Auslandsreise

3. Sitzung der Gemischten Regierungskommission in Belgrad

Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten (Bild: © dpa)

„Wir freuen uns über den Besuch in Belgrad und den Austausch im Rahmen der  Gemischten Regierungskommission. Es ist ein guter Schritt, um die Zusammenarbeit mit Serbien weiter auszubauen und zu intensivieren“, so Europaminister Peter Friedrich zum Beginn der Gemischten Regierungskommission zwischen Baden-Württemberg und Serbien in Belgrad.

„Die Gemischte Regierungskommission mit Serbien stellt seit Ihrer Gründung 2009 eine ausgezeichnete Plattform für ein effektives und fruchtbares Zusammenwirken beider Länder dar“, so Friedrich. „Ein hervorragendes Beispiel etwa für die gute Zusammenarbeit im Bereich Umwelt und Energie stellt die Anfang September in Stuttgart gegründete Baden-Württembergisch-Serbische Bioenergie-Partnerschaft dar.“

Ziel des zweitägigen Besuchs am Montag und Dienstag ist es, die Zusammenarbeit in den Bereichen Umweltschutz, Energie, Wirtschaft, Innere Sicherheit, Kultur, Wissenschaft, Bildung, Land- und Forstwirtschaft und kommunale Partnerschaften zu vertiefen und gemeinsam mit serbischen Entscheidungsträgern aus Politik und Verwaltung weitere Kooperationsfelder zu erschließen.

Minister Friedrich wird begleitet von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Ministerien des Landes Baden-Württemberg und Vertretern der baden-württembergischen Handwerkskammer, bw-international, des Steinbeis-Donau-Zentrums, dem Donaubüro, der Donauschwäbische Kulturstiftung des Landes Baden-Württemberg, des Donauschwäbisches Zentralmuseums Ulm, des Institut für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde, des Vereins Deutsch-Serbische Gesellschaft Pforzheim/Enzkreis e.V. und dem Generalkoordinator des Rats der Donaustädte und -regionen.

In Belgrad wird Europaminister Friedrich politische Gespräche führen unter anderem mit dem Stellvertretenden Ministerpräsidenten und Außenminister der Republik Serbien Ivica Dačić, dem Stellvertretenden Ministerpräsidenten und Minister für Handel, Tourismus und Telekommunikation sowie Co-Vorsitzenden der Gemischten Regierungskommission Rasim Ljajić, dem Wirtschaftsminister Željko Sertić, der Ministerin für Landwirtschaft und Umweltschutz Prof. Dr. Snežana Bogosavljević-Bošković, der Chefunterhändlerin für die Beitrittsverhandlungen Serbiens mit der EU Tanja Miščević, dem Botschafter und Leiter der Delegation der Europäischen Union für die Republik Serbien Michael Davenport.

Minister Friedrich wird sich ausführlich über die Entwicklung der Lage der Roma in Serbien und bestehende Hilfsprojekte informieren und dazu Gespräche führen unter anderem mit dem Vorsitzenden des Roma-Nationalrates Vitomir Mihajlović, der Direktorin der Regierungskanzlei für Menschen- und Minderheitenrechte Suzana Paunović und dem Vorsitzenden des Ausschusses für Menschen- und Minderheitenrechte im Parlament der Republik Serbien Meho Omerović (SDPS).

Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl im Gespräch mit Generalkonsul Ivan Sablić.
  • Feuerwehr

Unterstützung aus dem Land für Kroatien

Der scheidende Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, hält seine Abschiedsrede im Europäischen Parlament.
  • Europa

„Stuttgarter Rede zu Europa“

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Außenwirtschaft

„Eine Chance, die transatlantischen Beziehungen wiederzubeleben“

Grenzübergang zwischen der Schweiz und Deutschland (Bild: © dpa) .
  • Coronavirus

Neue Regeln bei Einreise aus ausländischen Risikogebieten

Das Ufer der Donau bei Ulm
  • Zusammenarbeit

Land fördert Projekte im Donauraum

Baden-Württemberg, Stuttgart: Ein Künstlerin betrachtet in der «Container-City» des Kunstvereins Wagenhalle e.V. einen Plan. (Bild: Marijan Murat/dpa)
  • Ländlicher Raum

Kunst- und Kulturprojekte im Ländlichen Raum fördern

Mit dem einmaligen Pilotprojekt „Digitaler Knoten Stuttgart“ wird in der Region Stuttgart in Zukunft ein ganzer Schienenknoten über alle Zuggattungen hinweg digital gesteuert. (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
  • Bahnverkehr

Nächster Meilenstein für den „Digitalen Knoten Stuttgart“

Ein Mann zeigt Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2.
  • Reiseverkehr

Umsetzung der Zwei-Test-Strategie in Baden-Württemberg

Guido Wolf, Minister der Justiz und für Europa (Foto: © dpa)
  • Ausschreitungen

Justizminister Wolf zu den Ereignissen in Washington

Guido Wolf, Minister der Justiz und für Europa (Foto: © dpa)
  • Europäische Union

Wolf zieht positive Bilanz der deutschen EU-Ratspräsidentschaft

Von Daheim
  • Regionalkampagne

Regionaltypische Spezialitäten aus Baden-Württemberg

Feuerwehrleute verladen eine Palette mit Hilfsgütern für das kroatische Erdbebengebiet auf einen LKW.
  • Feuerwehr

Feuerwehren aus dem Land helfen in Kroatien

Die Fahnen Großbritanniens und der EU liegen nebeneinander.
  • Brexit

Baden-Württemberg plant neue Repräsentanz in London

Symbolbild: Künstliche Intelligenz – Ein humanoider Roboter (Bild: © Friso Gentsch/dpa)
  • Innovationspartnerschaft

Vernetzung für die Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0

  • Brexit

Handelspakt mit Großbritannien in letzter Minute zustande gekommen

An der deutsch-französischen Grenze finden bei der Einreise nach Deutschland verschärfte Grenzkontrollen statt.
  • Polizei

Polizei kontrolliert Corona-Verordnung Einreise-Quarantäne

  • Podcast zum Bundesrat

#9 DRUCK SACHE – „Jagen & Behüten“

Am deutsch-französischen Grenzübergang Kehl fahren Autos nach Deutschland.
  • Coronavirus

Einschränkung der 24-Stunden-Regelung in Grenzregionen

Ein Thermometer zeigt fast 36 Grad Celsius an. (Bild: © Patrick Pleul / dpa)
  • Klimaschutz

Förderprogramm „Klimaschutz mit System“ wird aufgestockt

Donau bei Datthausen
  • Gewässer

Anhörungsverfahren zur EU-Wasserrahmenrichtlinie

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Polizeikräfte aus Baden-Württemberg in internationalen Einsätzen

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut ist Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. (Bild: © Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Technologie

Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien als Schlüsseltechnologien

Guido Wolf, Minister der Justiz und für Europa (Foto: © dpa)
  • Brexit

Wolf hofft weiter auf Brexit-Abkommen

Das Gebäude ist ein Showcase der Ingenieurbaukunst, der Architektur und der interdisziplinären Zusammenarbeit in Baden-Württemberg. Der freischwebend wirkende Gebäudekorpus wird durch ein Tragwerk ausgeformt, das vom schwäbischen Fachwerkbau inspiriert wurde. Das Baden-Württemberg Haus ist ein Holzhybridbauwerk, das durch den Einsatz innovativer Materialien besticht. Die Fassade ist aus baden-württembergischen Holz konstruiert. (Bild: Milla & Partner)
  • Weltausstellung

Projektdurchführung an Expo Dubai ausgeschrieben

Blick durch Glastür auf die Sitzung des Bundesrates (Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Europäisches Einheitspatent auf der Zielgeraden