Auszeichnung

Großes Verdienstkreuz für Prof. Michael Ungethüm

„Prof. Dr. Dr. Dr. h.c. Michael Ungethüm kann mit Stolz auf sein Leben und Lebenswerk zurückblicken – sowohl auf das, was er als Unternehmer und Wissenschaftler erreicht hat, als auch darauf, was er als Bürger und Mensch für andere getan hat“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Samstag (08. November 2014) anlässlich der Überreichung des Großen Verdienstkreuzes des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Prof. Michael Ungethüm in Tuttlingen.

Der gebürtige Münchner Michael Ungethüm studierte Maschinenbau, promovierte und habilitierte an der medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München. Nach mehreren Jahren als Leiter des Biomechanischen Labors an der dortigen Orthopädischen Klinik und Poliklinik entschied sich Ungethüm Ende der 70er-Jahre für den Wechsel zum Tuttlinger Unternehmen Aesculap. Dieses stellt Medizinprodukte und Medizintechnik speziell für die Chirurgie her. Während der mehr als 30-jährigen Tätigkeit Ungethüms entwickelte sich die Firma zu einem Weltkonzern und Tuttlingen zu einem weltbedeutenden Zentrum der Medizintechnik. „Und das ist vor allem auch Prof. Ungethüm zu verdanken. Denn er hat es verstanden, Wirtschaft und Wissenschaft, Forschung und Entwicklung, aber auch Ethik und Technik, Medizin und Philosophie miteinander zu verbinden und so zu Aesculaps Fortkommen im Bereich medizintechnischer und medizintechnologischer Innovation beizutragen“, so der Ministerpräsident. Als ganzheitlicher Unternehmer habe Ungethüm dabei immer auch das Wohlergehen des einzelnen Mitarbeiters und des Gemeinwesens im Blick gehabt.

Ein Glücksfall für Tuttlingen, die Region und unser Land

Michael Ungethüm hat sich darüber hinaus für die Gründung der Hochschule Tuttlingen engagiert, viele Jahre als Präsident der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg gewirkt und sich für das Tuttlinger Kultur- und Bürgerhaus „Altes Krematorium“ eingesetzt. Ein besonderes Herzensanliegen war ihm die Stiftung der Kapelle St. Johannes und Jakobus am Witthoh. „Prof. Ungethüm hat sich als Glücksfall für die Stadt Tuttlingen, für die Region und unser Land erwiesen. Dieser Orden dient als sichtbares Zeichen des Dankes für seine herausragenden Verdienste um das Land Baden-Württemberg und das Gemeinwesen“, bekräftigte der Ministerpräsident.

Weitere Meldungen

Ein Ausbilder erklärt in einem Techniklabor jugendlichen Auszubildenden etwas.
  • Ausbildung

Zwölf Millionen Euro für die Berufsausbildung

Studenten sitzen in einem Hörsaal.
  • Hochschulen

Weiterbildung, Spitzenfor­schung und Gründungen stärken

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start-Up BW

Sechs Finanzierungszusagen für junge Unternehmen

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. (Bild: dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Norbert Höptner

1044. Sitzung des Bundesrates
  • Bundesrat

Land setzt sich für pharmazeutische Industrie ein

Staatssekretär Dr. Patrick Rapp
  • UEFA EURO 2024

Rapp informiert sich über Vorbereitungen zur EM

von links nach rechts: David Reger, Prof. Dipl.-Ing. Thomas Hundt, Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut und Prof. Dr. Katharina Hölzle
  • Künstliche Intelligenz

Land präsentiert „KI-Ökosystem“ in Berlin

  • Automobilwirtschaft

Open-Source-Software für die Automobilwirtschaft

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Wirtschaft

Scholz fordert Erhöhung des Mindestlohns auf 15 Euro

Logo Zukunftslabor Konstanz
  • Innovation

Innovationslabor eröffnet in Konstanz

Eine Frau sitzt mit einem Laptop an einem Tisch im Homeoffice.
  • Beruf und Familie

„familyNET 4.0“ startet in sechste Runde

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Zweite von links) bei der Textil-Firma Amann & Söhne in Bönnigheim
  • Weiterbildung

Zweite Phase der beruflichen Weiterbildungskampagne gestartet

Kleine Fähnchen mit der Aufschrift „THE LÄND IN EUROPA“ stehen beim Europaaktionstag in Stuttgart auf einem Stehtisch.
  • Europa

Land startet Europawahl­kampagne

Start-up BW Elevator Pitc Bodensee Cup
  • Start-up BW

„FAIBRICS“ im Landesfinale des Start-up-Wettbewerbs

  • Innovation

Land fördert Forschung zum Quantencomputing

Symbolbild zur Künstlichen Intelligenz mit einem Prozessor und dem Schriftzug "AI Artificial Intelligence Technology"
  • Innovation

Britisch-deutsches High-Tech-Accelerator-Programm startet

Im Rosengarten im Park der Villa Reitzenstein spielt eine Band vor Publikum.
  • Parköffnungen

Kulturprogramm im Park der Villa Reitzenstein

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Mitte) hält im Landtag von Baden-Württemberg eine Regierungserklärung zum Bildungspaket der Landesregierung.
  • Regierungserklärung

Kretschmann stellt Bildungspaket vor

Ein Feldweg schlängelt sich durch eine hügelige Landschaft mit Feldern. Oben links im Bild ist das Logo des Strategiedialogs Landwirtschaft zu sehen.
  • Landwirtschaft

Arbeitsgruppen beim Strategiedialog Landwirtschaft

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 7. Mai 2024

Eine junge Pflegerin zeigt einer älteren Patientin auf dem Tablet medizinische Ergebnisse.
  • Pflege

Land stärkt Digitalisierung in der Pflege

Logo „VivelaWir. Grenzenlose Partnerschaft“ auf der Internetseite „VivelaWir“ der Partnerschafts-Konzeption Baden-Württemberg & Frankreich
  • Europa

Dritter Zukunftsdialog Städtepartnerschaften

Schülerinnen und Schüler heben im Schulunterricht die Hände.
  • Bildung

Koalition bringt großes Bildungspaket auf den Weg

  • Podcast zum Bundesrat

SpätzlesPress #2: Organspende – Eine Geste für das Leben

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 30. April 2024