Corona-Impfung

Kampf gegen das Coronavirus muss weltweit geführt werden

Die Initiative „Covax-Access“ setzt sich für eine weltweit gerechtere Verteilung der Covid-19-Impfstoffe ein. Staatssekretärin Ute Leidig hat die Schirmherrschaft übernommen.

Während die Impfkampagne in Baden-Württemberg und Deutschland gut vorankommt und inzwischen deutlich mehr als die Hälfte der Bevölkerung eine Erstimpfung erhalten hat, sind die Impfquoten in vielen Ländern der Welt noch sehr niedrig und bewegen sich häufig im einstelligen Bereich. Der meiste Impfstoff ist bislang in die wohlhabenden Länder gegangen.

Für eine gerechtere Verteilung der Impfstoffe

Dr. Ute Leidig, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration, hat jetzt die Schirmherrschaft von Covax-Access übernommen. Sie unterstützt damit die Initiativgruppe um den Karlsruher Unternehmer Gerhard Büchele, die sich für eine gerechtere Verteilung der Impfstoffe einsetzt. „Bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie ist es nun höchste Zeit, den Blick über den eigenen Tellerrand zu richten und eine weltweite Impfkampagne mit dem entsprechenden Geld und Impfstoff auszustatten“, sagte Dr. Leidig am Freitag ,9. Juli, in Stuttgart. „Das ist ein Gebot der Solidarität mit den ärmsten Ländern der Welt. Es ist aber auch in unserem ureigenen Interesse, denn nur so können wir den Kampf gegen das Coronavirus gewinnen. In vielen Staaten der Welt konnten bisher noch nicht einmal besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen und das medizinische Personal geimpft werden. Das muss sich dringend ändern. Ich habe deshalb sehr gerne die Schirmherrschaft der Initiative ‚Covax-Access‘ übernommen, und ich danke Herrn Büchele für sein großartiges bürgerschaftliches Engagement.“

Initiative „Covax-Access“

Unter Führung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurde die Impfstoffplattform „Covax“ gegründet, die sich für eine weltweite gerechte Verteilung der Impfstoffe einsetzt. Eines der Ziele dieser Initiative ist es, bis Ende dieses Jahres 20 Prozent der Bevölkerung in den 92 ärmsten Ländern der Welt zu impfen. Um dies zu erreichen, werden auch Spendenmittel benötigt. Hier setzt der Karlsruher Unternehmer Gerhard Büchele mit seiner Initiative „Covax-Access“ an. Sie unterstützt „Covax“ und hilft beim Sammeln von Spenden, die ohne Abzug für Verwaltungsaufwand oder Werbung an Unicef, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, gehen. Unicef verfügt über große Erfahrung mit Impfaktionen und wurde von der WHO beauftragt, die bisher weltweit größte Impfaktion zu organisieren.

„Wenn wir wiederkehrende Infektionswellen vermeiden wollen, brauchen wir einen weltweiten Impfschutz. Deutschland unterstützt dieses Ziel und stellt große Summen zur Entwicklung, Produktion und weltweit gerechten Verteilung von Covid-19-Impfstoff, von Diagnostika und Therapeutika bereit. Die Initiative ‚Covax-Access‘ zeigt uns eindrucksvoll, dass zusätzlich jede und jeder einzelne einen Beitrag leisten kann – sei es durch die Verteilung von Informationsmaterialien oder direkte Spenden“, sagte Staatssekretärin Dr. Ute Leidig anlässlich der Übernahme der Schirmherrschaft für Covax-Access.

COVAX steht für COVID-19 Global Vaccine Access.

Initiative Covax-Access

Informations- und Aktionskampagne zum Impfen #dranbleibenBW

Fragen und Antworten zur Corona-Impfung in Baden-Württemberg

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserem Messenger-Service bekommen Sie immer alle Änderungen und wichtige Informationen aktuell als Pushnachricht auf Ihr Mobiltelefon.

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Radschnellweg zwischen Böblingen und Sindelfingen. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Radverkehr

Austausch mit niederländischen Radverkehrsexperten

Studierende mit Mund-Nase-Schutz sitzen während einer Vorlesung in einem Hörsaal.
  • Studium

Rückkehr zu mehr Präsenz an den Hochschulen

Das Wort-Bild-Logo der 17. Frauenwirtschaftstage 2021.
  • Gleichstellung

Auftaktveranstaltung der 17. Frauenwirtschaftstage am 27. September

Menschen gehen durch die Fußgängerzone.
  • Einzelhandel

Sofortprogramm für Einzelhandel und Innenstädte aufgelegt

  • Kunst und Kultur

Neues Impulsprogramm für Kultur nach Corona

  • Weltausstellung

Baden-Württemberg Haus auf der Expo 2020 Dubai

Ärztin impft in ihrer Praxis eine Patientin gegen das Coronavirus.
  • Coronaimpfung

Auffrischimpfungen in Baden-Württemberg für Personen ab 60 Jahre

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Vorderseite der Staufermedialle mit Inschrift „Die Staufer + 1079 - 1268“ und Thronbild von Kaiser Friedrich I. Barbarossa sowie Rückseite mit Drei-Löwen-Wappen des Landes Baden-Württemberg. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Auszeichnung

Staufermedaille für Tänzer Ray Lynch

Ein denkmalgeschütztes Gebäude in Lörrach, das mithilfe der Städtebauförderung zum Familienzentrum ausgebaut wurde.
  • Städtebau

Ausbau des Familienzentrums in Lörrach abgeschlossen 

Eine Lehrerin mit FFP2-Maske unterrichtet in einer ersten Klasse an einer Grundschule mit Wechselunterricht.
  • Schule

Lernen mit Rückenwind: Bewerbung noch möglich

Ein junges Mädchen mit Mund-Nasen-Schutz liegt krank auf der Couch.
  • Coronavirus

Anpassung der Quarantäne-Regeln

  • Ministerpräsident

„Mit einer Impfung schützen Sie sich und andere“

Der neu gestaltete Remsgarten hinter dem Bürgerhaus Schillerschule in Lorch.
  • Städtebau

Städtebauliche Erneuerung in Lorch erfolgreich abgeschlossen

Ein Kind spielt eine Flöte.
  • Corona

Corona-Verordnungen für Sport, Musik und Kunst angepasst

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

Haus des Jugendrechts in Karlsruhe offiziell eröffnet

Ehrenamtliche Mitarbeiter vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und Teil des Teams vom Kältebus, versorgen am frühen Morgen auf der Königstrasse in Stuttgart einen Obdachlosen mit heißem Tee.
  • Ehrenamt

Bundesweit stärkstes ehrenamtliches Engagement in Baden-Württemberg

Arno Kohlem
  • Kunst und Kultur

Öffnung der Kultureinrichtungen in Karlsruhe und Stuttgart

P und VP CSBW
  • Cybersicherheit

Führungsduo für Cybersicherheitsagentur ernannt

Ein gastronomischer Betrieb weist auf einem Schild auf die 3G-Pflicht für den Innenbereich hin.
  • Corona-Massnahmen

Neue Corona-Verordnung ab 16. September 2021

Ein Student für Bildhauerei arbeitet in einem Atelier an einer Holzskulptur. (Foto: © dpa)
  • Kunst und Kultur

Stipendienprogramm für Künstlerinnen und Künstler geht in die nächste Runde

Ältere Frau und Ärztin in einer Kabine eines Impfzentrums.
  • Corona-Impfung

Impfzentren schließen am 30. September 2021

Ein Smartphone wird gehalten. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Gesellschaftlicher Zusammenhalt

Entschlossen gegen Hass und Hetze

Grafik eines Plasters auf einem Kartenmarker, darunter Schriftzug "Hier wird geimpft"
  • Corona-Impfung

Land unterstützt bundesweite Aktionswoche #HierWirdGeimpft