Schule

Abschlussprüfungen an Real- und Werkrealschulen starten

Schüler einer 10. Klasse sitzen in einem Klassenraum einer Gemeinschaftsschule und warten darauf, dass ihre Abschlussprüfung im Fach Deutsch startet. (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)

Am 20. Mai starten im Land die Prüfungen für den Real- und Werkrealschulabschluss. Angesichts der Corona-Pandemie finden die Prüfungen unter besonderen Voraussetzungen statt.

Am Mittwoch, 20. Mai 2020, beginnen in Baden-Württemberg mit dem Fach Deutsch in diesem Jahr die Realschulabschlussprüfung und die schriftlichen Prüfungen zum Werkrealschulabschluss. Rund 41.000 Schülerinnen und Schüler nehmen an der Realschulabschlussprüfung teil, die an den Realschulen, Gemeinschaftsschulen, an den sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit Bildungsgang Realschule, den Waldorfschulen und an den Abendrealschulen abgelegt wird. An der Werkrealschulabschlussprüfung nehmen rund 6.000 Schülerinnen und Schüler teil. Diese wird an den Werkrealschulen sowie an sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit dem Bildungsgang Werkrealschule in Baden-Württemberg abgelegt.

Die Realschulabschlussprüfung und die Werkrealschulabschlussprüfung finden in diesem Jahr unter besonderen Voraussetzungen statt. Ich kann versichern, dass wir für faire Bedingungen sorgen werden und ich die Lehrerinnen und Lehrer deswegen auch darum gebeten habe, bei den Prüfungen in diesem Jahr angesichts der besonderen Situation ihren pädagogischen Spielraum zu nutzen“, sagt Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann. Darüber hinaus sei allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben worden, ohne Angabe von Gründen zwischen Haupt- und Nachtermin zu wählen. Sie fügt hinzu: „Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich für die Abschlussprüfungen alles Gute und vor allem viel Erfolg!“

Deutsch, Mathematik und die Pflichtfremdsprachen werden geprüft

Verbindlicher Bestandteil bei der Realschulabschlussprüfung sind dabei die Fächer Deutsch, Mathematik sowie die Pflichtfremdsprache. Nach der Deutschprüfung am Mittwoch, 20. Mai, folgt am Montag, 25. Mai, das Fach Mathematik, bevor am Mittwoch, 27. Mai, in Englisch und am Donnerstag, 28. Mai, in Französisch die letzte schriftliche Prüfung für den Realschulabschluss in diesem Jahr ansteht. An den Werkrealschulen wird nach der Deutschprüfung am Montag, 20. Mai, ebenfalls am Montag, 25. Mai, die Mathematikprüfung abgelegt, bevor am Mittwoch, 27. Mai, die Prüfung in Englisch ansteht. Zum ersten Mal hat in diesem Jahr das Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) im Auftrag des Kultusministeriums die Prüfungsaufgaben erstellt und den Schulen zur Verfügung gestellt.

Auch Prüfungsorganisation unter erschwerten Bedingungen

„Auch die Prüfungsorganisation ist in diesem Jahr unter erschwerten Bedingungen erfolgt. Bei den Schulleiterinnen und Schulleitern, Lehrerinnen und Lehrern und allen, die an der Vorbereitung und Organisation mitgewirkt haben, möchte ich mich deshalb noch einmal ausdrücklich bedanken und meine Anerkennung für die Leistung ausdrücken“, so die Kultusministerin. Um die verbleibende Unterrichtszeit zu entlasten und die Chancengleichheit zu gewährleisten, findet deshalb die in der ordentlichen Realschulschulabschlussprüfung vorgesehene fächerübergreifende Kompetenzprüfung in diesem Schuljahr nicht statt. Bei den Abschlussprüfungen der Werkrealschulen entfällt die mündliche Prüfung im naturwissenschaftlichen Fächerverbund oder im besuchten Wahlpflichtfach.

Die Realschulabschlussprüfung findet an insgesamt 412 öffentlichen und 75 privaten Realschulen, an 26 Abendrealschulen, an 10 öffentlichen und 24 privaten sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren mit Bildungsgang Realschule sowie an den 205 öffentlichen Gemeinschaftsschulen mit Klassenstufe 10 und 5 privaten Gemeinschaftsschulen im Land statt.

Die Werkrealschulabschlussprüfung findet an insgesamt 246 öffentlichen und 28 privaten Werkrealschulen statt.

Kultusministerium: Haupt- und Werkrealschulen

Kultusministerium: Realschulen

Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg

Ein Student im Praktischen Jahr am Universitätsklinikum Heidelberg, spricht in der Chirurgie mit einem Patienten.
  • Ländlicher Raum

Medizinische Versorgung im Ländlichen Raum stärken

Ein Bio-Bauer bringt mit seinem Traktor und einem Tankwagen als Anhänger, die angefallende Jauche auf einer Wiese aus. (Bild: dpa)
  • Forschung

1,2 Millionen Euro für Forschungen im Bereich ökologischer Landbau

Ein Mann trainiert auf einem Laufband in einem Fitnessstudio.
  • Corona-Verordnung

Mehr Bereiche profitieren von Lockerungen

Eine Schülerin einer zweiten Klasse schreibt in einer Schule das ABC an die Tafel. (Foto: dpa)
  • Coronavirus

Notbetreuung an Schulen auch in den Pfingstferien möglich

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer bei der Videokonferenz (Foto: MWK)
  • Coronavirus

Ministerin tauscht sich mit Studierendenvertretern aus

Ein Kind spielt eine Flöte. (Foto: © dpa)
  • Coronavirus

Weitere Lockerungen für Musik- und Jugendkunstschulen

Das Logo der Volkshochschulen (VHS) ist an einem Gebäude angebracht. (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Coronavirus

Allgemeine Weiterbildung kann ab 25. Mai wieder starten

  • Corona-Hilfen

1,5 Milliarden Euro für weitere Corona-Hilfen

Eine Digitalkamera speziell für den klinischen Einsatz. (Bild: Maja Hitij/dpa)
  • Gesundheit

Über 15 Millionen Euro für innovative Projekte im Gesundheitsbereich

Schüler sitzen während der Deutsch-Abitursprüfung in einer Sporthalle. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Schule

Abiturprüfungen im Fach Deutsch

In einem Stuttgarter Kindergarten gibt es Lasagne zum Mittagessen. (Bild: dpa)
  • Ernährung

Tipps zur Hygiene bei Kita- und Schulverpflegung

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Corona-Verordnung

Weitere vorsichtige Lockerungsschritte

Abiturienten lesen sich kurz vor Beginn der Prüfung die Abituraufgaben im Fach Deutsch durch. (Foto: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Schule

Abitur 2020 startet am 18. Mai

Studierende verfolgen eine Vorlesung im Hörsaal. (Bild: © dpa)
  • Hochschulen

Bewerbungsfrist für Wintersemester verschoben

Ein Krankenpfleger schiebt in einer Klinik ein Krankenbett über einen Flur. (Foto: © dpa)
  • Hochschulmedizin

Zukunft des Universitäts-Herzzentrums Freiburg - Bad Krozingen gesichert

Ein Tabletcomputer ragt in einem Klassenzimmer aus der Tasche einer Schülerin. (Foto: © dpa)
  • Schule

300.000 digitale Endgeräte für Schüler

Photovoltaikanlage auf dem Dach des Gebäudes 16 der Hochschule Reutlingen mit Blick auf den Georgenberg im Hintergrund.
  • Erneuerbare Energien

Mehr Photovoltaik-Strom für die Hochschule Reutlingen

Eine Auszubildende steht am Schaltpult einer computergesteuerten Fräsenmaschine (Symbolbild, © dpa).
  • Coronavirus

Berufliche Bildungseinrichtungen öffnen ab 18. Mai

Kleinkind auf Rutsche
  • Frühkindliche Bildung

Eingeschränkter Betrieb von Kitas und Kindertagespflege ab 18. Mai

Visual der baden-württembergischen Initiative Creatables
  • Innovation

Baden-Württemberg schafft Plattform für nachhaltige Innovation

Ein Länderschild «Deutschland-Schweiz» ist an der deutsch-schweizerischen Grenze zu sehen. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Austausch

Enge Kooperation mit der Schweiz

Masterplan Kultur
  • Kunst und Kultur

Öffnungsperspektiven und Unterstützung für die Kultur in Corona-Zeiten

Eine Frau mit Mundschutz steht an einer Haltestelle der Stuttgarter Straßenbahnen (SSB). (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • CORONAVIRUS

Land entlastet Eltern bei Schüler-Abos

Studierende verfolgen eine Vorlesung im Hörsaal. (Bild: © dpa)
  • Justiz

Mehr Zeit für „Freischuss“ im Jurastudium