Polizei

Amtswechsel beim Polizeipräsidium Einsatz

(von links nach rechts:) Innenstaatssekretär Wilfried Klenk, der neue Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Einsatz Anton Saile, der scheidende Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Einsatz Ralph Papcke und Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz
(von links nach rechts:) Innenstaatssekretär Wilfried Klenk, der neue Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Einsatz Anton Saile, der scheidende Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Einsatz Ralph Papcke und Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz

Beim Polizeipräsidium Einsatz steht ein Amtswechsel an: Polizeipräsident Ralph Papcke wird in den Ruhestand verabschiedet. Die Nachfolge tritt Anton Saile an.

„Es gibt wenige bei der Polizei Baden-Württemberg, die zu den Themen Führung und Einsatz sowohl in der Theorie als auch in der Praxis mit einem derartigen Erfahrungsschatz aufwarten können. Polizeipräsident Ralph Papcke hat gerade in diesen Bereichen unheimlich viel zur Entwicklung unserer Polizei beigetragen. Seine Erfahrung, sein Fachwissen, aber noch viel mehr seine bescheidene, freundliche und zutiefst menschliche Art werden fehlen, aber auch für alle in Erinnerung bleiben. Er hat sehr viel für die Polizei Baden-Württemberg geleistet, wofür wir ihm alle dankbar sind“, sagte Innenstaatssekretär Wilfried Klenk im Rahmen des Amtswechsels auf dem Posten des Polizeipräsidenten des Polizeipräsidiums Einsatz.

Ralph Papcke wird in den Ruhestand verabschiedet

Ralph Papcke bekleidete im Laufe seiner Karriere mehrere Spitzenämter bei der Landespolizei Baden-Württemberg. Unter anderem war er vier Jahre lang im Innenministerium Baden-Württemberg als Landespolizeidirektor Leiter des Referats Einsatz, Lagezentrum und Verkehr. Dort war er für die Koordination landesweiter Einsatzlagen beziehungsweise das landesweite Einsatzmanagement, die Bewertung von polizeitaktischen Angelegenheiten sowie verkehrspolizeiliche Grundsatzfragen zuständig. Im Jahr 2018 wurde er dann zum Polizeipräsidenten des Polizeipräsidiums Einsatz ernannt, das mit rund 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten Dienststellen der Landespolizei gehört. Hier sind Spezialkräfte wie Bereitschaftspolizei, Wasserschutzpolizei, Polizeihubschrauberstaffel, die Spezialeinheiten und die Polizeihundeführer unter einem gemeinsamen Dach vereint. Zudem nimmt das Polizeipräsidium Einsatz auf Anforderung des Innenministeriums Baden-Württembergs auch an Einsätzen in anderen Ländern teil, wie zuletzt bei der Flutkatastrophe in Ahrweiler, und unterstützt die dreizehn Regionalpräsidien in Baden-Württemberg sowie das Landeskriminalamt rund um die Uhr.

Neuer Polizeipräsident wird Anton Saile

Nachfolger von Ralph Papcke wird der bisherige Polizeivizepräsident des Polizeipräsidiums Einsatz, Anton Saile. Er tritt seine neue Aufgabe als Polizeipräsident zum 1. Dezember 2021 an.

„Ich bin sehr froh, dass wir diese Spitzenfunktion so schnell besetzen können. Anton Saile ist bereits mit den Besonderheiten, Belangen und Herausforderungen des Polizeipräsidiums Einsatz vertraut und kann seine neue Aufgabe ohne lange Eingewöhnungsphase und mit voller Kraft angehen“, so Staatssekretär Klenk.

Fahrzeuge der Polizei stehen am Gelände der Heidelberger Universität. Auf dem Campus hat es einen Amoklauf gegeben. Ein Einzeltäter habe am 24. Januar 2022 mit einer Langwaffe auf mehrere Menschen in einem Hörsaal geschossen und eine Person getötet sowie drei weitere verletzt.
  • Polizei

Amoklauf an der Universität von Heidelberg

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Junge Polizeibeamtinnen und -beamte. Quelle: Polizei Baden-Württemberg
  • Polizei

Bessere Bezahlung für Einstiegsamt im mittleren Dienst der Polizei

Ein Schild weist in Meßstetten auf die Landeserstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge hin.
  • Integration

Landeserstaufnahmestelle in Meßstetten wird nicht wieder geöffnet

(von links nach rechts:) Die stellvertretende Justizministerin der Ukraine, Olena Vysotska, und Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges
  • Justiz

Gentges empfängt stellvertretende Justizministerin der Ukraine

Ein Smartphone wird in Händen gehalten.
  • Gesellschaft

Land geht weiter entschieden gegen Hasskriminalität vor

Eine Asylbewerberin trägt ihr kleines Kind auf dem Arm. (Bild: dpa)
  • Migration

Jahresbilanz 2021 für die Erstaufnahme vorgelegt

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 11. Januar 2022

Zwei Wappen der baden-württembergischen Polizei sind neben einem Polizeifahrzeug zu sehen.
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Innenansicht des Cockpits eines Polizeihubschraubers, der einen Fluss überfliegt.
  • Polizei

Jahresbilanz der Polizeihubschrauberstaffel 2021

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Polizei unterstützt internationale Polizeimissionen

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Polizei

Bilanz der Silvesternacht

Eine Haltekelle der Polizei ist bei einer Kontrolle vor einem Polizeifahrzeug zu sehen. (Foto: © dpa)
  • Polizei

Polizei gut auf Jahreswechsel vorbereitet

Wappen von Baden-Württemberg auf dem Ärmel einer Polizeiuniform. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Politisch motivierte Kriminalität nimmt deutlich zu

Eine Sozialarbeiterin führt in der Landeserstaufnahme für Asylbewerber in Karlsruhe eine Beratung mit einem Flüchtling durch (Bild: © dpa).
  • Ausbildung

Erfolgreiches Kümmerer-Programm für Zugewanderte wird fortgesetzt

Ein Richter kommt in einen Sitzungssaal des Landgerichts Mannheim. (Foto: © dpa)
  • Justiz

Landesweites Einzelcoaching in der Justiz

Eine Gruppe Grundschülerinnen unterschiedlicher Herkunft stehen auf dem Pausenhof zusammen (Bild: © Ministerium für Kultus, Jugend und Sport BW).
  • Integration

Land fördert interkulturelle Elternmentorenprogramme

Ein Feuerwehrmann löscht letzte Glutnester auf dem Waldboden (Quelle: dpa).
  • Blaulicht-Familie

Geobasisdaten im Feuerwehr-Einsatz

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Polizeiliche Bilanz der Weihnachtsfeiertage

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

40 Neustellen zur Bewältigung von Diesel-Klagen

Sichergestelltes Kokain und Cannabis in Beuteln
  • Polizei

233 Kilogramm Kokain sichergestellt

Eine Sirene auf einem Hausdach
  • Katastrophenschutz

Land bewilligt erste Fördertranche aus dem Sirenenförderprogramm

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Minister Strobl spricht im Bundesrat
  • Innere Sicherheit

Baden-Württemberg stimmt für leichtere Überwachung elektronischer Geräte