Infrastruktur

Förderung zur nachhaltigen Modernisierung Ländlicher Wege

Weg im ländlichen Raum

Baden-Württemberg fördert 13 Anträge von acht Kommunen zur Modernisierung Ländlicher Wege. Mit dem Programm zur nachhaltigen Modernisierung Ländlicher Wege unterstützt das Land bereits zum 22. Mal Kommunen bei der Ertüchtigung ihrer gemeindlichen Infrastruktur.

„Mit der bereits 22. Bewilligungstranche des Programms zur nachhaltigen Modernisierung Ländlicher Wege unterstützt das Land erneut Kommunen bei der Ertüchtigung ihrer gemeindlichen Infrastruktur. Damit den Kommunen genügend Zeit gegeben wird, die Baumaßnahmen noch in diesem Jahr beginnen zu können, war es mir ein Anliegen die entsprechenden Bewilligungsbescheide noch im Herbst zu übergeben. Im Augenblick arbeiten wir daran, dass dieses sehr erfolgreiche Programm für die Kommunen fortgeführt werden kann“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, anlässlich der Übergabe von Bewilligungsbescheiden für die Modernisierung ländlicher Wege am Mittwoch, 6. Oktober 2021 in Stuttgart.

In der aktuellen 22. Bewilligungstranche werden 13 Anträge von acht Kommunen mit insgesamt 802.624,26 Euro gefördert. Mit Unterstützung des Förderprogramms könnten seit dessen Einführung im Jahr 2018 landesweit bereits über 175 Kilometer ländliche Wege grundlegend modernisiert werden. „Allein in diesem Jahr konnten mit insgesamt 74 Zusagen deutlich mehr Anträge bewilligt werden, als in den ersten beiden Jahren zusammen. Dies zeigt den nach wie vor großen Bedarf und die Akzeptanz des Förderprogramms durch die Kommunen“, betonte Minister Hauk.

Modernisierte Wege kommen allen zu Gute

Von besonderer Bedeutung ist dabei auch, dass die modernisierten Wege allen zu Gute kommen. Von der multifunktionalen Eigenschaft und modernen Gestaltung dieser Wege profitiert nicht nur die Landwirtschaft. So können modernisierte Verbindungswege zwischen Ortschaften unter anderem auch das Radwegenetz ergänzen. „Dies kommt nicht nur bei den Freizeitsportlern gut an, sondern ist ein wichtiger Beitrag für diejenigen, die für den täglichen Weg zur Arbeit das Fahrrad nutzen“, so Hauk.

13 Anträge von acht Kommunen werden mit insgesamt 802.624,26 Euro gefördert. Welche Kommune welche Fördersumme erhält, wird im Folgenden aufgelistet:

  • Gemeinde Dischingen: Demmingen, Eglingen 100.000,00 Euro
  • Gemeinde Dischingen: Demmingen, Dunstelkingen 100.000,00 Euro
  • Gemeinde Dörzbach: Dörzbach, Hohebach, Meßbach 58.616,00 Euro
  • Gemeinde Dörzbach: Laibach 47.380,00 Euro
  • Stadt Filderstadt: Filderstadt 70.083,28 Euro, 34.503,80 Euro und 47.210,88 Euro
  • Gemeinde Grafenhausen: Grafenhausen, Mettenberg 100.000,00 Euro
  • Stadt Herrenberg: Kayh, Haslach, Kuppingen, Oberjesingen 64.840,00 Euro
  • Stadt Horb am Neckar: Ahldorf 60.016,30 Euro
  • Gemeinde Kürnbach Kürnbach 16.000,00 Euro
  • Stadt Schwäbisch Hall: Bibersfeld 79.572,00 Euro
  • Stadt Schwäbisch Hall: Bibersfeld 24.402,00

Förderprogramm zur nachhaltigen Modernisierung des Ländlichen Wegenetzes

Ein Laster fährt auf der Bundesstraße 30 an der Ortschaft Baltringen vorbei, die durch Lärmschutzwände von der Bundesstraße getrennt ist (Bild: © dpa).
  • Straßenbau

Ortsumfahrung zwischen Aalen und Ebnat freigegeben

Alpenbock (Rosalia alpina)
  • Naturschutz

Ausstellung zur Stärkung der biologischen Vielfalt

Das Steinheimer Becken am Albuch (Kries Heidenheim). (Bild: Stefan Puchner / dpa)
  • Tag des Bodens

Boden des Jahres 2022 ist der Pelosol

Bauarbeiter arbeiten in Heidelberg an einer Neubauwohnung.
  • Wohnen

Weitere 29 Projekte für mehr Wohnraum in Städten und Gemeinden

Solar-Carport mit Ladeinfrastruktur in Rheinfelden der Fa. Energiedienst AG, Förderprojekt INPUT
  • Bürokratieabbau

Land setzt sich für weniger Bürokratie bei Klimaschutzmaßnahmen ein

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Hochschule

Spitzenreiter bei KI in der Hochschulbildung

Ein 3D-Drucker fertigt eine Halterung für einen Gesichtsschutz.
  • Textilforschung

Land fördert Sanierung der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung

Aussicht vom Schönbergturm bei Reutlingen.
  • Landesentwicklung

Fahrplan für neuen Landesentwicklungsplan

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Weitere acht Millionen Euro für Projekte im ländlichen Raum

Waldboden mit Jungpflanze Douglasie
  • Forst

Waldböden sind Lebensraum und Lebensgrundlage

Ein Mann installiert Solarzellen auf dem Dach eines Carports.
  • Elektromobilität

Förderung für Elektroautos in Kombination mit Solaranlagen

Stützmauer aus großen Steinen an einem Straßenrand
  • Straße

Gutenberger Steige nach Sanierung wieder frei

 Windräder stehen auf den Anhöhen in der Nähe des Kandels bei Waldkirch. (Bild: dpa)
  • Klimaschutz

Alle Maßnahmen des Klimaschutz-Sofortprogramms eingeleitet oder schon umgesetzt

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Ministerrat

Bericht aus dem Kabinett vom 30. November 2021

Eine Person steht an einer Systemstatusanzeige eines Solarstrom-Speicher-Parks.
  • Intelligente Netze

„Energie trifft Wohnen“ – Zehnter Smart Grids-Kongress

Ein Fahrradfahrer fährt auf einem Radweg, der an einer Straße entlang läuft.
  • Radverkehr

Finanzieller Anschub für 113 Radwege im Land

Stuttgart: Autos und Lastwagen fahren an der Luft-Messstation für Feinstaub und Stickoxide am Neckartor vorbei. (Foto: © dpa)
  • Luftreinhaltung

Rechtsstreit um Luftreinhaltung in Stuttgart beendet

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Studie zur Bedeutung mittlerer Städte im ländlichen Raum vorgestellt

Schafe stehen in Unterkessbach (Baden-Württemberg) auf einer Wiese. (Foto: © dpa)
  • Naturschutz

Zwei tote Schafe und eine tote Ziege in Forbach gefunden

Visualisierung Ansicht Nord-Ost, blocher partners & Planstatt Senner
  • Hochschulen

Spatenstich für den Neubau der DHBW Heidenheim

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Wasserversorgung

Knapp 732.000 Euro für Wasserversorgung in Sexau und Freiamt

Ein Angestellter kontrolliert die Dicke eines faserverstärkten Tapes.
  • Innovation

500.000 Euro für Ausbau der Energieforschung

Ein Zug im Design der neuen Dachmarke für den Schienennahverkehr in Baden-Württemberg (Foto: © dpa)
  • Öffentlicher Nahverkehr

Themen der Sitzung des Fahrgastbeirats

Die Weinberg-Steillagen mit mittelalterlichen Trockenmauern am Neckar bei Lauffen (Baden-Württemberg). (Bild: Bernd Weißbrod / dpa)
  • Landwirtschaft

Digitale Woche zum Thema „Landwirtschaft und Klimawandel“ eröffnet

Stromabnehmer auf dem Dach eines Lastwagen berührt eine Oberleitung.
  • eWayBW

Betrieb der Lkw-Oberleitungs-Teststrecke unterbrochen