Europa

Preise des Europäischen Wettbewerbs „Rede über Europa!“ verliehen

Gruppenbild mit Europaminister Peter Friedrich, der Landesvorsitzenden der Europa-Union Baden-Württemberg, Evelyne Gebhardt MdEP, und den baden-württembergischen Preisträgerinnen und Preisträgern des Wettbewerbs „Rede über Europa“ 2016

14 Schülerinnen und Schüler aus Baden-Württemberg wurden für ihre Beiträge bei dem 63. Europäischen Wettbewerb „Rede über Europa!“ von Europaminister Peter Friedrich in Stuttgart ausgezeichnet. „Gemeinsam in Frieden leben – wir sind Europa!“ war das Thema des diesjährigen Wettbewerbs.

Friedrich lobte das Engagement der Preisträgerinnen und Preisträger und die Qualität ihrer Arbeiten: „Die Wettbewerbsbeiträge zeigen, dass die Jugend Europas die Zukunft der EU mit klugen Konzepten und viel Herzblut gestalten möchte.“

Preisträger geben Antworten auf Fragen zum Wert Europas

„Die EU steht vor großen Herausforderungen. Die Reden der Preisträgerinnen und Preisträger zeigen, dass wir gemeinsam bereits historische Erfolge erreichen konnten und es sich lohnt, für Europa auch in Zukunft zu streiten“, so Friedrich. Zu den größten historischen Errungenschaften der EU gehöre das Thema des Wettbewerbs: Der Frieden in Europa. Dieser habe aus ehemaligen Feinden, Partner und sogar Freunde werden lassen. „Frieden begründet die europäische Identität, ist aber leider keine Selbstverständlichkeit, sondern muss stets auch erlebt und erfahren werden. Eine wichtige Rolle kommt daher der Aufgabe zu, die besondere Bedeutung des europäischen Friedens für unseren Wohlstand und unsere Sicherheit neu zu vermitteln“, betonte der Minister. Hierfür seien die eingereichten Arbeiten ein wertvoller Impuls: „Die Wettbewerbsreden liefern wichtige Antworten auf die Frage, was Europa jenseits wirtschaftlicher Vorteile für die Menschen bringt. Und sie zeigen, was dieser historische Frieden für eine Generation bedeutet, für die selbst Krieg Geschichte ist und keine persönliche Erfahrung“, so Minister Friedrich.

Ältester deutscher Schülerwettbewerb

Der Europäische Wettbewerb zu Europa in der Schule ist der älteste deutsche Schülerwettbewerb und findet in diesem Jahr zum 63. Mal statt. Teilnehmen können Oberstufenschülerinnen und -schüler der allgemein- und berufsbildenden Gymnasien. 2016 nahmen bundesweit insgesamt mehr als 77.000 Kinder und Jugendliche teil, Baden-Württemberg stellte mit über 23.000 die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Die Preisträgerinnen und Preisträger 2016 sind:

  1. Niklas Klingel, Solitude-Gymnasium Weilimdorf, Stuttgart
  2. Maximilian Kremer, Albert-Einstein-Gymnasium, Ravensburg
  3. Levent Beyer, Rosenstein-Gymnasium, Heubach
  4. Simon Roland, Bunsen-Gymnasium, Heidelberg
  5. Ismael El-Hadj, Otto-Hahn-Gymnasium, Karlsruhe
  6. Joost Schmidt, Helene-Lange-Gymnasium, Markgröningen
  7. Elias Gugel, Rosenstein-Gymnasium, Heubach
  8. Valentin Humbeck, Anela Plecic und Nina Digel, Königin-Katharina-Stift Gymnasium, Stuttgart
  9. Anja Leuschner, Hans-Furler-Gymnasium, Oberkirch
  10. Niklas Eulentrop, Bunsen-Gymnasium, Heidelberg
  11. Sarah Schnüpke und Lina Ziegler, Geschwister-Scholl-Gymnasium Sillenbuch, Stuttgart
  12. Clara Deifel, Otto-Hahn-Gymnasium, Ostfildern


Mediathek: Bilder zum Herunterladen

Ein Kinder- und Jugendarzt impft einen Jugendlichen mit dem Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer.
  • Coronavirus

Bericht aus der Corona-Lenkungsgruppe vom 19. Januar 2022

Logo des Landespreises 2020 für junge Unternehmen. (Bild: L-Bank)
  • Wirtschaft

Landespreis für junge Unternehmen ausgeschrieben

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 18. Januar 2022

Ein Smartphone wird in Händen gehalten.
  • Gesellschaft

Land geht weiter entschieden gegen Hasskriminalität vor

In einem ärztlichen Labor untersucht eine Frau eine Probe am Mikroskop. (Foto: © dpa)
  • Forschung

Hahn-Schickard-Institut in Villingen-Schwenningen gefördert

Ein Schild auf der Eingangstür eines Einzelhandelsgeschäfts weist auf das Tragen einer FFP2-Maske hin.
  • Corona

Bericht aus der Corona-Lenkungsgruppe vom 12. Januar 2022

Das Atomkraftwerk Neckarwestheim. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Atomenergie

Land informiert über Zwischenlagerung radioaktiver Abfälle

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 11. Januar 2022

Eine Tafel mit der Aufschrift 2Gplus geboostert oder getestet.
  • Corona-Massnahmen

Regeln der Alarmstufe II bleiben bestehen

Baden-Württemberg, Stuttgart: Eine Biene zieht Nektar aus einer gelben Wiesenblume. (Bild: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)
  • Biodiversität

Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und seine Frau Gerlinde (rechts) mit Sternsingerinnen und Sternsingern
  • Aktion Dreikönigssingen

Kretschmann empfängt Sternsingergruppen

An einer Eingangstür hängt ein Zettel mit dem Hinweis auf 2G+.
  • Corona-Massnahmen

Baden-Württemberg behält umsichtigen Kurs bei

Gedenkstätte der Heimatvertriebenen in Bad Cannstatt.
  • Kulturerbe

Jahresbilanz des Landesbeauftragten für Vertriebene und Spätaussiedler

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Polizei unterstützt internationale Polizeimissionen

Die Fahnen der 16 deutschen Länder und der Bundesrepublik Deutschland.
  • Interaktiv

Baden-Württemberg im interaktiven Ländervergleich

Ministerin Thekla Walker, MdL
  • Europäische Union

Kritik an EU-Plänen zur Atomkraft

  • Neujahrsansprache

„Gemeinsam werden wir die Pandemie in die Knie zwingen“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei einem Interview (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Interview

„An den anderen denken ist Mangelware“

KEFFplus-Logo der Regionalen Kompetenzstellen Ressourceneffizienz
  • Förderprogramm

„Ressourceneffizienz in Unternehmen“ – Start für KEFF+

Passanten gehen über den weihnachtlich beleuchteten Schlossplatz in Stuttgart.
  • Corona-Verordnung

Neue Corona-Regeln ab dem 27. Dezember 2021

Ein Mitarbeiter zeigt in einer Corona-Abstrichstelle einen Abstrich für einen Corona-Test.
  • Coronavirus

Bericht aus der Corona-Lenkungsgruppe vom 22. Dezember 2021

Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht im Landtag.
  • Coronavirus

Maßnahmen gegen die Omikron-Variante

Eine Ansicht der Donau bei Datthausen aus der Vogelperspektive
  • Gewässer

Bewirtschaftungspläne der EU-Wasserrahmenrichtlinie veröffentlicht

Susanne Bay spricht im Stuttgarter Landtag.
  • Personalie

Neue Regierungspräsidentin in Stuttgart

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 21. Dezember 2021