Schule

Landespreis der Werkrealschule 2021 verliehen

Schülerinnen und Schüler verfolgen den Unterricht bei ihrer Lehrerin. (Bild: dpa)

Die 32 besten Werkrealschülerinnen und -schüler wurden mit dem Landespreis der Werkrealschule in drei Fachbereichen ausgezeichnet. Kultusministerin Theresa Schopper hat den Schülerinnen und Schülern mit einem digitalen Grußwort gratuliert.

Der Landespreis der Werkrealschule wird im Schuljahr 2020/2021 zum neunten Mal an engagierte Schülerinnen und Schüler der Werkrealschulen verliehen. Die Preise werden an die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 und erstmals auch an Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 vergeben. In diesem Jahr haben sich 32 Schülerinnen und Schüler durch sehr gute Leistungen und besonderes Engagement in den Fachbereichen „Technik“, „Alltagskultur, Ernährung und Soziales“ sowie „Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung“ hervorgetan und werden deshalb mit dem Landespreis der Werkrealschule von Kultusministerin Theresa Schopper ausgezeichnet. Die Kultusministerin hat den Schülerinnen und Schülern dazu mit einem digitalen Grußwort gratuliert.

„An den Werkrealschulen wird tolle Arbeit geleistet und es gibt dort bemerkenswerte Leistungen der Schülerinnen und Schüler, die wir zurecht ins Rampenlicht stellen wollen“, sagt Kultusministerin Theresa Schopper. Sie bedankt sich deshalb bei den Partnern. „Mit der Porsche AG, der Stiftung Würth und der Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken gGmbH haben wir wichtige und verlässliche Partner für diesen Preis.“ Diese zeigen auch auf, welche Möglichkeiten für Schülerinnen und Schüler offenstehen, die die Werkrealschule erfolgreich abschließen. Die Auszeichnung erhalten sowohl einzelne Schülerinnen und Schüler als auch Teams. 

Auszeichnung in drei Fachbereichen

Das besondere Engagement der Schülerinnen und Schüler wird in den Fächern „Technik“, „Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung“ sowie „Alltagskultur, Ernährung und Soziales“ ausgezeichnet. Gerade in diesen Fächern unterrichten Lehrerinnen und Lehrer mit einem starken Praxisbezug und unterstützen engagiert bei der Berufswahl. Viele Schulen kooperieren sehr eng mit Unternehmen und sozialen Einrichtungen, sodass Jugendliche bereits früh wichtige Einblicke in mögliche Berufe, deren Anforderungsprofile, Ausbildungsmöglichkeiten und Zukunftschancen gewinnen können.

Bei der Auswahl der Preisträgerinnen und Preisträger spielt auch eine Rolle, wie engagiert sich die Schülerinnen und Schüler um ihre berufliche Zukunft bemüht haben. In die Bewertung fließt ein, welche Eigenverantwortung die Jugendlichen in der Beruflichen Orientierung gezeigt haben, ob es positive Rückmeldungen seitens der Praktikumsunternehmen gab sowie ob sie sich ehrenamtlich oder sozial engagieren.

Preispaten des Landespreises der Werkrealschule 

Für die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler mit dem Fach „Alltagskultur, Ernährung und Soziales“ steht die Akademie für Innovative Bildung und Management Heilbronn-Franken gGmbH (aim) als Preispate zur Verfügung. Für den Fachbereich „Technik“ übernimmt die Porsche AG die Rolle des Preisgebers und der Preis für das Fach „Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung“ wird von der Stiftung Würth vergeben. 

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die traditionelle gemeinsame Veranstaltung, bei der die Preise gemeinsam mit den Kooperationspartnern Porsche AG, Stiftung Würth und aim übergeben werden, leider nicht stattfinden. Daher werden, wie im vergangenen Schuljahr, auch 2021 die Urkunden und Preise durch die jeweiligen Schulleiterinnen und Schulleiter überreicht.

An folgenden Schulen wurden Schülerinnen und Schüler ausgezeichnet:

Fach „Alltagskultur, Ernährung und Soziales“

Carl-Dänzer-Schule Odenheim
Eduard-Mörike-Schule Bad Mergentheim
Johann Peter Hebel Schule Singen
Schillerschule Onstmettingen, Albstadt
Maximilian-Kolbe Schule Rottweil
Grund- und Werkrealschule Villingendorf

Fach „Technik“

August-Ganther-Schule Oberkirch
Grund- und Werkrealschule Villingendorf
Kirbachschule Hohenhaslach
Silcherschule Eislingen
Werkrealschule Ostheim Stuttgart

Fach „Wirtschaft / Berufs- und Studienorientierung“

Carl-Dänzer-Schule Odenheim
Theodor-Heuss-Werkrealschule Böblingen
Grund- und Werkrealschule Wuchzenhofen
Grund- und Werkrealschule Villingendorf
Döchtbühlschule Bad Waldsee
Härtsfeldschule Neresheim

Eine Lehrerin mit FFP2-Maske unterrichtet in einer ersten Klasse an einer Grundschule mit Wechselunterricht.
  • Schule

Lernen mit Rückenwind: Bewerbung noch möglich

Zwei Mitarbeiter erledigen letzte Arbeiten an dem Sende- und Empfangsgerät des Satelliten TerraSar-X. (Foto: dpa)
  • Forschung und Entwicklung

Südwesten weiterhin Spitzenreiter bei FuE-Investitionen

Eine Lehrerin mit Mundschutz gibt zwei Schülern einer Grundschule im Rahmen der sogenannten "Lernbrücken" Nachhilfe.
  • Schule

Großes Interesse am Kongress zur digitalen Bildung am 2. Oktober

Zwei Schüler mit Schulranzen stehen an einer Straße um diese zu überqueren.
  • Fußverkehr

Zimmer bei Fußverkehrs-Check in Baden-Baden

Erstes Brennstoffzellen Müllfahrzeug in Süddeutschland
  • Energiewende

Zweitägiger f-cell-Kongress in Stuttgart

Eine Lehrerin mit FFP2-Maske unterrichtet in einer ersten Klasse an einer Grundschule mit Wechselunterricht.
  • Schule

Erster landesweiter Fachtag für Lehrkräfte der ersten Klassen

Ein Mund- und Nasenschutz hängt am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule in Hemmingen an einem Haken. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Corona

Corona-Verordnungen Schule und Kita angepasst

Tobias Schwerdt
  • Hochschulmedizin

Bauer besucht Universitätsklinikum Heidelberg

Schülerlotse geht mit Schulkindern über Zebrastreifen
  • Polizei

Start der Aktion „Sicherer Schulweg“

Prof. Iain Mattaj
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Iain Mattaj

Eine Lehrerin mit FFP2-Maske unterrichtet in einer ersten Klasse an einer Grundschule mit Wechselunterricht.
  • Schule

Start in ein Schuljahr mit mehr Normalität

Ausbilderin mit Lehrling
  • Berufliche Ausbildung

Förderung für Verbundausbildung wird verdoppelt

Eine Lehrerin mit Mund- und Nasenschutz steht in einer Grundschule.
  • Corona

Einfachere Quarantäneregeln in Schulen und Kitas

Drei Schüler:innen sitzen mit einer medizinischen Maske im Unterricht.
  • Schule

Sommerschulbesuche der Amtsspitze des Kultusministeriums

Moderatorin im Sendestudio von SWR 1 in Stuttgart (Bild: © dpa).
  • Hochschulen

SWR bietet Solistenklassen der Musikhochschulen im Land eine akustische Bühne

Ein Analphabet schreibt Sätze zur Übung in ein Schulheft (Bild: © dpa)
  • Bildung

Abendakademie Mannheim erhält Alpha-Siegel

Grundschule Schüler rechnen Aufgabe
  • Schule

Rechtsanspruch auf Ganztagesbetreuung in der Grundschule beschlossen

Ein Junge taucht im Freibad.
  • Schule

Große Nachfrage nach neuen Schulschwimmpässen

Junger Mann wird in einem Impfzentrum geimpft.
  • Schule

Aufruf sich vor Schulbeginn impfen und testen zu lassen

Schmetterling
  • Biodiversität

Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt stärkt Biodiversität

Die Staufermedaille ist eine besondere, persönliche Auszeichnung des Ministerpräsidenten für Verdienste um das Land Baden-Württemberg.
  • Auszeichnung

Staufermedaille für Prof. Dr. Erwin Beck

Professor Martin Wikelski
  • Auszeichnung

Verdienstorden des Landes für Biologen Martin Wikelski

Minister Hermann springt auf einem großen Trampolin und hält ein Schild hoch.
  • Schienenverkehr

Verkehrsminister wirbt mit bwegt und neuem Jobportal für Berufe auf der Schiene

Kälberstall LAZBW Aulendorf
  • Vermögen und Hochbau

Baubeginn am Landwirtschaftlichen Zentrum in Aulendorf

Muster für die AzubiCard Baden-Württemberg
  • Ausbildung

AzubiCard Baden-Württemberg startet zum neuen Ausbildungsjahr