Brennstoffzelle

Innovationspreis „f-cell-Award“ verliehen

Ein Mann betankt ein Automobil mit Wasserstoff.

Der Innovationspreis rund um das Thema Brennstoffzelle geht in diesem Jahr an das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg und an ein Unternehmen aus Kanada.

Umweltminister Franz Untersteller hat den sogenannten f-cell Award verliehen. Untersteller überreichte den mit 20.000 Euro dotierten Innovationspreis rund um die Brennstoffzelle in zwei Kategorien. Der Sieg bei „Forschung und Entwicklung“ ging an das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg für die Forschung an einem „Ionomer-Gradienten durch die Ebene in Brennstoffzellen-Katalysatorschichten für eine verbesserte Leistungsdichte“.

Neue Mobilitätslösungen

„Es freut mich, dass eine wissenschaftliche Einrichtung aus dem Land gewonnen hat“, sagte Untersteller in seiner Laudatio. Wasserstoffbrennstoffzellen seien bereits eine gute Alternative zu Mobilitätslösungen mit Verbrennungsmotor. „Weitere Forschung muss jedoch auf Optimierung ausgerichtet sein, um die Branchenziele eines geringeren Systemvolumens und niedrigerer Kosten zu erreichen“, hob der Umweltminister hervor. Fraunhofer ISE sei dies eindrucksvoll gelungen, indem es die erforderliche Anzahl einzelner Zellen in einem Stapel reduziert und die Ausgangsleistungsdichte jeder einzelnen Zelle um etwa zehn Prozent gesteigert habe. „Und das mit modernsten Materialen“.

Den zweiten Preis des Abends überreichte Umweltminister Franz Untersteller in der Kategorie „Produkte und Märkte“ an das kanadische Unternehmen Ionomr Innovations Inc. aus Vancouver für die „Pemion™ - Kohlenwasserstoff-Protonenaustauschmembranen und Ionomere für Brennstoffzellenanwendungen“.

„Für den Einsatz in Brennstoffzellenanwendungen, einschließlich Schwerlasttransport und Automobilindustrie, bietet die Pemion ™ - Membran und das Ionomer auf Kohlenwasserstoffbasis gegenüber etablierten perfluorierten Materialien mehrere Vorteile, um die Effizienz, Vielseitigkeit und Lebensdauer von Brennstoffzellenantrieben zu erhöhen“, sagte Untersteller. Von einem Punkt war Untersteller besonders angetan: „Durch Ihr Verfahren erreichen wir eine wesentlich einfachere Rückgewinnung von Edelmetallen am Lebensende. Das verringert nicht nur die Kosten, sondern beseitigt vor allem auch erhebliche Umweltbedenken, die für die sauren perfluorierte Verbindungen spezifisch sind.“

Landesregierung baut Wasserstoffwirtschaft auf

In seinem Grußwort war Umweltminister Untersteller zuvor darauf eingegangen, dass die Wasserstoff- und Brennstoffzellenforschung von zentraler Bedeutung sei, um die Energiewende hin zu erneuerbaren Energien erfolgreich umsetzen zu können. „Grüner Wasserstoff ist bedeutsam, um die schädlichen Treibhausgasemissionen stark zu senken“, betonte Untersteller. Im Schwerlastverkehr auf der Straße oder im Wasser genauso wie in der Stahl- und Chemiebranche. „Wir in Baden-Württemberg haben mit unseren Forschungseinrichtungen und innovativen Unternehmen beste Voraussetzungen, um auch international Maßstäbe zu setzen“, fügte er hinzu.

Die Landesregierung arbeite deshalb gerade intensiv mit mehr als 220 Partnern aus Forschung, Unternehmen und Gesellschaft an einer sogenannten Wasserstoff-Roadmap, „um eine Wasserstoffwirtschaft errichten zu können und so der Brennstoffzelle zum Durchbruch zu verhelfen.“

Der „f-cell Award“

Der „f-cell Award – Innovationspreis Brennstoffzelle“ wird gestiftet vom Land Baden-Württemberg für anwendungsnahe Entwicklungen rund um die Brennstoffzelle. Ausschreiber des Wettbewerbs sind das Umweltministerium und die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH.

f-cell award 2020

Der scheidende Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, hält seine Abschiedsrede im Europäischen Parlament.
  • Europa

„Stuttgarter Rede zu Europa“

Verkehrsminister Winfried Hermann steht vor einer Unterschriftentafel für den Mobilitätspakt Walldorf-Wiesloch
  • Mobilität

Positive Halbzeitbilanz bei Mobilitätspakt Walldorf/Wiesloch

Monteure arbeiten an einem Strommast (Bild: © dpa).
  • Energiewende

Untersteller kritisiert Bundeswirtschaftsministerium

Fotomontage aus vier Bildern mit Solarzellen, Getreidehalmen, Windrädern und Strommasten.
  • Mobilität

Land will erneuerbare Kraftstoffe voranbringen

Anlage zur industriellen Produktion von Methangas
  • Energiewende

Zehntes Energiepolitisches Gespräch

Bioökonomie Baden-Württemberg: Illustration Bio-Ab-Cycling
  • Nachhaltige Bioökonomie

Neues EFRE-Förderprogramm

 Windräder stehen auf den Anhöhen in der Nähe des Kandels bei Waldkirch. (Bild: dpa)
  • Windkraft

Genehmigung von Windkraftanlagen

Außenaufnahme des Zwischenlagers für Atommüll am Kernkraftwerk Philippsburg (Kreis Karlsruhe).
  • Kernenergie

Nachmeldung zum meldepflichtigen Ereignis im Standortzwischenlager Philippsburg

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut ist Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. (Bild: © Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Technologie

Spitzengespräch zu synthetischen Kraftstoffen

  • Radverkehr

Land fördert RadKULTUR 2021 in 17 Kommunen

Streusalz fällt auf dem Gelände einer Autobahnmeisterei von der Schaufel eines Radladers (Bild: © dpa)
  • Verkehr

Umsichtiges Verhalten zum Wintereinbruch

Eine Frau unterwegs mit einem Elektrofahrrad (Foto: © dpa)
  • Mobilität

Großes Interesse an der Verbesserung des Mobilitätsmanagements

Das Ufer der Donau bei Ulm
  • Zusammenarbeit

Land fördert Projekte im Donauraum

Logo der Heimattage 2021 in Radolfzell
  • Heimattage

Programm der Heimattage 2021 vorgestellt

Symbolbild: Beim Urban Gardening (städtischer Gartenbau) werden durch die gärtnerische Nutzung auf innerstädtischen Flächen z.B. Blumen, Gemüse, Kräuter und Obstbäume angebaut. (Bild: Andreas Arnold / dpa)
  • Klimaschutz

Investitionsprogramm Klimaschutz verabschiedet

Mit dem einmaligen Pilotprojekt „Digitaler Knoten Stuttgart“ wird in der Region Stuttgart in Zukunft ein ganzer Schienenknoten über alle Zuggattungen hinweg digital gesteuert. (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • Bahnverkehr

Nächster Meilenstein für den „Digitalen Knoten Stuttgart“

Eine Frau unterwegs mit einem Elektrofahrrad (Foto: © dpa)
  • Radverkehr

Über 2.500 Beamte profitieren von JobBike BW

Eine Wildbiene sucht an Blüten des Mehlsalbeis nach Nektar. (Bild: © Uwe Anspach/dpa)
  • Artenschutz

Biologische Vielfalt stärken

Eine Patientin wird in einem Krankenhaus in Stuttgart in einem Computertomographen (CT) untersucht (Bild: © dpa)
  • Gesundheit

100 Millionen Euro für den Gesundheitsstandort

Porträtbild von Dr. Jutta Lang, Generalsekretärin der Führungsakademie Baden-Württemberg
  • Führungsakademie

Jutta Lang bleibt Generalsekretärin der Führungsakademie

Atommüll-Fässer (Foto: dpa)
  • Endlagersuche

Infoveranstaltungen zur Standortsuche für ein atomares Endlager

Ein Polizist geht an einem Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall“ vorbei. (Foto: © dpa)
  • Verkehr

Weniger Stau dank digitaler Unfallaufnahme

Kommunale Wärmeplanung in einem Stadtplan
  • Klimaschutz

Land unterstützt kommunale Wärmeplanung

Transformationswissen BW startet (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Strategiedialog Automobilwirtschaft

Beratungsgutschein zur Transformation der Automobilwirtschaft

Autos fahren über eine Kreuzung in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Verkehr

Hermann fordert Neufassung der Straßenverkehrsordnung