Namensübertragung

Lufthansa-Flugzeug erhält Namen „Baden-Württemberg“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) und Thomas Kropp (l.), Lufthansa AG, anlässlich der Unterzeichnung der Urkunde zur Übertragung des Namens „Baden-Württemberg“ auf ein Lufthansa-Flugzeug am 24. Januar 2014 im Clay Haus in Stuttgart.
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) und Thomas Kropp (l.), Lufthansa AG, anlässlich der Urkundenunterzeichung
Herunterladen
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) und Thomas Kropp (l.), Lufthansa AG, bei der Unterzeichnung der Urkunde zur Übertragung des Namens „Baden-Württemberg“ auf ein Lufthansa-Flugzeug.
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) und Thomas Kropp (l.), Lufthansa AG, bei der Urkundenunterzeichung
Herunterladen
Urkunde zur Übertragung des Namens „Baden-Württemberg“ auf ein Lufthansa-Flugzeug, unterzeichnet von Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Thomas Kropp, Lufthansa AG.
Urkunde zur Übertragung des Namens „Baden-Württemberg“ auf ein Lufthansa-Flugzeug
Herunterladen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Thomas Kropp, Bevollmächtigter des Vorstands und Leiter Konzernpolitik der Lufthansa AG, unterzeichneten im Clay Haus in Stuttgart die Urkunde zur Übertragung des Namens „Baden-Württemberg“ auf ein Lufthansa-Flugzeug. „Die Mobilität der Zukunft ist so klima- und umweltverträglich wie möglich zu gestalten. Der Name ‚Baden-Württemberg‘ steht einem Flugzeug deshalb gut zu Gesicht, das technisch für eine neue Generation von Passagierflugzeugen steht. Vor diesem Hintergrund begrüße ich die Reduzierung der CO2-Emissionen und der Lärmbelastung, wie hier im Falle der Boeing 747-8 geschehen. Es werden auch zukünftig weitere Anstrengungen in der Luftfahrt notwendig sein, um unser Klima und unsere Umwelt zu schonen und zu schützen“, so Kretschmann.

Zurück zur Übersicht