Energieeffizienz

Land zeichnet energieeffiziente Unternehmen aus

Logo der Regionalen Kompetenzstellen des „Netzwerks Energieeffizienz“ (KEFF)

Bereits zum vierten Mal zeichnet das Land verdiente Unternehmen im Land mit dem Energieeffizienzpreis des Netzwerks regionaler Kompetenzstellen Energieeffizienz aus.

Umweltministerin Thekla Walker hat in Stuttgart den Gipfelstürmer-Award des Netzwerks regionale Kompetenzstellen Energieeffizienz (KEFF) verliehen. Mit dem Preis, der in diesem Jahr zum vierten Mal vergeben wird, werden Unternehmerinnen und Unternehmer ausgezeichnet, die in ihren Betrieben Energieeffizienzmaßnahmen vorbildlich umgesetzt haben.

Energieeffizienz-Potenziale aufspüren und heben

„Energie einzusparen und effizient einzusetzen, ist das Fundament der Energiewende. Denn Energie, die gar nicht erst verbraucht wird, muss nicht erzeugt werden und verursacht keine schädlichen Kohlenstoffdioxid(CO2)-Emissionen. Für eine klimaneutrale Energiewelt ist es deshalb essentiell, dass wir möglichst sorgsam mit Energie umgehen und wir den verbleibenden Bedarf an Strom und Wärme aus regenerativen Quellen erzeugen“, betonte die Umweltministerin in ihrer Laudatio zur Vergabe des Gipfelstürmer-Awards. Mit viel persönlichem Engagement, Tatkraft und Ideenreichtum machen sich bereits zahlreiche Unternehmen im Land daran, die Energieeffizienzpotenziale in ihren Betrieben aufzuspüren und zu heben. „Es imponiert mir sehr, welche umfassenden und vielfältigen Maßnahmen die Unternehmerinnen und Unternehmer ergreifen. Hier wird über Klimaschutz und die Energiewende nicht nur geredet, sondern auch gehandelt.“ Oftmals ist dies verbunden mit einer tiefen örtlichen Verwurzelung wie im Falle der Bäckerei Paul in Lörrach, dem diesjährigen Gewinner des Gipfelstürmer-Awards. Trotz Platzmangel in der Backstube entschied sich die Eigentümerfamilie ganz bewusst dafür, den Standort ihrer Traditionsbäckerei in der Lörracher Innenstadt zu behalten. Um mehr Platz zu schaffen, baute das Ehepaar Paul das Gebäude der alten Bäckerei um und erweiterte den Bau um ein neues, vergrößertes Nebengebäude, das mit einem KfW-55-Standard hohen Effizienzanforderungen entspricht. Die Umweltministerin würdigte diese Verbundenheit und Identifikation mit der Gemeinschaft vor Ort als gelebte Nachhaltigkeit.

Gipfelstürmer in eine neue Energiewelt

Mit dem Gipfelstürmer-Award zeichnet das Umweltministerium Unternehmen in Industrie, im produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungssektor aus, deren Konzepte und Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz im Betrieb überzeugen. Teilnehmen können alle Unternehmen, die im Rahmen eines sogenannten KEFF-Check eine kostenlose Erstanalyse ihrer Energieeffizienz-Potenziale durch die regionalen KEFF-Effizienzmoderatoren und Effizienzmoderatorinnen wahrgenommen haben. Aus allen eingegangenen Bewerbungen wählt eine Jury aus Fachexpertinnen und -experten erst zehn Finalisten und dann die drei besten Bewerbungen aus. Diese erhalten ein Preisgeld von insgesamt 18.000 Euro, die Leistung der restlichen Finalisten wird durch eine Urkunde gewürdigt. „Egal ob Preisträger oder nicht, für mich sind alle Finalisten Gipfelstürmer auf dem Weg in eine neue Energiewelt. Sie sind wichtige Vorbilder, die die Energiewende auch für andere im Land konkret und erlebbar machen“, lobte die Ministerin den Einsatz der beteiligten Unternehmen.

Regionale Kompetenzstellen Netzwerk Energieeffizienz

Die ausgezeichneten Unternehmen

Ein Laster fährt auf der Bundesstraße 30 an der Ortschaft Baltringen vorbei, die durch Lärmschutzwände von der Bundesstraße getrennt ist (Bild: © dpa).
  • Straßenbau

Ortsumfahrung zwischen Aalen und Ebnat freigegeben

Alpenbock (Rosalia alpina)
  • Naturschutz

Ausstellung zur Stärkung der biologischen Vielfalt

Innenministerkonferenz Herbstsitzung Pressekonferenz
  • Innenministerkonferenz

Beschlüsse der Herbstkonferenz der Innenminister

Solar-Carport mit Ladeinfrastruktur in Rheinfelden der Fa. Energiedienst AG, Förderprojekt INPUT
  • Bürokratieabbau

Land setzt sich für weniger Bürokratie bei Klimaschutzmaßnahmen ein

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Hochschule

Spitzenreiter bei KI in der Hochschulbildung

Aussicht vom Schönbergturm bei Reutlingen.
  • Landesentwicklung

Fahrplan für neuen Landesentwicklungsplan

Ein humanoider Roboter kommuniziert im Rahmen einer Ausstellung zu künstlicher Intelligenz  mit einem Besucher.
  • Liegenschaften

Land verkauft Flächen an Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum

Ein Mann installiert Solarzellen auf dem Dach eines Carports.
  • Elektromobilität

Förderung für Elektroautos in Kombination mit Solaranlagen

Stützmauer aus großen Steinen an einem Straßenrand
  • Straße

Gutenberger Steige nach Sanierung wieder frei

Dunkle Wolken ziehen beim 174. Cannstatter Volksfest hinter einem Riesenrad vorbei. (Bild: picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Corona-Hilfen

Antragsfrist für Tilgungszuschuss Corona II verlängert

 Windräder stehen auf den Anhöhen in der Nähe des Kandels bei Waldkirch. (Bild: dpa)
  • Klimaschutz

Alle Maßnahmen des Klimaschutz-Sofortprogramms eingeleitet oder schon umgesetzt

Visualisierung des künftigen Ersatzneubaus Campus Neue Weststadt der Hochschule Esslingen von außen.
  • Hochschulen

Grundstein für Ersatzneubau der Hochschule Esslingen gelegt

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Ministerrat

Bericht aus dem Kabinett vom 30. November 2021

Ein Schüler arbeitet mit einem iPad im digitalen Unterricht. (Bild: picture alliance/Ina Fassbender/dpa)
  • Schule

Lernmanagementsystem itslearning für weitere Schulen verfügbar

Eine Person steht an einer Systemstatusanzeige eines Solarstrom-Speicher-Parks.
  • Intelligente Netze

„Energie trifft Wohnen“ – Zehnter Smart Grids-Kongress

Eine Frau sitzt mit einem Laptop an einem Tisch im Homeoffice.
  • Arbeit

Gewinner des Wettbewerbs „familyNET 4.0“ ausgezeichnet

Ein Fahrradfahrer fährt auf einem Radweg, der an einer Straße entlang läuft.
  • Radverkehr

Finanzieller Anschub für 113 Radwege im Land

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Arbeitsmarkt

Aufwärtstrend auf dem Arbeitsmarkt bleibt

Stuttgart: Autos und Lastwagen fahren an der Luft-Messstation für Feinstaub und Stickoxide am Neckartor vorbei. (Foto: © dpa)
  • Luftreinhaltung

Rechtsstreit um Luftreinhaltung in Stuttgart beendet

Der Gewinner des Vorentscheids des Gründungwettbewerbs mit Pokal
  • Start-up BW

Wheyfinery aus Tübingen im Landesfinale des „Start-up BW Elevator Pitch 2021“

Visualisierung Ansicht Nord-Ost, blocher partners & Planstatt Senner
  • Hochschulen

Spatenstich für den Neubau der DHBW Heidenheim

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Wasserversorgung

Knapp 732.000 Euro für Wasserversorgung in Sexau und Freiamt

Ein Zug im Design der neuen Dachmarke für den Schienennahverkehr in Baden-Württemberg (Foto: © dpa)
  • Öffentlicher Nahverkehr

Themen der Sitzung des Fahrgastbeirats

Die Weinberg-Steillagen mit mittelalterlichen Trockenmauern am Neckar bei Lauffen (Baden-Württemberg). (Bild: Bernd Weißbrod / dpa)
  • Landwirtschaft

Digitale Woche zum Thema „Landwirtschaft und Klimawandel“ eröffnet

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Haushalt

Land und Kommunen einigen sich auf Haushalt 2022