Arbeitsrecht

Fachtag „Gemeinsam gegen Menschenhandel und Arbeitsausbeutung“

Bunte Grafik des Fachtages Gemeinsam gegen Menschenhandel und Arbeitsausbeutung

Gemeinsam mit dem Bündnis Faire Arbeitsmigration lädt das Land zum Fachtag „Gemeinsam gegen Menschenhandel und Arbeitsausbeutung“ ein. Anmeldungen sind bis zum 23. Mai 2022 möglich.

Das Wirtschaftsministerium lädt gemeinsam mit dem Bündnis Faire Arbeitsmigration zu einem Fachtag „Gemeinsam gegen Menschenhandel und Arbeitsausbeutung“ am 30. Mai 2022 nach Stuttgart ein, um sich zu informieren, sich auszutauschen und zu vernetzen.

Bitte melden Sie sich bis zum 23. Mai unter fachtag.menschenhandel-arbeitsausbeutung@faire-mobilitaet-mannheim.de an und teilen Sie uns dabei mit, an welchem Praxisforum Sie nachmittags teilnehmen möchten.

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat sich zum Ziel gesetzt, entsandte Beschäftigte vor schlechten Arbeitsbedingungen zu schützen. Daher wurde bereits 2018 ein Runder Tisch „Gemeinsam gegen Menschenhandel und Arbeitsausbeutung“ ins Leben gerufen, um mit den beteiligten Ressorts und Institutionen Verbesserungen bei der Prävention und Intervention zu erreichen.

Der „Runde Tisch“ hat 2019 einen Leitfaden für die Kooperation zwischen Behörden und Fachberatungsstellen in Baden-Württemberg erarbeitet.

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus: Programm des Fachtags „Gemeinsam gegen Menschenhandel und Arbeitsausbeutung“ (PDF)