Donauraum

4. Donausalon zur EU-Donauraumstrategie

Blick  von Sremska Kamenica auf Novi Sad in Serbien (Bild: flickr.com; Filip Knežić, CC BY).

Die Landesvertretung Baden-Württemberg richtet den Donausalon, der auf eine Initiative von Minister Peter Friedrich zurückgeht, nun bereits zum vierten Male aus. Nachdem die vergangenen Veranstaltungen gemeinsam mit Österreich, der Slowakei und schließlich Rumänien durchgeführt wurden, tritt in diesem Jahr die Botschaft der Republik Serbien als Mitveranstalter auf.

„Der Donausalon liefert regelmäßig wichtige Anstöße zur Fortentwicklung der Partnerschaften im Donauraum“, betonte Minister Friedrich heute im Vorfeld der Veranstaltung, zu der auch Renata Pindžo, Vizeministerin für Tourismus, Serbien, erwartet wird. „Serbien ist ein wichtiger Anrainerstaat der Donau und bietet große Entwicklungsperspektiven der Zusammenarbeit auf verschiedenen Ebenen“, hob Minister Friedrich hervor.

„Die EU-Strategie für den Donauraum, die Identität und der Tourismus“

Thema einer Podiumsdiskussion der diesjährigen Veranstaltung vor dem Hintergrund der ITB Berlin ist „Die EU-Strategie für den Donauraum, die Identität und der Tourismus“. Zudem präsentieren Vertreter aus den teilnehmenden Donauanrainerländern an Informationsständen regionale Attraktionen. Das musikalische Rahmenprogramm wird durch das serbische Ensemble von Duško Jovanović, der rumänischen Tanzgruppe des Kulturkreises Carei mit der Sängergruppe Taraful Ceatera aus Carei sowie dem rumänischen Panflötenspieler Voiculet gestaltet.

Ferner wird eine Auswahl von Kunstwerken der Wanderausstellung „Projektraum Donau“ aus sechs Donauländern präsentiert. Für das Kunstprojekt kooperieren das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und das Donauschwäbische Zentralmuseum Ulm. Die Ausstellung wird ferner vom Donaubüro Ulm/Neu-Ulm und dem Ungarischen Kulturinstitut Stuttgart unterstützt.

EU-Donauraumstrategie

Die EU-Donauraumstrategie, Themenschwerpunkt des Donausalons, soll eine bessere Koordination der relevanten Akteure, Programme und Aktivitäten in der Donauregion gewährleisten. Diese umfasst vier Grundpfeiler: Den Aufbau von Wohlstand, die Stärkung der Donauländer, der Umweltschutz und die Anbindung  des Donauraums. Der Fokus liegt auf Innovationsförderung, Wissenstransfer und Fachkräftegewinnung sowie einer Steigerung der Bildungschancen. Durch internationalen Austausch sollen Probleme wie Fachkräftemangel und Jugendarbeitslosigkeit gelöst werden. Baden-Württemberg hat im Oktober das große Jahresforum im Oktober 2015 in Ulm ausgerichtet. Ein wichtiges Ergebnis war die Einsetzung eines „Danube Strategy Point“, der in der Landesvertretung Baden-Württembergs in Brüssel neu eingerichtet wurde. In einem internen Auswahlverfahren unter den Mitgliedern der Donauraumstrategie hat das vom Land Baden-Württemberg eingereichte Konzept, den Strategy Point in Brüssel einzurichten, den Zuschlag erhalten.

EU-Donauraumstrategie

Quelle:

Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund
Container werden auf einem Container-Terminal transportiert. (Foto: © dpa)
  • Güterverkehr

Kombiterminal in Horb-Heiligenfeld

CIO Krebs aus Baden-Württemberg und CIO Popp aus Sachsen halten die Vereinbarung in den Händen
  • Digitale Verwaltung

Sachsen und Baden-Württemberg vertiefen Zusammenarbeit

Zwei Männer arbeiten gemeinsam an einem Computer.
  • Corona-Hilfen

Betrachtungszeitraum für Corona-Soforthilfe nicht veränderbar

Ein Zug im Design der neuen Dachmarke für den Schienennahverkehr in Baden-Württemberg (Foto: © dpa)
  • Schienenverkehr

Land für Ausbau der Frankenbahn

Schwimmende Photovoltaik-Anlage im Kieswerk Maiwald in Renchen
  • Bundesrat

Mehr schwimmende Photovoltaik-Anlagen ermöglichen

Schüler bei der Abiturprüfung (Bild: © dpa).
  • Schule

Bundesweiter Schulprojekttag zur Europäischen Union

Ein Mann sitzt in einem Auto, das teilautonom über eine Teststrecke fährt (Bild: © dpa).
  • Bundesrat

Großer Schritt in Richtung autonomes Fahren

Menschen steigen an einem Gleis des Tiefbahnhofs im Hauptbahnhof aus einer S-Bahn.
  • Nahverkehr

Neun-Euro-Ticket ist Chance und Herausforderung zugleich

Hopfenranke (Foto: dpa)
  • Bundesrat

Bioenergie leistet weiterhin Beitrag zur Energiewende

Theresa Schopper, Ministerin für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg, besucht den Unterricht der Vorbereitungsklasse 2 der Ameisenbergschule, die von Schülerinnen und Schülern verschiedener Nationen besucht wird. Neben den Herausforderungen durch die Corona-Pandemie stehen die Schulen auch aufgrund der Flüchtlingsbewegung in Folge des Krieges in der Ukraine vor großen Aufgaben.
  • Schule

Bildungsintegration von ukrainischen und weiteren Geflüchteten

Vollblutaraber-Stuten stehen in Marbach im Haupt-und Landgestüt mit ihren Fohlen auf einer Koppel. (Foto: dpa)
  • Tierschutz

Unterbringung von Pferden in Notsituationen

Kinder aus dem ukrainischen Schaschkiw sitzen nach ihrer Ankunft mit dem Zug am Berliner Hauptbahnhof auf Bänken.
  • Ukraine-Krieg

Infoveranstaltung zu Auswirkungen von Flucht und Trauma auf Kinder und Jugendliche

Euro-Banknoten
  • Steuern

Einnahmen bleiben laut Mai-Steuerschätzung stabil

Gruppe tanzender Menschen auf einer Bühne
  • Kunst und Kultur

Innovationsfonds Kunst 2022 ausgeschrieben

Holzbau
  • Holzbau-Offensive

Tag der Städtebauförderung in Lörrach

Gruppenbild der Teilnehmenden an der Jugend- und Familienministerkonferenz 2022 in Berlin
  • Jugend- und Familienministerkonferenz

Aufarbeitung des Leids der Verschickungskinder

  • Prävention

Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“

Die Europafahne weht auf dem Dach der Villa Reitzenstein, dem Amtssitz des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.
  • Europäische Union

Baden-Württembergs Vorschläge zur Zukunft der EU

Ein Mähdrescher erntet in Langenenslingen-Andelfingen ein Getreidefeld mit Wintergerste ab. (Bild: picture alliance/Thomas Warnack/dpa)
  • Landwirtschaft

G7-Agrarministertreffen in Stuttgart

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Pflege

Tag der Pflege am 12. Mai 2022

Das Neue Schloss in Stuttgart wird in den Farben gelb und blau der Flagge der Ukraine angestrahlt.
  • Ukraine-Krieg

Bericht aus der Lenkungsgruppe „Ukraine“ vom 11. Mai 2022

Theresia Bauer hält eine Rede vor Studenten in den USA
  • Hochschulen

Bauer bei Abschlussfeier der University of Connecticut

Ein Boot segelt vor Fischbach bei Friedrichshafen auf dem Bodensee, während im Hintergrund das Schweizer Ufer und die Alpen zu sehen sind (Bild: © dpa).
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

50 Jahre Internationale Bodensee-Konferenz

Frauen und Männer auf einer Fortbildung (Bild: © Ministerium für Kultus, Jugend und Sport BW).
  • Bildung

Bundesweiter Fachtag für Grundbildungszentren

Petra Olschowski bei der Donau Kulturkonferenz 2022
  • Kunst und Kultur

Donau Kulturkonferenz 2022