Landwirtschaft

Digitale Woche zum Thema „Landwirtschaft und Klimawandel“ eröffnet

Die Weinberg-Steillagen mit mittelalterlichen Trockenmauern am Neckar bei Lauffen (Baden-Württemberg). (Bild: Bernd Weißbrod / dpa)

Landwirtschaftsminister Peter Hauk hat die digitale Bildungs- und Beratungswoche zum Thema „Landwirtschaft und Klimawandel“ eröffnet. Das Land unterstützt die Landwirtschaft dabei, sich an die geänderten Klimabedingungen anzupassen und selbst Strategien zu entwickeln, um das Klima zu schützen.

„Der Klimawandel ist eine der größten ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit. Die Landwirtschaft ist in besonderem Maße den Risiken des Klimawandels unmittelbar ausgesetzt und daher gefordert, nachhaltige Anpassungsstrategien zu entwickeln. Dafür müssen Wissenschaft, Praxis, Beratung und Bildung gut und vernetzt zusammenarbeiten“, sagte Landwirtschaftsminister Peter Hauk anlässlich der Eröffnung der digitalen Bildungs- und Beratungswoche zum Thema „Landwirtschaft und Klimawandel“.

Angesichts der Häufung von Extremwetterereignissen sind die Auswirkungen des Klimawandels für die landwirtschaftlichen Betriebe direkt spürbar und mit Risiken verbunden. In der Entwicklung nachhaltiger Anpassungsstrategien können jedoch auch Chancen für die landwirtschaftliche Produktion liegen. Mehr Vielfalt, eine angepasste Intensität sowie die Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit sind dabei zentrale Elemente. „Eine neue Herausforderung ist, dass Produktion und Produktivität nicht mehr ausschließlich mit den herkömmlichen Maßnahmen abgesichert werden können. Chancen bestehen aber auch darin, dass der Ackerbau biodiverser wird, dass er zum Treiber technischer Innovationen und einer ausgewogeneren Produktpalette an Nahrungsmitteln werden kann“, betonte Minister Hauk.

Land wird Unterstützungsmaßnahmen weiterentwickeln und ausbauen

Das Land unterstützt die landwirtschaftlichen Betriebe, ihre Eigenverantwortung wahrzunehmen und die Herausforderungen proaktiv anzugehen. Hierfür steht ein ganzes Bündel an Fördermaßnahmen bereit, wie zum Beispiel die Mehrgefahrenversicherung, die Förderung von Investitionen beispielsweise in Hagelschutznetze, Frostschutzberegnung und Bewässerung sowie und sieben aktuelle Projekte im Rahmen der Europäischen Innovationspartnerschaften (EIP) zum Schwerpunktthema „Klimawandel und Klimaanpassung“. „Das Land wird die Unterstützungsmaßnahmen, die dem Klimaschutz, der Anpassung an den Klimawandel und dem Erhalt der Biodiversität seitens der Landwirtschaft dienen, weiterentwickeln und ausbauen“, unterstrich Hauk.

Die Bildungs- und Beratungswoche „Landwirtschaft und Klimawandel“ wird von der Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum in Schwäbisch Gmünd veranstaltet. Mit der Bildungs- und Beratungswoche wird ein neues Format eingeführt. Eine ganze Woche steht unter einem großen, aktuellen Schwerpunktthema mit täglich wechselnden Überschriften. So stehen in dieser Klimawoche nacheinander die Themen Klimapolitik, Ackerbau, Tierhaltung, Sonderkulturen sowie Bildung und Beratung auf der Agenda. Politik, Praxis und Wissenschaft verschiedener Disziplinen kommen zu Wort, vermitteln neue Erkenntnisse, setzen Impulse und stehen zur Diskussion zur Verfügung. Die Klimawoche richtet sich an Praktikerinnen und Praktiker, Beratungskräfte, Lehrende und Lernende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie weitere Interessierte.

Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum (LEL) Schwäbisch Gmünd: Digitale Bildungs- und Beratungswoche zum Thema „Landwirtschaft und Klimawandel“

Kälber
  • Landwirtschaft

Land will aktiv Kälbertransporte reduzieren

Ein Radfahrer fährt auf einem Fahrrad-Schutzstreifen.
  • Radverkehr

Land ermöglicht Fahrradschutzstreifen außerorts

Porträt von Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Energie

Unerwarteter Beschluss zum Energie-Härtefallfonds

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Wirtschaft

Beschleunigung von Infrastrukturmaßnahmen notwendig

LGL: Präsident Jakob und künftiger Präsident Ziesel
  • Verwaltung

Neuer Präsident beim LGL

  • Holzbauoffensive

Feuerwehrgerätehaus in Tübingen-Lustnau übergeben

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)
  • Innovation

Neue Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 24. Januar 2023

Symbolbild: Ein junger Mann trägt vor einer einfahrenden Stadtbahn in Stuttgart eine Atemschutzmaske. (Bild: picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Corona-Verordnung

Land passt Corona-Verordnung an

Neu gebaute Häuser stehen hinter einer noch unbebauten Fläche eines Neubaugebiets.
  • Weiterbildung

Land fördert Weiterbildung zu nachhaltiger Bauwirtschaft

Im Energiepark Mainz ist der verdichtete grüne Wasserstoff aus einem Elektrolyseur in Tanks gelagert.
  • Erneuerbare Energien

Walker begrüßt geplante Was­serstoffleitung durch Europa

Baden-Württemberg, Neckarwestheim: Dampf kommt aus dem Kühlturm von Block 2 des Kernkraftwerks Neckarwestheim. (Bild: Marijan Murat)
  • Kernenergie

Land informiert zur Freigabe radioaktiver Abfälle

Eine Kuh und ein Kalb laufen über einen Feldweg
  • Naturschutz

Totes Kalb in Oppenau nicht vom Wolf getötet

Robert Jakob, Präsident des Landesamts für Geoinformation und Landentwicklung (LGL), und Ministerin Nicole Razavi MdL nehmen per Fernsteuerung die neue SAPOS-Monitorstation in Iffezheim in Betrieb.
  • Geodaten

Vermessungsbehörde liefert hochpräzise Satellitendaten

Legehennen im Freien (Quelle: dpa).
  • Vogelgrippe

Biosicherheitsmaßnahmen auch für kleinere Geflügelhaltungen

Ein Straßenbahnzug zwischen dem deutschen Kehl und dem französischen Straßbourg mit Werbung für ein grenzüberschreitendes Fachkräfteprogramm.
  • Bahn

Bahnverbindungen ausbauen

Freiflächen-Photovoltaik-Anlage im Solarpark Kuchen
  • Erneuerbare Energien

Land liegt beim Zubau von Photovoltaik auf Platz vier

Das Logo des Strategiedialogs Automobilwirtschaft Baden-Württemberg
  • Automobilwirtschaft

Mehr Beratung zur Transformation der Automobilwirtschaft

Illustrierte Bildcollage mehrer Personen mit verschiedener Fortbewegungsmitteln wie Bus und Bahn, Fahrrad, E-Auto oder E-Scooter un zu Fuß vor der Kulisse einer grünen Stadtmitte auf dem Weg zum Einkaufen oder zur Arbeit.
  • Verkehr

Umweltfreundliche Verkehrsmittel besser fördern

Ein Wanderer steht im Nordschwarzwald beim Ruhestein am Aussichtspunkt Wildseeblick. (Bild: Uli Deck / dpa)
  • Tourismus

Nationalparkregion Schwarzwald wird zum nachhaltigen Reiseziel

Mehrere Ziegen liegen während des Regens in einem Unterschlupf in Kreuzthal. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Naturschutz

Tote Ziege in Müstertal

  • Ökologie

„Blühende Verkehrsinseln“ geht in die fünfte Runde

Katze
  • Tierschutz

Giftköder gefährden heimische Tierwelt

Mitglieder des Bürgerforums zum Strategiedialog Landwirtschaft und Staatssekretär Florian Hassler (rechts) mit dem Abschlussbericht
  • Strategiedialog Landwirtschaft

Bürgerforum überreicht Abschlussbericht zur Zukunft der Landwirtschaft

Frau steht auf einem Bahnsteig und trägt eine FFP2 Maske
  • Nahverkehr

Jugendticket startet am 1. März 2023