Studium

Graduierungsfeier Bachelor-Studiengang „Wein-Technologie-Management“

Seillagenweinbau

Landwirtschaftsminister Peter Hauk hat die Graduierungsfeier des Bachelor-Studiengang „Wein-Technologie-Management“ an der Dualen Hochschule Heilbronn besucht.

„Mit der Einführung des neuen Studiengangs ‚Wein-Technologie-Management‘ stellen wir uns auf die Bedürfnisse junger Menschen ein, die eine Ausbildung in der Landwirtschaft anstreben. Diese haben nun die Wahl, neben der Ausbildung zum Meister oder Techniker im Weinbau, eine Bachelor-Qualifikation zu erlangen, die zudem eine hohe praktische Kompetenz auszeichnet. Damit richten wir die Ausbildung konsequent auf die aktuellen Herausforderungen im Weinbau und der Landwirtschaft, wie Digitalisierung, Klimawandel und Wettbewerbsfähigkeit aus. Gleichzeitig gewinnen die Standorte Heilbronn und Weinsberg für die Studentinnen und Studenten an Attraktivität“, sagte Peter Hauk, Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, am Samstag, 19. November 2022 in Heilbronn, anlässlich der Graduierungsfeier der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW).

Die DHBW hat sich als Erfinderin des dualen Studienmodells zum Ziel gesetzt, zukünftige Fach- und Führungskräfte vor Ort zu qualifizieren und in den baden-württembergischen Regionen zu halten, um nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen sowie die wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwicklung der Standorte, insbesondere im Ländlichen Raum, zu stärken.

Praxisnaher Studiengang hat große Impulswirkung

In seiner Rede zur Graduierungsfeier der Dualen Hochschule Heilbronn legte Minister Peter Hauk ebenso dar, dass von dem Engagement zur Schaffung des neuen praxisnahen Studiengangs im Weinbau eine große Impulswirkung ausging. „Mittlerweile führen wir auch Diskussionen im Gartenbau, in Zusammenarbeit mit der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt für Gartenbau (LVG) in Heidelberg ein Duales Studienangebot für den Garten- und Landschaftsbau einzuführen“, betonte Minister Hauk.

Die Duale Hochschule Ravensburg sei bereits im Oktober 2022 mit einem Dualen Studiengang in enger Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftlichen Zentrum Baden-Württemberg (LAZBW) in Aulendorf in der Landwirtschaft gestartet. Aktuell werde eine neue Fachschulkonzeption für die Landwirtschaft entwickelt und umgesetzt, um den Bildungsstandort Baden-Württemberg für die Landwirtschaft auf allen Ebenen attraktiv zu halten.

Minister Hauk: „Wer die Technologie- und Innovationsführerschaft beansprucht, wie wir das in Baden-Württemberg tun, muss auch in der Landwirtschaft eine Qualitätsführerschaft beanspruchen.“

Studiengang „Wein-Technologie-Management“

Der Schwerpunkt des interdisziplinären Studiengangs „Wein-Technologie-Management“ (WTM) liegt auf den Inhalten Weinbau, Oenologie, Sensorik und Unternehmertum, und damit neben Markt- und Konsumforschung die Bereiche Channels, Personalmanagement, Führung, Business Development und Einkauf. Hinzu kommen Kompetenzen zu nachhaltigem Wirtschaften und der Klimafolgenforschung. Der technische und weinspezifische Part des Studiums findet an der LVWO in Weinsberg statt.

In Weinsberg wie in Heilbronn stehen den Studentinnen und Studenten moderne Arbeitsplätze und Labore zur Verfügung, in welchen Lehrveranstaltungen zu innovativen wie traditionellen Weinbautechniken stattfinden und eigene Studien durchgeführt werden können. An der DHBW Heilbronn werden betriebswirtschaftlich-rechtlich-mathematische sowie auch sensorische Inhalte gelehrt.

Duale Hochschule Heilbronn: Informationen zum Studiengang

Grundschule Lehrerin kontrolliert Stillarbeit
  • Grundschule

Instrumente für mehr Bildungsgerechtigkeit

Kühe stehen auf einer Wiese (Bild: © Franziska Kraufmann/dpa)
  • Wolf

Verletzte Kuh im Landkreis Waldshut aufgefunden

Dorfwettbewerb
  • Ländlicher Raum

Gewinner von „Unser Dorf hat Zukunft“

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)
  • Ländlicher Raum

19. Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

Land fördert Batterieforschung mit 7,2 Millionen Euro

Ferkel stehen in einer Box einer Schweinezuchtanlage (Quelle: dpa).
  • Tierschutz

Land setzt sich für umfassende Tierwohlkennzeichnung ein

Ein Mann trägt eine Nordmanntanne durch einen Tannenwald.
  • Forstwirtschaft

Weihnachtsbaum-Saison startet

Vertrauensanwältin für sexualisierte Diskriminierung, sexuelle Belästigung und Gewalt, Michaela Spandau.
  • Hochschulen

Vertrauensanwältin für sexuelle Belästigung weiter im Einsatz

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Innovation

Innovation Park AI präsentiert sich in Berlin

Gruppenbild anlässlich der vierten Jahresveranstaltung des Forums Gesundheitsstandort Baden-Württemberg in Heilbronn
  • Gesundheit

Land bringt Nutzung von Gesundheitsdaten voran

Ein Jäger steht mit seinem Gewehr am Waldrand. (Bild: Felix Kästle / dpa)
  • Forst

ForstBW verpachtet staatseigene Jagdbezirke

Ein 3D-Drucker fertigt eine Halterung für einen Gesichtsschutz.
  • Forschung

Land fördert 18 Prototypen mit 6,3 Millionen Euro

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wildkamera weißt Wolf im Alb-Donau-Kreis nach

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wolfsnachweis im Landkreis Reutlingen

Auftaktveranstaltung „Rechtsstaat macht Schule" in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums in Böblingen mit Justizminister Guido Wolf und Innenminister Thomas Strobl. (Bild: Max Kovalenko / Justizministerium Baden-Württemberg)
  • Schule

„Rechtsstaat macht Schule“ geht an den Start

Banner der Umweltbeobachtungskonferenz 2021
  • Umweltbeobachtung

Land legt Bericht zur achten Konferenz vor

Eine Besucherin der Ausstellung mit dem Titel: „Kunst & Textil“ sieht sich am 20. März 2014 in der Staatsgalerie in Stuttgart die Skulptur „Foud Farie“ aus dem Jahr 2011 von Yinka Shonibare an.
  • Schule

Ausstellung zur Schulkunst aus Baden-Württemberg

Kinder und Jugendliche bei einer Löschübung.
  • Bevölkerungsschutz

„Katastrophenschutz an Schulen“ startet

Neubau European Institute for Neuromorphic Computing an der Universität Heidelberg, Außenansicht
  • Hochschule

Neues Institut zur Erforschung neuromorpher Computer

Symbolbild: Ländlicher Raum. (Bild: Elke Lehnert / Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Ländlicher Raum

Dritte Sitzung des Kabinettsausschusses Ländlicher Raum

Eine Doktorandin aus Venezuela arbeitet im Labor. (Bild: © dpa)
  • Forschung

19 Nachwuchswissenschaftler gefördert

Wolf
  • Wolf

Wolfsnachweis im Zollernalbkreis

Legehennen im Freien (Quelle: dpa).
  • Vogelgrippe

Zusätzliche Auflagen für mobilen Geflügelhandel

  • #RespektBW

Neue Challenge #ZeichenSetzen im Netz

Ein Ausbilder erklärt in einem Techniklabor jugendlichen Auszubildenden etwas.
  • Berufliche Ausbildung

Ausbildungsbündnis will berufliche Orientierung weiterentwickeln