Kunst und Kultur

Hilfe aus dem Land für das Stadtmuseum Bad Neuenahr-Ahrweiler

Eine Hand bearbeitet mit einem Spachtel ein Gemälde.

Der Notfallverbund Karlsruhe, diverse Museen und freiberufliche Restauratorinnen und Restauratoren unterstützen das Städtische Museum Bad Neuenahr-Ahrweiler bei der Rettung von Gemälden aus einem gefluteten Depot. Unter den Kulturschaffenden herrscht eine beeindruckende Solidarität.

Viele Museen und Kultureinrichtungen im Land helfen mit, Kunstobjekte aus einem gefluteten Depot des Stadtmuseums Bad Neuenahr-Ahrweiler zu retten, darunter das Zentrum für Kunst und Medien (ZKM), das Badische Landes­museum, die Badische Landesbibliothek, die Kunsthalle Karlsruhe, die kommu­nalen und kirchlichen Archive in Karlsruhe, das Landesmuseum Württemberg, das Linden-Museum in Stuttgart und die Kunsthalle Mannheim. Weitere Museen haben ihre Unterstützung in Aussicht gestellt.

Darüber hinaus haben sich etliche freiberufliche Restauratoren:innen gemeldet. Mehr als 25 Personen waren beziehungsweise sind am Werk. Gemeinsam versuchen sie, die stark verschmutzten Werke zu retten, die geborgen und zur ersten Notversorgung und Sichtung in das Außenlager des Zentrums für Kultur und Medien (ZKM) in Karlsruhe gebracht wurden. Von dort werden die gereinigten und oberflächen-gesicherten Gemälde und Grafiken an verschiedene Museen, Archive und freiberufliche Restauratoren:innen vermittelt, um eingehend gereinigt und restauriert zu werden.

Solidarität in schwierigen Zeiten

„Die Solidarität in diesen schwierigen Zeiten ist beeindruckend und ich möchte allen danken, die sich hier engagieren und dabei mithelfen, die Kunstwerke zu retten. Ich hoffe, dass es gelingt, möglichst viele Objekte zu restaurieren und für die Menschen zu erhalten. Gerade in derart herausfordernden Zeiten können Kunstwerke helfen, die schmerzhafte Erfahrung zu reflektieren, und Identität über das vertraute gemeinsame Kunsterleben schaffen“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski. Die Staatssekretärin hat der Nothilfe die Unterstützung des Kunstministeriums zugesagt.

Initiiert und koordiniert wird die Hilfsaktion von Christof Hierholzer, Henrike Mall und Leonie Rök, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ZKM / Karlsruhe. Der Notfallverbund Karlsruhe, ein Zusammen­schluss der Karlsruher Archive, Bibliotheken und Museen, unterstützte ab der ersten Stunde die Hilfsaktion. Die Fäden laufen zusammen bei Christof Hierholzer, dem Sicherheitsbeauftragten des ZKM. „Die Schnelligkeit, mit welcher sich so viele Fachleute aus Museen, Archiven, Hoch­schulen und selbstständige Restauratorinnen und Restauratoren innerhalb weniger Stunden gemeldet haben, beeindruckt mich sehr. Ich hoffe dass wir mit dieser gemein­schaftlichen Hilfsaktion den Menschen in Ahrweiler langfristig helfen können ihre Erinnerungskultur zu bewahren.“

Notfallverbünde Kulturgutschutz

Ziel der Notfallverbünde Kulturgutschutz in Deutschland ist es, sich bei Bedarf im Notfall mit Material und Personal gegenseitig zu unterstützen, aber sich auch gemeinsam präventiv auf einen Notfall vorzubereiten und Erfahrungen auszutauschen. Dazu gehört auch die Kooperation mit den Gefahrenabwehrbehörden vor Ort.

"Ob Flut, Feuer oder andere Gewalten: Es geht immer darum, schnell zu reagieren – gemeinsam und koordiniert. Dem Notfallverbund kommt dabei eine entscheidende Rolle zu“, so Staatssekretärin Olschowski. Das Ministerium fördere daher auch eine Fortbildung, die das ZKM gemeinsam mit dem Notfall­verbund Karlsruhe durchführen wird.

Der Notfallverbund Karlsruhe wurde vor rund zehn Jahren gegründet. Seit Januar 2021 gehören diesem Verbund neben Archiven und Bibliotheken auch mehrere Museen aus Karlsruhe an. Ziel ist es, sowohl papiergebundenes Kulturgut als auch Kunstgegenstände und Sammlungsgut im Falle von Wasser, Feuer oder anderen Gefahren vor Beschädigung oder Zerstörung zu bewahren und zu retten, dies gemeinsam zu organisieren und sich gegenseitig zu unterstützen.

Besuch Hohlenstein-Stadel im Lonetal im Rahmen des Besuchs der Höhlen und Eiszeitkunst auf der Schwäbischen Alb am 8. August 2017
  • Denkmalschutz

Silberne Halbkugel 2021 geht an den Förderverein Eiszeitkunst im Lonetal e.V.

Foto Christoph Neuhaus
  • Kunst und Kultur

Landesjazzpreis 2021 geht an Christoph Neuhaus

Untersuchung der Gesteinsverwitterung an einer Dorfkirche
  • Denkmalschutz

Denkmalschutz-Aktion an den Schulen gestartet

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einem Video-Interview
  • Interview

„Jetzt wartet die Welt nicht mehr auf uns“

Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk (zweiter von links) mit dem Beirat der MBW Marketinggesellschaft Baden-Württemberg.
  • Landwirtschaft

Beirat der MBW Marketinggesellschaft bestätigt

Eine Lokalzeitung wird über andere Zeitungen gehalten.
  • Kommunales

Vermittlungsgespräch zu kommunalen Amtsblättern

Erzieherin und Kind beim Lesen
  • Kinder und Jugendliche

Frederick Tag 2021 soll Freude und Spaß am Lesen vermitteln

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.
  • Kunst

Jugendkunstpreis 2021 verliehen

Symbolbild: Ein junger Mann trainiert in einem Fitnessstudio.(Bild: picture alliance/Britta Pedersen/ZB/dpa)
  • Corona-Regelungen

Corona-Verordnungen für Sport und Musikschulen angepasst

Ein Einkaufswagen wird durch einen Supermarkt geschoben. (Bild: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)
  • Verbraucherschutz

Mehr Transparenz bei Preisangaben beschlossen

Handwerker montiert Photovoltaik-Anlage
  • Erneuerbare Energien

Walker wirbt für Photovoltaik-Pflicht auf Bundesebene

Besuch des Waldeck Spa Kur- & Wellness Ressort in Bad Dürrheim im Rahmen der Ausbildungsreise am 14. Oktober 2021.
  • Ausbildung

Wirtschaftsstaatssekretär Rapp auf Ausbildungsreise

Die Preisträger des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2021 stehen und sitzen auf einer Bühne.
  • Kunst und Kultur

Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2021 verliehen

  • Podcast zum Bundesrat

#17 DRUCK SACHE – „Punkte und Sterne“

Logo Landesgartenschau Überlingen 2021
  • Nachhaltigkeit

Grünes Klassenzimmer auf der Landesgartenschau in Überlingen

Schauspielhaus Stuttgart
  • Kunst und Kultur

Erste Europäische Dramatiker Preise vergeben

Der Ideenwettbewerb „Gemeinsam:schaffen“ startet
  • Kunst

Kunstprojekt-Werke in Welzheim ausgestellt

Ein Polizist kontrolliert am Ende der Autobahn A81 mit einem Lasermessgerät die Geschwindigkeit der Fahrzeuge.
  • Verkehrssicherheit

Mehr Verkehrssicherheit durch höhere Bußgelder

Auf einem Smartphone vor dem Rathaus ist die Webseite „Digital.freiburg.de“ geöffnet. (Bild: picture alliance/Patrick Seeger/dpa)
  • Digitalisierung

Drei Städte aus Baden-Württemberg in den Top 10 beim Smart City Index

Ein Krebsforscher arbeitet in einem Labor des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen in Heidelberg mit einer Pipette. (Bild: picture alliance/picture alliance / dpa)
  • Forschung

Förderatlas bestätigt Forschungsstärke im Land

Eine Mitarbeiterin des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg hält einen Abstrich eines Covid-19 Verdachtsfalles aus Baden-Württemberg in der Hand. (Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Coronavirus

Gesundheitsministerium widerspricht Auffassung des Landesdatenschutzbeauftragten

Die Schriftstellerin Sibylle Berg liest während der Digitalkonferenz "re:publica" in Berlin aus ihrem Roman "GRM: Brainfuck".(Bild: picture alliance/Soeren Stache/dpa)
  • Kunst und Kultur

Land vergibt Johann-Peter-Hebel-Preis an Schriftstellerin Sibylle Berg

Brennstoffzellen-Hybridbus der Stuttgarter Straßenbahnen AG (Bild: © dpa)
  • Bus

Mehr Hilfe beim Umstieg auf umweltfreundliche Busse

Ein Schwein läuft in Boxberg-Windischbuch (Baden-Württemberg) in der Landesschweinezuchtanstalt durch einen Stall. (Foto: dpa)
  • Landwirtschaft

Agrarministerkonferenz in Dresden