Gartenschau

Gartenschau Eppingen eröffnet

Landesgartenschau in Eppingen 2022

Die Gartenschau 2022 in Eppingen wurde feierlich eröffnet. Damit wird ein wichtiger Meilenstein in der Eppinger Stadtentwicklung gesetzt. Bis 2. Oktober 2022 können Bürgerinnen und Bürger die Gartenschau besuchen.

„Grüne Infrastruktur ist heute mehr denn je unentbehrlich für eine gute Lebensqualität. Grünanlagen sind wohltuend für die Seele und sie wirken vielfältig positiv auf die Menschen, die Wirtschaft, den Tourismus und die Natur. Gartenschauen sind Orte der Erholung, der Aktivität und der Kommunikation bei gleichzeitig hoher Aufenthaltsqualität. Damit leisten Gartenschauen einen wichtigen Beitrag, die Zukunftsfähigkeit der Stadt und der Region nachhaltig zu sichern“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Peter Hauk am 20. Mai 2022 bei der Eröffnungsveranstaltung der Gartenschau Eppingen im Landkreis Heilbronn.

In Eppingen wurden auf einer Fläche von rund zehn Hektar stadtnahe Grünanlagen mit abwechslungsreichen Spiel- und Freizeiteinrichtungen geschaffen. Mit dem Areal Bachwegle, dem Gelände um das Bürgerhaus Schwanen, den Bahnhofswiesen mit dem Stadtweiher und dem Gelände um den Zusammenfluss von Elsenz und Hilsbach sind vier großartig gestaltete Ausstellungsbereiche entstanden. „Neue Naturräume in Städten bedeuten dauerhaft mehr Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger und sind damit ein bleibender Standortvorteil“, erklärte Hauk.

Gartenschauen schaffen Beteiligungskultur

Landesgartenschauen und „kleine“ Gartenschauen haben eine soziale Komponente, weil sie bereits im Vorfeld eine Beteiligungskultur schaffen, die Bürgerinnen und Bürger mit einbezieht.

Zudem verbessern sie das Stadtklima und leisten einen Beitrag zur biologischen Vielfalt. Darüber hinaus werten Gartenschauen auch unter dem Gesichtspunkt der Wirtschaftlichkeit das Erscheinungsbild erheblich auf. „Eppingen hat diese einmalige Chance mit der Realisierung der Gartenschau genutzt“, lobte Hauk. Gartenschauen seien keine Strohfeuer für ein halbes Jahr, sondern nachhaltige Stadtentwicklungsmaßnahmen.

Treffpunkt Baden-Württemberg auf der Gartenschau

Die Landesregierung ist auch in diesem Jahr wieder mit dem Treffpunkt Baden-Württemberg in Eppingen vertreten. „Das neu renovierte Bürgerhaus Schwanen bietet genau den richtigen Rahmen für die Repräsentation des Landes Baden-Württemberg“, so der Minister. Die Landesforstverwaltung beteiligt sich darüber hinaus unter dem Motto „Das Blatt wenden“ und macht mit einer Riege überdimensionaler Blätter auf der Gartenschau auf sich aufmerksam.

Bereits am 20. April 2022 hat die Landesgartenschau in Neuenburg eröffnet. Durch die coronabedingte Verschiebung der Gartenschau Eppingen ins Jahr 2022 finden dieses Jahr eine Landesgartenschau und eine „kleine“ Gartenschau statt.

Baden-Württemberg hat 1980 als erstes Bundesland mit der Durchführung von Landesgartenschauen begonnen. Seit 2001 finden Landesgartenschauen und Gartenschau in jährlichem Wechsel statt. Das Landesprogramm „Natur in Stadt und Land“ (PDF) ist hierfür die konzeptionelle Grundlage. Insgesamt wurden seit 1980 knapp 110 Millionen Euro über das Landesprogramm „Natur in Stadt und Land“ bezuschusst. So wurden bis heute über 800 Hektar Grünfläche neu angelegt oder neugestaltet.

Gartenschau in Eppingen

Landesgartenschau in Neuenburg

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Landesgartenschauen

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Das Blatt wenden – Gemeinsam für die Zukunft unserer Wälder

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Ein Winzer schüttet Trollinger-Trauben in einen großen Behälter. (Foto: dpa)
  • Weinbau

102 Jahre Staatliches Weinbauinstitut Freiburg

Eine Frau zieht eine Dosis des Impfstoffes von Biontech/Pfizer für eine Corona-Impfung auf.
  • Impfpflicht

Erste Bußgelder wegen Verstoß gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht

Ein Fahrradfahrer fährt in der Nähe von Tübingen in Baden-Württemberg auf einem Feldweg. (Bild: dpa)
  • Ländlicher Raum

Flurneuordnungsverfahren Lauchheim-Röttingen feiert Abschlussfest

Ein Güterzug fährt über eine Bahnkreuzung (Quelle: dpa).
  • Strasse

Bahnübergang bei Horb wird beseitigt

Eine Hummel fliegt auf eine Sonnenblume.
  • Biodiversität

Biodiversitäts-Demobetriebe Netzwerk Baden-Württemberg

Zwei Frauen stellen auf der Frankfurter Buchmesse am Stand des Diogenes Verlags Zürich Bücher in ein Regal. (Bild: © dpa)
  • Kunst und Kultur

Verleihung des Verlagspreises Literatur 2020

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum 2023

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Ein Schulsozialarbeiter erklärt Kindern die Regeln für Geocaching. (Foto: dpa)
  • Kinder und Jugendliche

Land stärkt Schulsozialarbeit an öffentlichen Schulen

Deutschkurs in einer Volkshoschschule (Symbolbild: © dpa).
  • Pflege

Sprachförderung für Pflegefachkräfte aus dem Ausland

Titelbild Flyer "Baukultur am Abend" am 27. Juni 2022 in Neuenburg am Rhein
  • Baukultur

„Baukultur am Abend“ auf der Landesgartenschau in Neuenburg

Eine Frau isst in einer Kantine zum Mittag. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Online-Fachtag „Hochschul- und Betriebsverpflegung“

Menschen stehen auf dem Gelände des Universitätsklinikums vor speziell für den Test auf den neuartigen Coronavirus aufgestellten Containern, an deren Eingang ein Transparent mit der Aufschrift „Coronavirus Diagnose-Stützpunkt“ angebracht ist.
  • Coronavirus

Omikron-Subvariante BA.5 breitet sich aus

Ein Mann setzt sich eine Spritze mit Heroin in den Arm.
  • Gesundheit

Erleichterungen bei der Einrichtung von Drogenkonsumräumen

Weissenhof-Ideenwettbewerb 1. Preis: Visualisierung des Empfangs- und Besucherzentrums (Entwurf: Schmutz & Partner mit Scala  und Pfrommer + Roeder, alle Stuttgart)
  • Städtebau

Städtebaulicher Wettbewerb Weissenhof 2027 entschieden

Symbolbild: Eine Pflegeassistentin mit einer Bewohnerin des Seniorenzentrums der Arbeiterwohlfahrt (AWO).
  • Pflege

Land fördert innovative Pflegeprojekte mit gut sechs Millionen Euro

Ziegenherde
  • Naturschutz

Tote Ziege in der Gemeindeebene von Münstertal

Innenminister Thomas Strobl spricht mit Polizisten (Bild: © dpa)
  • Öffentlicher Dienst

Beschäftigte im öffentlichen Dienst vor Gewalt schützen

Auf dem Bild ist eine Person in Schutzkleidung zu sehen, die an einem chemischen Reaktor in einem Reinraum arbeitet.
  • Gesundheit

Sehr gute Noten für den Gesundheitsstandort Baden-Württemberg

Bundesverdienstkreuz (Foto: © dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstmedaille für Peter Heiden

Gesundheitsminister Manne Lucha.
  • Corona

„Wir wollen rechtzeitig reagieren können“

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Pflege

Land stellt 7,4 Millionen Euro für Kurzzeitpflege bereit

Kranz von Thomas Strobl, stellvertretender Ministerpräsident und Landesbeauftragter für Vertriebene und Spätaussiedler, am Mahnmal in Bad Cannstatt.
  • Gedenken

Gedenken an die Opfer von Flucht und Vertreibung

Ein Gaszähler an einer Gastherme.
  • Verbraucherschutz

Unabhängiges Vergleichsportal für Energiepreise gefordert