Studium

Erster landesweiter Studieneignungtest Psychologie

Ein Gruppe junger Menschen in einem Computer-Unterrichtsraum.

Erstmals findet landesweit Ende Mai der neu entwickelte freiwillige Studieneignungstest für Bachelor-Studiengänge im Fach Psychologie statt. Gut 2.000 Studieninteressierte haben sich für den Test angemeldet. Ziel des Tests ist es, Studienabbrüche zu verringern und den Studienerfolg zu erhöhen.

Am 28. und 29. Mai 2022 findet erstmals der neu entwickelte freiwillige Studieneignungstest für Bachelor-Studiengänge im Fach Psychologie statt. Für die Durchführung des ersten landesweiten Eignungstests für ein Psychologie-Studium in Baden-Württemberg haben sich 2.151 Studieninteressierte aus dem In- und Ausland angemeldet. Die Tests finden in Biberach, Böblingen, Frankfurt am Main, Freiburg und Mannheim statt. Die Teilnehmenden erfahren dabei nicht nur, ob das Studienfach zu den eigenen Neigungen und Begabungen passt, sondern sie können damit auch die Chancen auf einen Studienplatz erhöhen.

„Unser Ziel ist es, den Studienabbruch zu verringern und den Studienerfolg zu erhöhen. Wir wollen, dass das Studium zu den Studierenden passt. Der neu eingeführte Eignungstest wird dazu wesentlich beitragen“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am Donnerstag, 26. Mai 2022 in Stuttgart. Für alle, die sich überlegen, Psychologie zu studieren, biete der Test die besten Chancen auf ein erfolgreiches Studium in Baden-Württemberg.

Während bislang vor allem die Abiturnote den Ausschlag für die Studienplatzvergabe gab, geht für die Bewerbung zum Wintersemester 2022/2023 infolge eines Urteils des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 2017 zum ersten Mal auch das Ergebnis des Eignungstests mit erheblichem Gewicht in die Zulassungsentscheidung ein. Der Test prüft zentrale Voraussetzungen für ein erfolgreiches Psychologie-Studium wie schlussfolgerndes Denken, grundlegende Biologie- und Mathematik-Kenntnisse, aber auch das Englisch- sowie Psychologie-Verständnis.

Professorin Birgit Spinath, Sprecherin des Studierendenauswahlverbundes Psychologie und Professorin an der Universität Heidelberg, ist begeistert über die hohe Anmeldezahl und erklärt: „Studieninteressierten eröffnet das neue Verfahren zusätzliche Chancen für einen der begehrten Studienplätze der Psychologie an den Universitäten in Freiburg, Heidelberg, Mannheim, Tübingen oder Ulm.“

Zulassung zum Bachelor-Studium Psychologie

Bewerbungsschluss für den Studiengang Psychologie ist der 15. Juli. Die Bewerbung erfolgt über ein zweistufiges Verfahren über das Portal Hochschulstart.de und das Bewerbungsportal der jeweiligen Hochschule. Für die Bewerbung ist eine Teilnahme an dem Test freiwillig.

Das neue Studierendenauswahlverfahren wurde im Rahmen der baden-württembergischen Landesstrategie „Eignung und Auswahl“ entwickelt. Das Wissenschaftsministerium hat seit 2019 innerhalb der Landesstrategie 19 Projekte mit insgesamt 14,3 Millionen Euro aus dem Fonds „Erfolgreich Studieren in Baden-Württemberg“ gefördert.

Die Universitäten greifen mit dem freiwilligen fachspezifischen Studieneignungstest „STAV-Psych“ ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts aus dem Jahr 2017 hinsichtlich der Zulassung in ein Medizinstudium auf: Bei der Auswahlentscheidung ist neben der Abiturnote ein schulnotenunabhängiges Eignungskriterium zu berücksichtigen. Hierdurch werden Chancengleichheit und Transparenz des Verfahrens gewährleistet.

Auch in den kommenden Jahren soll der „STAV-Psych“ jeweils im Mai durchgeführt werden. Die Anmeldung erfolgt jeweils zum Jahresbeginn. Ob Psychologie das richtige Studienfach ist, können Studieninteressierte durch ein ebenfalls freiwilliges Online Self-Assessment erfahren. Das STAV-Psych Online Self-Assessment hilft auch bei der Vorbereitung auf den fachspezifischen Studieneignungstest STAV-Psych.

Nähere Informationen zum STAV-Psych Online Self-Assessment und zum Eignungstest

Kontakt

Prof. Dr. Birgit Spinath,;Sprecherin des Studierendenauswahlverbundes STAV-Psych BaWü, Universität Heidelberg, Psychologisches Institut birgit.spinath@uni-hd.de

Dr. Christian Marquardt, Koordinator des Studierendenauswahlverbundes STAV-Psych BaWü, Universität Heidelberg, Psychologisches Institut christian.marquardt@psychologie.uni-heidelberg.de

Eine Technikerin steht an einer Freiflächensolaranlage. Im Hintergrund sind mehrere Windkraftanlagen zu sehen.
  • Klimaschutz

Teilbericht zu Klimaschutzzielen vorgestellt

Ein Schulsozialarbeiter erklärt Kindern die Regeln für Geocaching. (Foto: dpa)
  • Kinder und Jugendliche

Land stärkt Schulsozialarbeit an öffentlichen Schulen

Ein humanoider Roboter kommuniziert im Rahmen einer Ausstellung zu künstlicher Intelligenz  mit einem Besucher.
  • Künstliche Intelligenz

3,1 Millionen Euro für regionale KI-Labs

Zwei Jugendliche sitzen mit einem Tablet-Computer an einem Küchentisch.
  • Berufsorientierung

Ausbildung oder Studium?

Ein Mitarbeiter der Robert Bosch GmbH überprüft mit einem Tablet die Betriebsdaten von vernetzten Maschinen für Metallspritzguss. (Foto: © dpa)
  • Schule

Impulsveranstaltung WIR-lernen 4.0-BW

Visualisierung Cyber Valley 1 Tübingen Bauabschnitt
  • Künstliche Intelligenz

Grundsteinlegung Neubau Cyber Valley I in Tübingen

ein Junger Mann sitzt an einem Laptop am Schreibtisch beim Lernen.
  • Studium

Online-Beratungsabend für Studieninteressierte

Alexander Pfisterer, Dozent an der Universität Mannheim, demonstriert in einem Hörsaal der Universität die Aufzeichnung einer digitalen Wirtschaftsvorlesung. (Bild: picture alliance/Uwe Anspach/dpa)
  • Hochschulen

Sieben Hochschulen erhalten „FH-Personal“-Förderung

www.i40-bw.de
  • Industrie 4.0-Talente

Innovative Ausbildungsprojekte prämiert

Ein Künstler an der Staffelei arbeitet im Atelier.
  • Kunst und Kultur

Nachwuchskünstler erhalten Publikationsförderung

Weißenau: Mehrere Grundschüler singen der Grundschule nach dem Unterricht ein Lied und bewegen dazu ihre Hände. (Foto: © dpa)
  • Schule

Neue Vereinbarung zum Programm Klasse2000

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

7,5 Millionen Euro für Batterieforschungsprojekte

Ministerin Bauer beim Besuch Cyber Valley
  • Forschung

Künstliche Intelligenz und Gesellschaft

Bei einer Pressekonferenz von Ministerpräsident Winfried Kretschmann übersetzt eine Gebärdendolmetscherin.
  • Studium

Bachelorstudiengang „Gebärdensprachdolmetschen“ geht in zweites Jahr

Ein Forscher überprüft einen Quantencomputer
  • Innovation

Land fördert Verbundforschungsprojekte zum Quantencomputing

Schülerinnen und Schüler verfolgen den Unterricht bei ihrer Lehrerin. (Bild: dpa)
  • Bildung

Referenzrahmen Schulqualität Baden-Württemberg vorgestellt

Ein Professor hält eine Vorlesung. (Foto: © dpa)
  • Hochschulen

844 neue Professorinnen und Professoren

Ein Smartphone wird in Händen gehalten.
  • Digitalisierung

Neuer Messenger-Informations­dienst des Kultusministeriums

Mitarbeiter einer Behindertenwerkstatt fertigen Aufsteller für Plakate. (Foto: © dpa)
  • Soziales

Europäischer Sozialfonds Plus im Land

Eine Schülerin meldet sich in einer Schule in Stuttgart während des Unterrichts.
  • Religion

Bekämpfung von Antisemitismus im Religionsunterricht

Landwirtschaftlicher Kalender
  • Bildung

Landwirtschaftskalender für Kindertagesstätten vorgestellt

Gruppenbild der Aussteller auf der Hannover Messe
  • Wirtschaft

Hoffmeister-Kraut besucht die Hannover Messe

Eine Doktorandin aus Venezuela arbeitet im Labor. (Bild: © dpa)
  • Förderung

Europäische Kommission genehmigt EFRE-Programm

Eine Studentin sitzt in einem Büro bei einer Beratung.
  • Hochschulen

Mehr Geld für psychologische Beratung an Hochschulen