Kunst und Kultur

Land zeichnet Buchhandel mit Gütesiegel „Ausgezeichneter Lesepartner“ aus

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
Kunststaatssekretärin Petra Olschowski präsentiert eine Urkunde zum Gütesiegel „Ausgezeichneter Lesepartner für Kinder- und Jugendliteratur“.

30 Buchhandlungen im ganzen Land erhalten das Gütesiegel „Ausgezeichneter Lesepartner für Kinder- und Jugendliteratur“. Die Buchhändlerinnen und Buchhändler haben trotz Pandemie mit Kreativität Kontakt zu vielen Kindern und Jugendlichen gehalten und ihre Lesebegeisterung gefördert.

Das Gütesiegel „Ausgezeichneter Lesepartner für Kinder- und Jugendliteratur in Baden-Württemberg 2021“ geht an 30 Buchhandlungen im ganzen Land. Mit der Auszeichnung würdigen der Börsenverein des Deutschen Buchhandels und das Land Baden-Württemberg das Engagement der Buchhändlerinnen und Buchhändler im Bereich der Leseförderung.

„Es ist beeindruckend, mit was für einer hohen Flexibilität, Kreativität und Kraftanstrengung unsere Buchhandlungen während der Corona-Pandemie allen Widrigkeiten zum Trotz den Kontakt zu vielen Kindern und Jugendlichen gehalten haben“, sagte Kunststaatsekretärin Petra Olschowski anlässlich der Verleihung des Gütesiegels. „Wenn Kindergärten und Schulen wieder regulär geöffnet sind, brauchen wir ihren Einsatz als starke Partner in der Kinder- und Jugendbildung noch mehr – auch wegen des hohen Nachholbedarfs in den Familien, in denen eine Sprach- und Leseförderung zu Hause nicht geleistet werden konnte.“

Lesen ist zentrale Schlüsselkompetenz

Laut Pisa-Studie haben knapp 21 Prozent der 15-Jährigen und laut Stiftung Lesen hat jedes fünfte Grundschulkind Schwierigkeiten beim Lesen. Dabei ist Lesekompetenz die Grundlage, um in der Gesellschaft teilhaben und komplexere Zusammenhänge verstehen zu können. „Das Lesen ist und bleibt in der heutigen Informationsgesellschaft eine zentrale Schlüsselkompetenz und die Leseförderung von Kindern und Jugendlichen eine Aufgabe mit höchster Priorität“, sagte Petra Olschowski. 

Die ausgezeichneten Buchhandlungen stellen sich in Kooperation mit anderen Institutionen in vorbildlicher Weise dieser Herausforderung. Ihr bemerkenswertes Engagement in der Leseförderung sei deshalb herausragend, weil sie besonders intensiv mit Schulen, Kindertagesstätten, Bibliotheken und anderen Multiplikatoren zusammenarbeiten, wie die Jury feststellte. Weitere Kriterien sind: Die Buchhandlungen präsentieren zudem eine sorgfältig ausgewählte Vielfalt an Kinder- und Jugendliteratur und bieten ausgezeichnete Beratung.

Hohes Niveau und Ideenreichtum

Rückblickend auf das Pandemiejahr 2020 wurde bei der Beurteilung von der Jury ein besonderer Schwerpunkt auf kreative Alternativangebote und innovative Formate gelegt. Dazu zählten insbesondere Schaufensteraktionen, Buchempfehlungen (auch von Kindern für Kinder) und Aktionen in den sozialen Medien sowie Online-Veranstaltungen. 

„Besonders auffällig war das hohe Niveau und der Ideenreichtum. Sowohl die zahlreichen Wiederbewerbungen als auch die sehr guten Erstbewerbungen überzeugten uns vom konstant guten Service der Buchhändlerinnen und Buchhändler. Besondere Anerkennung verdient das hohe Engagement in der Leseförderung, das nicht nur auf den unmittelbaren Nutzen des Händlers gerichtet ist. Das ist echter Einsatz für den Lese-Nachwuchs“, so das Resümee der Jury.  

Börsenverein des Deutschen Buchhandels Baden-Württemberg: Gütesiegel „Ausgezeichneter Lesepartner für Kinder- und Jugendliteratur in Baden-Württemberg"

Ein Schlid zur Maskenpflicht hängt in einer Fußgängerzone in Tübingen.
  • Corona-Massnahmen

Sichere Öffnungsschritte bei sinkenden Inzidenzen

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Am deutsch-französischen Grenzübergang Kehl fahren Autos nach Deutschland.
  • Coronavirus

Bund beschließt neue Einreiseverordnung

Aufkleber in Impfpass weist auf Impfung mit dem Impfstoff Moderna hin.
  • Corona-Impfung

Priorisierung in Arztpraxen ab 17. Mai für alle Impfstoffe aufgehoben

Rosalia alpina (Linnaeus, 1758) - Alpenbock, Mn
  • Kunst und Kultur

Bestimmung von Tieren und Pflanzen mit dem Naturportal Südwest

Polizist kontrolliert ein Motorrad (Foto: © dpa)
  • Polizei

Bilanz des Aktionswochenendes Motorrad

Eine Mitarbeiterin des Impfzentrums des Klinikum Stuttgart verabreicht einem Impfling eine Dosis des Impfstoffes Moderna.
  • Corona-Impfung

Gemeinsame Lösung für Impfstoffverteilung an den Impfzentren

Eine Frau trägt eine Alltagsmaske auf einem Bahnsteig (Bild: bwegt)
  • Coronavirus

Infektionsgefahr im Nahverkehr nicht höher als im Individualverkehr

Kinder spielen und tollen auf einer aus Strohballen gebauten Raupe. (Bild: © dpa)
  • Corona-Pandemie

Öffnungsperspektive für die Kinder- und Jugendarbeit

Auf einem Tisch liegen bzw. stehen Spritzen und Ampullen mit dem Covid-19 Impfstoff des schwedisch-britischen Pharmakonzerns AstraZeneca.
  • Impfungen

Priorisierung für AstraZeneca in Arztpraxen ab sofort aufgehoben

Ausstellung Körper. Blicke. Macht. in der Kunsthalle Baden-Baden
  • Corona-Pandemie

Klare Öffnungsperspektiven für die Kulturszene

Eine Kundin steht in einem Haushaltswarengeschäft in der Wartereihe vor der Kasse.
  • Coronavirus

Fahrplan für Öffnungen bei sinkenden Infektionszahlen

Ein Grundschüler malt an einem Tisch im Wohnzimmer die Buchstaben eines Lockdown Tagebuchs aus.
  • Coronavirus

Online-Jugendhearing „Jugend im Lockdown – Wir hören Dir zu!“ am 15. Mai

Bauarbeiter arbeiten in Heidelberg an einer Neubauwohnung. (Foto: © dpa)
  • Bürokratieabbau

Bauantrag bequem von zu Hause stellen

Rathaus Calw
  • Städtebauförderung

Städtebauliche Erneuerungsmaßnahme „Kernstadt“ in Calw erfolgreich abgeschlossen

Städtebauförderung
  • Städtebauförderung

50 Jahre Städtebauförderung in Baden-Württemberg

Ein Senior wird von einer medizinischen Fachkraft mit dem Pfizer-BioNTech-COVID-19-Impfstoff im Kreisimpfzentrum geimpft.
  • Coronavirus

Land setzt verstärkt auf Corona-Aufklärung und Impfungen vor Ort

Bundesverdienstkreuz (Foto: © dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Joachim Draheim

Ein Zaun steht vor der Synagoge der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Stuttgart. (Bild: Sebastian Gollnow / dpa)
  • Gedenken

Ausstellung „Gurs 1940“ in der Württembergischen Landesbibliothek

Fußballer der Altersklasse U-10 trainieren auf dem Spielfeld in großen Abständen.
  • Corona-Hilfen

Weitere sechs Millionen Euro Soforthilfe für Sportvereine

Blick in den Stadtteil Bahnstadt, Heidelberg
  • Baukultur

Wirtschaftsministerium fördert erneut kommunale Gestaltungsbeiräte

Drei Personen aus dem Film sind nebeneinander abgebildet. Dazu ein Schriftzug „Ankündigung und Vorstellung des Films „Jung und jüdisch in Baden-Württemberg““, das Landeswappen und das Jubiläumslogo.
  • Jüdisches Leben

Vorstellung des Films „Jung und jüdisch in Baden-Württemberg“

Ein Senior wird von einer medizinischen Fachkraft mit dem Pfizer-BioNTech-COVID-19-Impfstoff im Kreisimpfzentrum geimpft.
  • Corona-Impfung

Dialog mit Sozialverbänden zur Impfung schwer erreichbarer Gruppen

Die Mitarbeiterin eines mobilen Impfteams zieht in einem Alten- und Pflegeheim den Impfstoff von Biontech/Pfizer in eine Spritze auf.
  • Corona-Impfung

Lösungen für Impfengpass in Ulm gefunden