ein Mitarbeiter der Robert Bosch GmbH überprüft mit einem Tablet die Betriebsdaten von vernetzten Maschinen für Metallspritzguss. (Foto: © dpa)
  • Innovation

16. Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“ abgeschlossen

Autos fahren über eine Kreuzung in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Strasse

Projekt zur digitalen Verkehrszählung an der B 27

Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Start-Up BW

Land fördert fünf weitere Start-up BW Acceleratoren in Stuttgart und Reutlingen

Ein Mitarbeiter testet einen Lackierroboter (Bild: © dpa).
  • Wirtschaft

Baden-Württemberg weiterhin gefragt bei ausländischen Investoren

Eine Verkäuferin übergibt im Eingang eines Geschäfts einem Kunden bestellte Ware.
  • Coronavirus

Land lässt Abholangebote Click&Collect im Einzelhandel weiter zu

Schnelltests liegen in einer Schnellteststation auf einem Parkplatz auf einem Tisch.
  • Coronavirus

Schulen und Kitas mit Schnelltests beliefert

Autos fahren am frühen Morgen auf einer Landstraße bei Vaihingen an der Enz und hinterlassen eine Leuchtspur auf dem Foto.
  • Verkehr

Leitfaden zu Building Information Modeling im Straßenbau veröffentlicht

Schreiner bei der Arbeit
  • Handwerk

Eine Million Euro zusätzlich für überbetriebliche Ausbildungslehrgänge im Handwerk

Blick vom Campusplatz von Westen. / Foto: Oliver Rieger Photography, Stuttgart
  • Hochbau

Neubau für das Interfakultäre Institut für Biochemie übergeben

Das Logo von Invest BW
  • Invest BW

Antragspause im Förderprogramm Invest BW

Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse einer Realschule sitzen während des Unterrichts in ihrem Klassenzimmer.
  • Schulen

Regelungen für die Schulen ab dem 19. April

Das Integrated Technology Centre (ITC) für den Bau von Weltraumsatelliten bei Airbus in Friedrichshafen.
  • Forschung und Entwicklung

Baden-Württemberg wieder spitze beim Innovationsindex

  • Steuern

Gesetzentwurf zur Eindämmung von Share Deals liegt vor

Der Landeswettbewerb „RegioWIN 2030“ (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Innovation

24 Leuchtturmprojekte im Wettbewerb RegioWIN 2030 prämiert