Studium

Erster landesweiter Online-Beratungsabend für Studieninteressierte

ein Junger Mann sitzt an einem Laptop am Schreibtisch beim Lernen.

Am 30. Juni findet der erste Online-Beratungsabend für Studieninteressierte statt. Sie können bei der Veranstaltung mehrere Hochschulen gleichzeitig virtuell besuchen und finden Informationen über das vielfältige Studienangebot und Tipps für die Suche nach dem passenden Studienfach.

Mehr als 1.700 Studiengänge, über 50 Hochschulen und Universitäten und eine große, richtungsweisende Entscheidung. Um diese auch fundiert treffen zu können, findet am 30. Juni der erste landesweite digitale Beratungsabend der Hochschul-Studienberaterinnen und Studienberater statt. Diese informieren im Online-Format über das vielfältige Studienangebot im Land sowie Bewerbungs- und Zulassungsvoraussetzungen und geben Studieninteressierten Tipps und Hilfestellungen auf der Suche nach einem passenden Studienfach.

Der Beratungsabend findet am Donnerstag, 30. Juni 2022 von 17 bis 21 Uhr statt.

„Die Entscheidung für ein Studium hat große Bedeutung für den weiteren Lebensweg junger Menschen. Frühzeitige Information und kompetente Beratung sind daher elementar für den späteren Studienerfolg. Wer weiß, was er studieren möchte und wer sich seiner Wahl sicher ist, der ist auch motivierter und zufriedener im Studium“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer am Freitag, 17. Juni 2022 in Stuttgart.

„Was möchte ich später werden? Diese Frage beschäftigt schon unsere Schülerinnen und Schüler. Der digitale Beratungsabend ist deshalb ein tolles Angebot, das unsere Maßnahmen zur beruflichen Orientierung an der Schule ergänzt. Dort stehen diese Fragen zum Beispiel mit dem Fach Wirtschaft, Berufs- und Studienorientierung auf dem Stundenplan“, sagt Kultusministerin Theresa Schopper.

Wahl aus über 1.700 Bachelorstudiengängen

Mehr als 1.700 Bachelorstudiengänge gibt es aktuell allein an den Hochschulen in Baden-Württemberg. Hieraus die passende Studienwahl für sich zu treffen, fällt vielen Studieninteressierten erfahrungsgemäß schwer. Mit der Initiative der Zentralen Studienberatungsstellen (ZSB) soll daher mit einem neuen Beratungsformat Unterstützung angeboten werden.

Studieninteressierte haben beim Online-Beratungsabend die Möglichkeit, gleich mehrere Hochschulen gleichzeitig zu besuchen. Dabei richtet sich der virtuelle Beratungsabend vor allem an Kurz- und Unentschlossene, bevor am 15. Juli 2022 die Bewerbungsfrist für die meisten Studiengänge für das Wintersemester 2022/2023 endet.

Überblick zum Angebot der einzelnen Zentralen Studienberatungsstellen

Zusätzlich zum Beratungsabend können Studieninteressierte jederzeit direkten Kontakt zu den Zentralen Studienberatungsstellen an den Hochschulen in Baden-Württemberg aufnehmen.

Programme der Berufs- und Studienorientierung

Studieren in Baden-Württemberg lädt mit 61 Kurzfilme des Projekts Buena Vista BW dazu ein, sich mit Studienfeldern näher zu beschäftigen. Bei der Studiengangssuche können Studieninteressierte gezielt zu Fächergruppen, Studienbereichen, Abschlüssen oder Hochschularten recherchieren.

Broschüre Studieren in Baden-Württemberg – Studium, Ausbildung, Beruf 

Der Orientierungstest (OT)/Lehrertest (CCT) hilft Studieninteressierten bei der Suche nach einem passenden Studiengang. Erste Einblicke in wesentliche Themen und Methoden verschiedener Studiengänge erhalten Schülerinnen und Schüler mit der Onlineplattform BW² - Beispielaufgaben aus dem Studium.

Nobelpreisträgerinnen und -träger und Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler auf der „MS Sonnenkönigin“
  • Wissenschaft

Nobelpreisträger-Schifffahrt auf dem Bodensee

Ein Schüler sitzt an einem Mikroskop und wird dabei von einer Wärmekamera gefilmt.
  • Schülerwettbewerb

26. Preisverleihung des NANU?!-Wettbewerbs

Visualisierung Gebäude Cyber Valley I
  • Forschung

20 Millionen Euro für Kom­petenzzentrum im Cyber Valley

Ein Startläufer einer 4x100m-Staffel hält einen Staffelstab in der Hand.
  • Sport

Vor-Ort-Einblick in eine Eliteschule des Sports

Ein Schüler arbeitet mit einem iPad im digitalen Unterricht. (Bild: picture alliance/Ina Fassbender/dpa)
  • Schule

Digitalisierung an den Schulen im Land kommt voran

Jugendliche sitzen vor einem Laptop. (Foto: © dpa)
  • Schule

Schülerfirmen für nachhaltiges Wirtschaften ausgezeichnet

Ein Mitarbeiter der Robert Bosch GmbH überprüft mit einem Tablet die Betriebsdaten von vernetzten Maschinen für Metallspritzguss. (Foto: © dpa)
  • Innovation

Zentrum für Frugale Produkte und Produktionssysteme

Blick auf den Rosengarten und die Villa Reitzenstein.
  • Wissenschaft

Science Slam im Park der Villa Reitzenstein

Ein Beratungsgespräch. (Bild: Roland Weihrauch / dpa)
  • Ukraine-Krieg

Psychosoziale Beratung für ukrainische Geflüchtete

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer spricht auf der Preisverleihung.
  • Kultur

Coding da Vinci Baden-Württemberg 2022

Eine Technikerin steht an einer Freiflächensolaranlage. Im Hintergrund sind mehrere Windkraftanlagen zu sehen.
  • Klimaschutz

Teilbericht zu Klimaschutzzielen vorgestellt

Ein Schulsozialarbeiter erklärt Kindern die Regeln für Geocaching. (Foto: dpa)
  • Kinder und Jugendliche

Land stärkt Schulsozialarbeit an öffentlichen Schulen

Ein humanoider Roboter kommuniziert im Rahmen einer Ausstellung zu künstlicher Intelligenz  mit einem Besucher.
  • Künstliche Intelligenz

3,1 Millionen Euro für regionale KI-Labs

Zwei Jugendliche sitzen mit einem Tablet-Computer an einem Küchentisch.
  • Berufsorientierung

Ausbildung oder Studium?

Ein Mitarbeiter der Robert Bosch GmbH überprüft mit einem Tablet die Betriebsdaten von vernetzten Maschinen für Metallspritzguss. (Foto: © dpa)
  • Schule

Impulsveranstaltung WIR-lernen 4.0-BW

Visualisierung Cyber Valley 1 Tübingen Bauabschnitt
  • Künstliche Intelligenz

Grundsteinlegung Neubau Cyber Valley I in Tübingen

Alexander Pfisterer, Dozent an der Universität Mannheim, demonstriert in einem Hörsaal der Universität die Aufzeichnung einer digitalen Wirtschaftsvorlesung. (Bild: picture alliance/Uwe Anspach/dpa)
  • Hochschulen

Sieben Hochschulen erhalten „FH-Personal“-Förderung

www.i40-bw.de
  • Industrie 4.0-Talente

Innovative Ausbildungsprojekte prämiert

Ein Künstler an der Staffelei arbeitet im Atelier.
  • Kunst und Kultur

Nachwuchskünstler erhalten Publikationsförderung

Weißenau: Mehrere Grundschüler singen der Grundschule nach dem Unterricht ein Lied und bewegen dazu ihre Hände. (Foto: © dpa)
  • Schule

Neue Vereinbarung zum Programm Klasse2000

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

7,5 Millionen Euro für Batterieforschungsprojekte

Ministerin Bauer beim Besuch Cyber Valley
  • Forschung

Künstliche Intelligenz und Gesellschaft

Bei einer Pressekonferenz von Ministerpräsident Winfried Kretschmann übersetzt eine Gebärdendolmetscherin.
  • Studium

Bachelorstudiengang „Gebärdensprachdolmetschen“ geht in zweites Jahr

Ein Forscher überprüft einen Quantencomputer
  • Innovation

Land fördert Verbundforschungsprojekte zum Quantencomputing