Studium

Landesweiter Studieninformationstag erstmals digital

Alexander Pfisterer, Dozent an der Universität Mannheim, demonstriert in einem Hörsaal der Universität die Aufzeichnung einer digitalen Wirtschaftsvorlesung. (Bild: picture alliance/Uwe Anspach/dpa)

Der Studieninformationstag findet in diesem Jahr am 18. November online statt. Die rund 70 Hochschulen im Land bieten den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Gelegenheit, sich mittels vielfältiger digitaler Formate über Studiengänge, Studienalltag und Bewerbung zu informieren.

Virtuell über den Uni-Campus laufen, sich im Live-Chat mit Lehrenden und Studierenden zu Studium, Studienalltag und Berufsperspektiven austauschen: Der Studieninformationstag 2020 geht online. Die rund 70 Hochschulen im Land haben auf die Corona-Pandemie reagiert und bieten den Schülerinnen und Schülern der Oberstufe die Gelegenheit, sich mittels vielfältiger digitaler Formate über Studiengänge, Studienalltag und Bewerbung zu informieren. Ob Universität, Pädagogische Hochschule, Hochschule für angewandte Wissenschaften, Duale Hochschule, Musikhochschule oder Kunstakademie und Filmakademie – alle Hochschularten nehmen teil.

„Der Studieninfotag bietet die optimale Möglichkeit, sich über Studienperspektiven zu informieren. Gerade jetzt in der Corona-Pandemie, in der persönliche Gespräche nur eingeschränkt möglich sind, ist es umso wichtiger, dass die Schülerinnen und Schüler sich ebenso gut und ausreichend informieren können. Die Hochschulen im Land haben ein überzeugendes, kreatives und facettenreiches digitales Informationsangebot auf die Beine gestellt, das den Schülerinnen und Schülern den Zugang zur Hochschulwelt eröffnet“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer mit Blick auf den Studieninformationstag am Mittwoch, 18. November 2020.

Vielfältiges Online-Informationsangebot der Hochschulen am 18. November

Die Programme der Hochschulen erstrecken sich von Live-Vorlesungen über Online-Sprechstunden bis hin zu virtuellen Campus-Führungen und Vorträgen in virtuellen Räumen. Auch an den Tagen vor und nach dem eigentlichen Studieninformationstag am 18. November gibt es weitere Angebote für Studieninteressierte, die einen Eindruck des Studienalltags vor Ort vermitteln und bei der Entscheidung für ein passendes Studium helfen.

„Der Studieninformationstag ist oftmals der erste Kontakt mit der akademischen Welt. Hier werden die ersten Weichen für ein erfolgreiches Studium gestellt. Entscheidend für eine erfolgreiche berufliche Zukunft ist aber, dass man seine Interessen und Fähigkeiten kennt und die passende Studienwahl trifft“, sagte Bauer. Dafür bieten der in Baden-Württemberg konzipierte Orientierungstest wie auch verschiedene Informationsangebote wichtige Unterstützung.

Entscheidungshilfe bieten Orientierungstest und Studienführer

Begleitet wird der Studieninformationstag mit weiteren Informationsangeboten. Auf der neu gestalteten Webseite gibt es einen Überblick der verschiedenen Veranstaltungen und Kurzfilme zu verschiedenen Studiengängen, Auswertungshilfen zum Orientierungstest, Kontaktmöglichkeit zu Studienbotschaftern oder Beispielaufgaben aus den Studienfächern.

Auch die neu aufgelegte kostenfreie Broschüre „Studieren in Baden-Württemberg“ enthält wertvolle Tipps zur Vorbereitung und eine Auflistung aller Studiengänge in Baden-Württemberg.

Ergänzt wird das Angebot durch die Webseite „Studieren in BW“, die aktuelle Informationen rund ums Studium sowie eine detaillierte Datenbank mit allen Studienmöglichkeiten im Land zur Verfügung stellt. Darüber hinaus gibt es auf der Website Informationen über den landesweiten Orientierungstest, der online absolviert werden kann.

Ziel des Studieninformationstages ist es, Schülerinnen und Schülern Grundinformationen über Studieninhalte, Studienfächer, Bewerbung und Zulassung, Studienfinanzierung und Auslandssemester zu geben, aber auch die Atmosphäre an einer Hochschule real während des Vorlesungsbetriebes zu erleben.

Studieninformationstag 2020

Wisssenschaftsministerium: Hochschulen & Studium

Eine Atemschutzmaske der Kategorie FFP2. (Bild: Christian Beutler/KEYSTONE/dpa)
  • Coronavirus

FFP2-Masken für Lehrkräfte, Pflegeeinrichtungen und Obdachlose

  • Corona-Maßnahmen

Zahl der Kontakte weiter senken

Eine Frau liest in der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg in Stuttgart ein Buch (Bild: © dpa).
  • Verbraucherschutz

Konsumkompetenzen der Verbraucher stärken

Eine Maus sitzt auf einem Finger (Bild: © dpa)
  • Tierschutz

Weniger Tierversuche im Studium

Jugendfußballmanschaft
  • Corona-Hilfen

Land verlängert Corona-Hilfen

Schülerinnen und Schüler in Leutenbach nehmen im Klassenzimmer einer neunten Klasse am Unterricht mit Hilfe von Laptops und Tablets teil.
  • Schule

40 Millionen Euro für die Schulen im Land

Ein Länderschild «Deutschland-Schweiz» ist an der deutsch-schweizerischen Grenze zu sehen. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Regierungsaustausch

Schweizer Grenzkantone auf virtuellem Besuch in Baden-Württemberg

Schüler während des Physikunterrichts im Klassenraum (Bild: dpa)
  • Studium

Neustart der Werbekampagne #lieberlehramt

Schüler warten auf ihr Mittagessen, im Vordergrund stehen Teller mit geschnittenem Gemüse. (Foto: dpa)
  • Ernährung

Gutes Essen für einen erfolgreichen Schultag

Symbolbild: Künstliche Intelligenz – Ein humanoider Roboter (Bild: © Friso Gentsch/dpa)
  • Kooperation

Austausch mit japanischer Partnerprovinz Kanagawa

Kühe grasen auf einer Weide unterhalb der Kopfkrainkapelle in Simonswald.
  • Landwirtschaft

Forschungsprojekt zum Schutz von Grünlandflächen vor Schadinsekten

Schreiner bei der Arbeit
  • Aus- und Weiterbildung

Land fördert Bildungsakademie in Rottweil

Verkehrsminister Winfried Hermann und Prof. Dr. Hans-Christian Reuss vom Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren (FKFS) vor dem autonomen Shuttlebus
  • Mobilität

Sieben Millionen Euro für Forschungsprojekt „RABus“

Ein Schüler schreibt im Unterricht einen Text in sein Heft (Bild: © dpa).
  • Schule

Corona-Leistungsprämie für Schulleitungen

Ein Prüfstandshandwerker begutachtet am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt ein Raketen-Triebwerk (Bild: © dpa).
  • Forschung

8,4 Millionen Euro für das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Eine Familie wandert durch den Nationalpark Schawarzwald (Bild: qu-int.gmbh / Nationalpark Schwarzwald).
  • Tourismus

36 Millionen Euro für die Stabilisierung des Tourismus

Wirtschaftsministerin Nicole Hofmeister-Kraut (M.) mit Daniel Merk (l.) von der Spindiag GmbH bei der Vorstellung des PCR-basierten Corona-Schnelltests
  • Coronavirus

Corona-PCR-Schnelltest geht an den Start

Neubau der Apotheke des Universitätsklinikums Heidelberg.
  • Hochbau

Erweiterungsbau der Apotheke des Uniklinikums Heidelberg

Schülerinnen und Schüler des Spohn-Gymnasiums in Ravensburg sitzen bei geöffnetem Fenster mit Mund- und Nasenschutz im Unterricht.
  • Schule

Mehr Lehrkräfte im Präsenzunterricht

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (l.) mit der bestellten Vertrauensanwältin für sexualisierte Diskriminierung, sexuelle Belästigung und Gewalt, Michaela Spandau (r.)
  • Wissenschaft und Kunst

Vertrauensanwältin für sexuelle Belästigung bestellt

Bild aus dem Jubiläums-Clip zum zehnjährigen Bestehen der Initiative Kindermedienland Baden-Württemberg: Eine Gruppe Jugendlicher steht auf einer Bühne, darüber ein Banner mit der Aufschrift „Aktionswoche Medienbildung“.
  • Medienkompetenz

Zehn Jahre Initiative Kindermedienland

Eine Doktorandin aus Venezuela arbeitet im Labor. (Bild: © dpa)
  • Europäische Union

Mehr Forschungsmittel für Europa

Ein 3D-Drucker fertigt eine Halterung für einen Gesichtsschutz.
  • Wirtschaft

Land fördert Forschungsprojekt zum Leichtbau

Ein Produktionstechnologe in Ausbildung arbeitet an einem Simulator für die Bewegungseinheit eines Laser. (Foto: © dpa)
  • Ausbildung

Zeitversetzter Ausbildungsstart im Februar